408
post-template-default,single,single-post,postid-408,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded

Zusammenfassung + Abstimmung zum Blogevent "BeerenStark" – Ihr seid gefragt!

Heute ist es endlich soweit! Das Blogevent „BeerenStark“ ist zu Ende gegangen und ich habe eure wunderbaren Rezepte zusammengetragen. Bevor es nun ans Staunen geht, möchte ich euch und auch den Sponsoren noch mal ein großes Dankeschön aussprechen. Ich bin wirklich begeistert, erstaunt und gerührt, dass so viele Rezepte zusammengkommen sind und wieviel Mühe ihr euch gegeben habt. Fast jede Beere ist vertreten und nicht nur süße Rezepte sind dabei entstanden. Es wurde gebacken, gerührt, gekocht, geeist, gemixt – genau so hatte ich mir das vorgestellt. Nie im Leben hätte ich jedoch geglaubt, dass dabei 112 Rezepte eingereicht werden. Ihr seid der Wahnsinn! Nun lasst uns zusammen diese Schnapszahl und eure wunderbaren Kreationen feiern.

 
Zusammenfassung + Abstimmung zum Blogevent BeerenStark

 

Danke, danke, danke!

Zusammenfassung + Abstimmung zum Blogevent BeerenStark

 

Zum Ablauf

In diesem Post findet ihr nun alle Rezepte der Teilnehmer. Es gilt nun die Gewinner des Events zu küren und dabei müsst IHR mir helfen. Jedes Rezept bekommt eine eigene Nummer, die direkt unter dem Bild steht. Ihr nennt mir dann eure DREI FAVORITEN per Mail an: inaisst@gmail.com

In der Mail dürft ihr nicht vergessen, auch eure eigene Rezeptnummer anzugeben, denn nur wer abstimmt, kann auch etwas gewinnen! Die Mail könnte dann z.B. so aussehen:Mail an: inaisst@gmail.com
Betreff: „Abstimmung Blogevent BeerenStark“

„Mein Rezept ist die Nr.XX und ich stimme für die Rezepte XX, XX und XX“ Zum Abstimmen habt ihr bis zum 12.08.16 – 23.59 Uhr Zeit. Danach werden die ersten drei Preise durch eure Abstimmung vergeben. Sollten Rezepte punktgleich gewertet werden, entscheidet das Los. Die restlichen Preise werden dann unter den übrigen Teilnehmern verlost.

 

Die Preise*

Abstimmung

 
http://kuechenfee-shop.de/http://www.klarstein.com/http://www.tchibo.de/

 

Verlosung

http://kahla/
http://www.homeofcake.de/http://www.lebensbaum.com/
http://www.herbaria.com/

 
Ich drücke euch allen die Daumen und wünsche euch nun viel Spaß beim Stöbern und vielleicht auch Nachmachen des ein oder anderen Rezeptes. Beim Klick auf den Blognamen des jeweiligen Beitrags könnt ihr euch die Rezepte auch in aller Ruhe anschauen – nicht immer muss bei der Wahl ja das Bild entscheidend sein. Die Rezepte der Teilnehmer ohne Blog habe ich am Ende dieses Posts angehängt. Ich danke euch noch einmal für all die tollen Ideen und sende euch sonnige Grüße!

 

Eure Beiträge

 

1. Erdbeer-Sahne mit Basilikum
von Obers trifft Sahne

2. Chia-Overnight Oats
von Schokoladenfee

3. Frozen Yogurt – Yogurette
4. Erdbeermarmelade mit Mazipan, Vanille und weißer Schokolade
5. Heidelbeer-Tiramisu mit Pistazien
von Kochlie.be

6. Schneller Blaubeer-Zitronen-Kuchen
von Neele A. *

7. no bake Beerentörtchen
von Das Kocherl

Himbeer-Cheesecake Eis (außerhalb der Wertung)
8. Brombeer-Chutney auf Ziegenkäse und Walnussbrot
9. Johannisbeer-Dressing mit Knoblauch
von Mein kleiner Foodblog 

10. Red Velvet Cake
11. Blaubeer-Lassi
von dorlinchen (Instagram)

12. Blueberry Acai Bowl
von Sarahs Krisenherd

13. Frozen yogurt bites mit Beeren
von Nom Noms | Treats of life

14. Bienenstich-Törtchen mit Himbeer-Brombeercreme
15. Johannisbeer-Crumble
von Obst und Sushi 

16. Käsekuchen mit Johannisbeeren und Himbeeren (glutenfrei)
von Landherzen

17. Heidelbeer-Blätterteig-Tarte
von Holz&Hefe

18. Blaubeer-Joghurt-Mini-Gugl
19. Marzipan-Tarte mit schwarzen Johannisbeeren
von Ullatrulla backt und bastelt

20. Sommerliche Beerentarte
von Experimente aus meiner Küche 

21. Quarkkeulchen mit Blaubeere

von Die Sonntagsköchin

22. Eton Mess
23. Himbeer-Mandel-Kuchen
von Monika S. *

24. Erdbeereis mit Schoki
25. Beeren-Kuchen mit Vanille-Quarkcreme
26. Himbeertörtchen – Himbeerkuchen mit Quark
27. Himbeerbiskuit-Krönchen mit Holunderbluten-Sekt-Mousse
und Erdbeer-Minz-Sößchen
von Gabi R. *

28. Früchtebiskuitkuchen mit Blaubeersoße
29. Créme-fraîche-Kuchen mit Beeren
30. Cranberry-Pavlova mit Johannisbeercreme
31. Zarte Blaubeer-Vanille-Schnecken
32. Käsekuchen mit Stachelbeeren
von Koch dir dein Glück  

33. Schoko-Obstboden mit Sommerbeeren
von Miss Blueberrymuffins Kitchen

34. Fruchtspieße mit Melone und ein Smoothie
35. No-Bake-Erdbeer-Schoko-Cheesecake
von Schokokuss&Zuckerperle 

36. Tarte mit Johannisbeeren und Erdnussbutter
von Münchnerküche

37. Himbeer Cappuccino Schnitten
38. Fruchtige Erdbeer-Blaubeer-Rolle mit Frischkäsefüllung
39. Himbeer-Wackelpudding mit Vanillesoße
40. Erdbeermarmelade
41. Trübliwähe
42. Roter Salat und Blaubeerbalsam
43. Beeren Salat mit Entenbrust
von Frau B. und die Leidenschaft

44. Süßer Auflauf mit Himbeeren und Schokolade
von Food and Fashion

45. Himbeer-Schmand-Torte
von Katja S. *

46. Blaubeer-Kaiserschmarrn
47. Stuffed Monkeybread – mit Heidelbeer und Topfen gefüllter Zupfkuchen
von Lundis Backblog

48. Gegrilltes Lamm mit Johannisbeeren und Kräutern
49. Mini-Eisgugl mit Brombeeren
50. Streuselkuchen mit Johannisbeeren
von Was du nicht kennst…

51. Himbeer Cheesecake Brownies
von Tell about it

52. No-Bake Yogurt Berry Cheesecake
von Herdskasper

53. Blitz-Streuselkuchen mit Johannisbeeren
von Frau Stiller backt

54. Blueberry Blondies
von USA kulinarisch

55. Zucchini chocolate naked cake
von Cookthebooth

56. Beerige Mohntorte
von Land, Liebe &Zucker (FB)

57. Putenleber mit Brombeer-Balsamico und Thymiankrischen
58. Heidelbeer-Kokos-Sommertorte
59. Johannisbeer-Hafer-Käsekuchen
von Linda S. *

60. Süße Lasagne mit Heidelbeeren
61. Mascarpone Baiser Tarteletes mit Waldbeeren
62. Erdbeer-Torte mit Brownie-Boden
63. Schneewittchenschnitten
64. Brombeer-Schoko- Kaiserschmarren mit Pistaziencrunch
65. Himbeer-Tarte mit weißer Schokolade
66. Blitz-Blaubeer-Ballen mit weißem Schokofrosting
67. Johannisbeer-Vanille-Cupcakes
68. Käsekuchen mit Heidelbeeren
69. Obsttörtchen mit Biskuit
70. No bake Blaubeer-Mascarpone-Torte
71. Heidelbeer Buttermilch Kuchen
72. Salat mit Heidelbeeren und Ziegenkäse
73. Blätterteig-Beerenkörbchen mit Sesam
von Andrea S. *

74. Brombeer-Cheesecake
von creative little things

75. Rainbow Salsa Verde – Stachelbeer Salsa
76. Blaubeer-Cantuccini-Dessert
77. Beeren-Schnitten vom Blech
78. Sommer-Müsli-Tiramisu
79. Heidelbeer-Schnecken
80. No-bake Brombeer – Blaubeer Torte und Dessert
von Caketime by Tamaris

81. Blaubeer-Limette-Cupcakes
82. Topfenauflauf mit Beeren
von Einladung zum Essen

83. Heidelbeer-Vanille-Dessert mit Baiser
84. Schokoladen-Cassis Torte mit schwarzen Johannisbeeren
von SahneWölkchen

85. Beeren Griesauflauf
von Kochen mit Diana

86. Beeren-Schnitten mit Vanillecreme und Schokolade
von baking.julia

87 Puddingtarte mit Erdbeeren und Heidelbeeren
von Keks & Koriander

88. Beeren Cupcakes mit Heidelbeermuffins und Vanillefrosting
von Anne-Marie Bührer *

89. Blaubeerpizza mit Mascarpone-Tonkabohnen Topping
von Stefan *

90. Zweierlei vegetarische Hot Dogs mit Pickels und Johannisbeer-Salsa
91. Heidelbeer-Curd
Mini Blaubeeren Törtchen (außerhalb der Wertung)
92. Joghurttorte mit Knusperboden und Beerenswirl
93. Himbeer-Streusel-Taler mit Limettenguss
von Maria N. *

94. Blaubeer-Zitronen-Pavlova
95. Rohköstliches Schoko-Erdbeertörtchen
von Alexandra K. *

96. Heidelbeer-Mascarpone „Kuchen“ im Glas
von ani
97. Kühlschrank-Himbeer-Traum
98. Redcurrant Pinwheel Cake
99. Gries-Brombeereis mit Beerencumble
100. Semifreddo-Ombre-Törtchen mit Brombeeren und Blaubeeren
von Mandelmilchmädchen

101. Haselnuss-Cupcakes mit Beeren
von Sabine S. *

102. Mandel-Gugelhupf mit Blaubeeren
103. Heidelbeertarte mit Streuseln
von Ich bin dann mal kurz in der Küche

104. Luftige Erdbeer-Creme-Blondie Schnitten
105. Stachelbeer-Rahm-Tarte
106. Erdbeer-Quarktorte
von Waltraud B. *

107. Schoko-Mascarpone-Creme mit Beerengrütze und Keksstreusel
von Kochmädchen (Susi)

108. Frozen Yogurt: Berry Lime
von Joyful Food 

109. Tarteletts mit Waldheidelbeer-Eis
110. Erdbeerkuchen
von Ramona M. *
111. Johannisbeer-Streuselkuchen mit Puddingfüllung
von Wos zum Essen 

112. Himbeer Nicecream (vegan)

von Foodforfamily

 

Rezepte ohne Blog

 

6. Schneller Blaubeer-Zitronen-Kuchen

von Neele A. *

Teig:
3 Eier
1 Pr. Salz
125 g Butter, sehr weich
150 g Mehl
½ Pk. Backpulver
200 g Blaubeeren
Abrieb + Saft von einer ganzen ZitroneGuss:

150 g Puderzucker

Abrieb + Saft von einer halben Zitrone
Blaubeeren

1. Den Ofen auf 170 °C Umluft vorheizen.
2. Blaubeeren waschen, verlesen, trockentupfen und mit etwas Mehl bestäuben.
3. Die Eier mit einer Prise Salz und dem Zucker schaumig schlagen. Butter, Zitronensaft und -abrieb kurz unterrühren.
4. Mehl und Backpulver mischen und sieben, dann schnell portionsweise in die Masse einrühren und 1 min auf höchster Stufe mixen.
5. Den Kuchen in einer 18 oder 20 cm runden Kuchenform (doppeltes Rezept für 26 cm) nun ca. 30. min backen (Stäbchenprobe!). Dann vollständig auskühlen lassen.
6. Für den Guss den Puderzucker mit so viel Zitronensaft verrühren, bis eine eher zähflüssige Masse
entstanden ist. Auf dem Kuchen verstreichen und mit Zitronenabrieb und Blaubeeren garnieren.

 

23. Himbeer-Mandel-Kuchen

von Monika S. *

Zutaten:

270 g Mehl, 60 g Puderzuscker + 1 El Puderzucker zum Verzieren,
Salz, 125 g kalte Butter in kleinen Stücken, 5 Eier, 350 g Himbeeren,
250 g weiche Butter, 180 g Zucker, 2 P. Vanillezucker, 250 g gemahlene
Mandeln

Zubereitung:

250 g Mehl, Puderzucker und 1 Prise Salz mischen. Kalte Butter und 1 Ei zugeben, erst min den Knethacken des Handrührers, dann mit den
Händen zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie gewickelt 30 Minuten kalt stellen.
Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche rund (30 cm Durchmesser) ausrollen. In eine gefettete Springform (26 cm) legen und dabei
vorsichtig an den Rand drücken. Teig in der Form weitere 30 Minuten kalt stellen.

Himbeeren verlesen. Einige für die Deko beiseite legen. Weiche Butter, Zucker und Vanillezucker mit den Quirlen des Handrührers mindestens 5
Minuten schaumig schlagen. 4 Eier nacheinander jeweils 30 Sek. lang unterrühren. Mandeln und 20 g Mehl unterheben.
Die Hälfte der Mandelmasse in die Springform geben. Himbeeren darauf verteilen und mit der restlichen Mandelmasse bedecken. Im heißen Ofen
bei 170 Grad 1 Stunde und 15 Minuten backen. In der Form vollständig abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestreuen und mit den Himbeeren dekorieren.

 

27. Himbeerbiskuit-Krönchen mit Holunderbluten-Sekt-Mousse

und Erdbeer-Minz-Sößchen
von Gabi R. *

Zutaten für den Biskuit

4 Eier
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 g Mehl
40 g Speisestärke
1 TL Backpulver
30 g gefrorene Himbeeren
Zutaten für die Creme-Füllung
1 Tüte Gelier Fix und 2 El
3 Eigelb
30 g Zucker
90 ml Holunderblüten-Sirup
75 ml trockener Sekt
Saft von 3/4 Zitronen
200 ml Sahne
1 EL Holunderblüten-Gelee

Erdbeer Sößchen

250 g geputzte Erdbeeren
30 g Zucker
2 Zweige Minze

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eier mit 4 EL warmen Wasser ca. 2 Minuten aufschlagen, Zucker und Vanillezucker vermischen
und einrieseln lassen. Weitere 2 Minuten auf höchster Stufe schlagen. Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen und vorsichtig unter die
Eiermasse heben. Gefrorene Himbeeren zerbröseln und achtsam unter die Biskuitmasse rühren.

Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf das Backblech geben und glatt streichen. Den Biskuit in 10-12 Minuten backen. Herausnehmen,
auf ein mit etwas Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen und das Backpapier abziehen. Etwas abkühlen lassen.

Den Biskuit in 4 gleichbreite Streifen schneiden. 4 Servierringe mit Backpapier auskleiden. Die Biskuitstreifen zurecht schneiden und in die
Servierringe legen. Aus den Abschnitten kleine Kreise für den Boden der Törtchen ausstechen und diese in den Servierring als Boden legen. Die
(noch) ungefüllten Törtchen auf eine gerade Unterlage stellen.

Mousse:
Eigelb in einer großen Backschüssel mit 3 Esslöffel warmem Wasser und Zucker zu einer schaumigen Masse schlagen. Holunderblütensirup, Sekt
und Zitronensaft und unterrühren.Das Gelier Fix dazugeben und rühren. Sahne steif schlagen und zum Mousse geben.
In die Krönchen füllen und oben noch Platz für das Erdbeer Sößchen lassen

Erdbeer Sößchen:
Für das Erdbeermus die geputzten Früchte, die Minzblätter und Zucker pürieren und auf das Mousse geben. Beim anschneiden läuft dann das Sößchen schön über das Mousse.

Deko
Für die Deko hab ich Orangenschalen kandiert und Stiefmütterchen mit Minzsauce schön platziert

 

45. Himbeer-Schmand-Torte

von Katja S. *

Zutaten:

für den Boden: 4 Eier, 200 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 125 ml Speiseöl, 150 ml Mineralwasser, 250 g Mehl, 3 Tl Backpulver

für die Füllung: 600 ml süße Sahne, 3 P. Sahnesteif, 400 ml Schmand, 5 El Gelierzucker, 1 El Zucker, 750 g Himbeeren

für die Dekoration: 200 ml Sahne, Eierlikör

Zubereitung:

Eier, Zucker und Vanillezucker mit einem Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe gut eine Minute schaumig schlagen. Dann Öl
und Mineralwasser unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben und portionsweise auf mittlerer Stufe unterrühren. Eine
Springform mit Backpapier auslegen, den Teig einfüllen und rasch in den Ofen geben. Für etwa 25 Minuten bei 170 Grad backen. Den Boden auskühlen
lassen und anschließend einmal waagrecht durchschneiden.

Für die Füllung 600 ml Sahne mit dem Sahnesteif, dem Gelierzucker und Zucker steif schlagen. Schmand unterheben.

Um den unteren Boden einen Tortenring legen und mit Himbeeren belegen. Danch die halbe Crememasse auf den Himbeeren verteilen und
glatt streichen. Den oberen Boden darauf legen und die restliche Creme verteilen und glatt streichen. Die Torte über Nacht kühl stellen. Den
Tortenring entferen und den Rand mit geschlagener Sahne umhüllen. Nach Belieben mit Eierlikör verzieren.

 

59. Johannisbeer-Hafer-Käsekuchen

von Linda S. *

Streusel-Teig:
100 g Haferflocken
100 g Dinkelmehl
75 g Dinkelvollkornmehl
150 g Butter
60 g brauner Zucker
60 g weißer Zucker
1 Vanillezucker
1 TL Backpulver
1 Prise SalzFüllung:
250 g Quark (20%)
2 EL Joghurt
5 EL Milch
2 EL Zucker
1 Vanillezucker
1/2 Päckchen Puddingpulver
Johannisbeeren

Aus den Teigzutaten einen Streuselteig herstellen und die Hälfte davon in eine Form geben. Für die Füllung alle Zutaten gut vermischen und auf
den Teig geben. Johannisbeeren darauf verteilen und mit dem restlichen Streuselteig bedecken.
Backzeit: 50-60 Minuten bei 180 Grad. Anschließend gut auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und genießen!

 

73. Blätterteig-Beerenkörbchen mit Sesam

von Andrea S. *

1 Rolle fertiger Blätterteig
1 Ei mit 1 Eßl. Wasser verrührt
Beeren nach Wahl, ich habe Heidelbeeren und Himbeeren benutztFür die Füllung:
200g Schmand 20 %
150 g Bio-Naturjoghurt
3 Eßl. Agavendicksaft
Saft einer halben Zitrone
Mark einer ½ Vanilleschote
3 Blatt Gelantine
1-2 Eßl gerösteter weißer geschälter Sesam

Je nach Vorliebe
( wer die kleinen Körnchen nicht mag kann statt dessen Sesampaste „Tahin“ verwenden)

Zubereitung:

Die Körbchen werden auf umgedrehten Muffinformen ( oder kl. Tassen) gebacken. Dazu den Blätterteig ausrollen und große Kreise ausstechen, diese auf die umgedrehte Muffinform legen ( ich
habe Silikonformen genommen, da die sich später leicht lösen lassen) im unteren breiten Rand etwas einschneiden und überlappend um die Muffinform legen. Das Ei mit 1 Eßl. Wasser verrühren und die Teigkörbchen damit bepinseln. Nach Packungsvorschrift im Backofen bei ca. 180° 10-15 Min backen.

Wenn die Körbchen goldbraun gebacken sind, aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und von der Form lösen. Evtl. den Boden etwas glätten, damit das Körbchen stehen bleibt.
Die Beeren waschen und trocknen , bzw. vorsichtig säubern.

Für die Füllung :
Den Schmand mit dem Joghurt, Agavendicksaft, Zitronensaft und Mark einer halben Vanilleschote verrühren. Ich habe die Creme absichtlich nicht so süß gemacht, sie kann aber nach Belieben mit
Honig noch nachgesüsst werden. Die Sesamkörner in einer Pfanne ohne Fett rösten bis sie goldbraun sind und noch warm in die Schmandmasse einrühren. Die Gelantine 5 Min in kaltem Wasser
einweichen und dann ausdrücken. In einer Metallschüssel im Wasserbad vorsichtig schmelzen lassen und mit der Schmandmasse verrühren. Dazu in die flüssige abgekühlte Gelantine erst 1-2 Eßl. der
Schmandmasse geben verrühren und dies dann mit der restlichen Masse verrühren.

Jetzt den Boden der Körbchen mit den Beeren belegen und darüber die Schmandmasse geben. Die restlichen Beeren zur Verzierung auf dem Schmand verteilen und alles zum Stocken in den
Kühlschrank stellen. Am Besten gut gekühlt servieren für eine Erfrischung an heißen Sommertagen.

 

88. Beeren Cupcakes mit Heidelbeermuffins und Vanillefrosting

von Anne-Marie Bührer *

 

89. Blaubeerpizza mit Mascarpone-Tonkabohnen Topping

von Stefan *

Für den Hefeteig:

500g Mehl
300ml lauwarmes Wasser
½ Würfel frische Hefe
½ TL Zucker
Schuss warme Milch
Schuss Olivenöl

Mehl in Schüssel geben. In eine kleine Mulde die Hefe rein bröckeln. Zucker Milch darüber, leicht sämig rühren und 20 Min stehen lassen.
Danach Olivenöl und Salz dazu und beginnen zu kneten. Nach und nach Wasser dazu geben. (Wird der Teig zu klebrig: Mehr Mehl. Wird der Teig zu
fest/zäh: Mehr Wasser). Je länger geknetet wird desto besser. Empfehlung: 10-20 min. Teig mindestens 2h bei Raumtemperatur und einem zugfreien Ort gehen lassen (z.b. im Ofen).

Aus dem Teig 6-8 kleine Bälle formen.

Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche und die Teigbälle mit der Faust flach drücken (ohne dass der Teig Löcher bekommt).
Ein Pizzastein ist zu empfehlen (Ofen mit Stein bei maximaler Temperatur ~45min vorheizen).Den Pizzaboden ~3 Min vorbacken.

Für das Topping:
8 oz Mascarpone
8 oz Ricotta
2 Tl Vanille Extrakt
4 Tl Honig
Schale von 1 Bio Zitrone
6 kleine Basilikumblätter
12 oz Blaubeeren, Brombeeren
ein Schuss Olivenöl

Mascarpone, Ricotta, Vanilleextrakt, Honig und den Zitronenabrieb mixen und die Masse kühlen.

Für die Sauce
1c Blaubeeren
1c Brombeeren
Saft einer halben Zitrone
1 Tl Vanilleextrakt
Abrieb einer halben Tonkabohne
1Tl Honig

Alle Zutaten in einem Topf mischen und einige Minuten bei kleiner Flamme köcheln. Soblad die Blaubeeren geplatzt sind, die Sauce im Kühlschrank
bis zur weiteren Verarbeitung aufbewahren.

Sobald der Teig vorgebacken ist, etwas von der Beerensauce darauf verteilen. Danach etwas von der Ricottacreme dazugeben und das Ganze mit den
übrigen Beeren und den Basilikumblättchen dekorieren. Die Pizza dann erneut ca. 6 Minuten backen Vor dem servieren evt. noch mit frischem Basilikum und Honig garnieren

 

93. Himbeer-Streusel-Taler mit Limettenguss

von Maria N. *

Für den Hefeteig:
300 g Mehl
50 g Zucker
125 ml Milch
1 Würfel Hefe
40 g Butter
1 Ei

Für den Mürbeteig:

250 g Mehl
160 g Butter
80 g Puderzucker
1 Eigelb

Für die Streusel:

350 g Mehl
250 g Zucker
1 Eigelb
250 g Butter

Für den Belag:

200 g Himbeeren

Für den Guss:

250 g Puderzucker

Limettensaft

Zubereitung

Für den Hefeteig Mehl und Zucker mischen. In die nur leicht erwärmte Milch die Hefe einrühren und auflösen. Zusammen mit ca. 4-5
Esslöffeln der Mehl-Zuckermischung einen Vorteig rühren. 15 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

Inzwischen für den Mürbeteig Mehl, die Butter in Stückchen, Puderzucker und Eigelb miteinander verkneten. Mindestens 30 Minuten im Kühlschrank
ruhen lassen. Den fertigen Vorteig, Butter, Ei zur Mehl-Zuckermischung geben. Einige Minuten in der Küchenmaschine kneten und dann ungefähr 45 Minuten an
einem warmen Ort gehen lassen. Wenn sich der Hefeteig verdoppelt hat, den Mürbeteig mit dem Hefeteig verkneten. 12 Teile schneiden, rund formen, mit den Händen flach
auseinander drücken. Auf mit Backpapier ausgelegte Bleche legen. Dann mit den Himbeeren belegen.

Für die Streusel Mehl, Zucker, Eigelb und Butter miteinander verkneten.Die Streusel auseinander zupfen und großzügig auf die
Hefestücke legen. Dann bei 170-175 Grad Heißluft ca. 25-30 Minuten backen und abkühlen lassen.

Für den Guss den Puderzucker mit 3-4 EL Limettensaft verrühren. Den Guss auf den Talern verteilen.

 

95. Rohköstliches Schoko-Erdbeertörtchen

von Alexandra K. *

Zutaten
3/4 Tasse Walnüsse
3/4 Tasse Rosinen
2 El Chiasamen
2 El Kokosmehl
1/2 große Avocado
2 El Nussmus
3 El Kakao
1-2 El Honig o.a.
Prise Salz
150gr Erdbeeren (es schmeckt auch lecker mit schwarzen
Johannisbeeren)
1 El Xylit

Zubereitung
Die Walnüsse und Rosinen über Nacht oder zumindest ein paar Stunden in Wasser einweichen.
Danach beides gut unter Wasser spülen und ohne Wasser in die Küchenmaschine geben. Beide Zutaten vermixen.
Dann Kokosmehl und Chiasamen untermixen. Den Boden in zwei Desserringe füllen (oder Muffinförmchen
etc.) und mit dem dazugehörigen Teil etwas festdrücken. Einen Rest übrig lassen als Streusel.

Die Erdbeeren putzen, klein schneiden, mit dem Xylit vermischen und stehen lassen.
Für die Füllung die alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und zu einer feinen Creme verrühren lassen.
Abschmecken und bei Bedarf nachsüßen. Ca. 1/3 der Erdbeeren auf dem Boden verteilen und dann die
Creme auf den Boden geben, restlichen Boden als Streusel raufgeben.

Am besten die Törtchen noch 1-2 Stunden kühl stellen, für den Geschmack. Von der Konsistenz her können sie aber auch
gleich verzehrt werden. Die Erdbeeren erst kurz vor dem Verzehr auf die Törtchen
verteilen.

 

101. Haselnuss-Cupcakes mit Beeren

von Sabine S. *

Rezept für 12 Muffins:
200g frische Beeren
150g Margarine
200g Zucker
abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
1 Prise Salz
3 Eier
200g Mehl
50g gemahlene Haselnüsse
3TL Backpulver
4EL Milch
Beeren zum Verzieren
Fett mit 100g Zucker, Zitronenschale und Salz cremig rühren. Eier trennen, Eigelbe nacheinander unter die Fettmasse rühren. Die trockenen
Zutaten mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren. Beeren unterheben. Ich habe die Masse 3mal geteilt und jeweils andere Beeren
untergemischt. Teig in eine mit Papierförmchen ausgelegte Muffinform verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 20 Minuten backen.
Eiweiß steif schlagen, dabei 100g Zucker einrieseln lassen. Die muffins aus dem Ofen nehmen und den Eischnee darauf locker mit einem Löffel oder
Spritzbeutel verteilen. Weitere 10 Minuten backen, auskühlen lasse. Die restlichen Beeren in Zucker wälzen und die Muffins damit verzieren.

 

106. Erdbeer-Quarktorte

von Waltraud B. *

3 Eier
120g Zucker
3 EL Vanillezucker
90g Mehl

Eier, Zucker und Vanillezucker mit einem Handrührgerät bei höchster Geschwindigkeit ca. 10 Minuten rühren, die Masse muss sich danach verdreifacht
haben. Danach das Mehl mit dem Schneebesen leicht unterheben. Den Teig in eine gut gefettete Form füllen.Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 30 Minuten backen.

Erdbeermarmelade

6 Blatt Gelatine
500 g Erdbeeren
100 g Puderzucker
500 g Magerquark
300 g Sahne

Den ausgekühlten Biskuit in einen Tortenring geben und mit Marmelade bestreichen. Die Gelatine einweichen. Erdbeeren in Würfel schneiden. Die Hälfte mit
Puderzucker pürieren, durch ein Sieb streichen und unter den Quark rühren. 200 g Sahne schlagen. Gelatine ausdrücken und auflösen und mit dem Quark mischen. Die
Sahne vorsichtig zugeben. Auf den Tortenboden gießen und die gewürfelten Erdbeeren darauf verteilen. Im Kühlschrank fest werden lassen.

&bnsp;

110. Erdbeerkuchen

von Ramona M. *

5 Eier (Größe M)

4 EL lauwarmes Wasser
250g Zucker
Vanillezucker

Zusammen 12 min in der Küchenmaschine schaumig rühren,
dann 250g Mehl und ein gestrichenen TL Backpulver

500 ml Milch
2 EL Zucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver
1 Pck. Tortenguss, rot
500g Erdbeeren
etwas Zucker

Pudding nach Anleitung zubereiten und ausgekühlt auf dem Biskuitboden verteilen. Erdbeeren halbieren und schön im Kreis
auf dem Pudding anordnen. Der übrig gebliebene Erdbeerensaft mit Wasser auf einen Viertel Liter bringen und den Tortenguss nach Anleitung zubereiten, dann auf die Erdbeeren gießen undfestwerden lassen.*Reklame: Die Preise wurden mir alle kostenfrei zur Verfügung gestellt.

12 Comments
  • Benni :)

    7. August 2016at15:00 Antworten

    Oha! 112 Rezepte, ich hab keine Ahnung, wie ich mich da für 3 davon entscheiden soll. Hilfe, ich bin echt überfordert! Die sind doch alle so schön, könnnen wir nicht 30 statt 3 machen? 🙂
    Naja, irgendwie muss ich eine Entscheidung fällen, Mal sehen…
    Liebste Grüße,
    Benni

    • Ina

      7. August 2016at15:11 Antworten

      Mir wären 30 auch lieber aber ann finden wir wohl nie ein Ende. Du schaffst das schon! 😀
      Lieben Gruß

  • Marsha

    7. August 2016at17:58 Antworten

    Wow, das ist ja der Hammer ?

    Das wird keine leichte Entscheidung.

  • Sophia Frey

    7. August 2016at19:30 Antworten

    man o man, da ist ja ein Rezept schöner als das andere 🙂
    wahnsinn- so viele tolle neue Beerenrezepte- allein deshalb hat sich diese Aktion schon unbezahlbar gemacht !
    vielen lieben Dank dir Ina für deine Mühe…!

    love
    sophia

  • woszumessn

    7. August 2016at19:52 Antworten

    112?? Da bin ich platt, wie krass ist das denn, puh 😀 Da haben wir ja einiges zu tun, bis wir uns durch die ganzen leckeren Fresschen durchgewühlt haben ^_^
    Liebe Grüße, Sabine

  • Joyful Food

    7. August 2016at23:12 Antworten

    Meins fehlt leider 🙁 Hab dir auf FB schon den Link mit geschickt. Schade.

    • Ina

      8. August 2016at6:47 Antworten

      Du hast leider nicht unter dem Event kommentiert. So bekam ich nicht mit, dass du etwas einreichen möchtest. Das war Voraussetzung aber ich füge dich noch hinzu.

    • Joyful Food

      8. August 2016at10:14 Antworten

      Danke 🙂 Eine Email hatte ich ja geschrieben, aber die ging scheinbar unter. Ist lieb von dir, dass du mich hinzu gefügt hast. Hab auch schon abgestimmt. So viele tolle Rezepte, da fällt die Auswahl richtig schwer.
      LG

  • Simone von Aus der Lameng

    8. August 2016at19:23 Antworten

    Das war wirklich ein tolles Event liebe Ina! So viele Rezepte zusammen gekommen, Wahnsinn!

    Liebe Grüße,
    Simone

  • Petra, der Herd(s)Kasper

    8. August 2016at20:07 Antworten

    Der Wahnsinn – so viele fantastische Rezepte! Da möchte ich mich am liebsten gleich hinstellen und sie alle nachmachen.
    Auf jeden Fall Danke an dich, Ina, für die tolle Übersicht; ist ja schon fast ein Lebenswerk. ?
    Herd(s)liche Grüße,
    Petra

  • Sylvia

    12. August 2016at11:57 Antworten

    So viele tolle Rezepte, was für eine Sammlung!
    Danke für den Event,
    liebe Grüße aus Wien
    Sylvia

Post a Comment