9256
post-template-default,single,single-post,postid-9256,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded
Rezept für einfache Johannisbeer Streuseltaler mit Zitronenguss

Einfache Johannisbeer Streuseltaler mit Zitronen-Zuckerguss

Ich liebe die Beerenzeit im Sommer! Als echte Naschkatze könnte ich am liebsten jeden Tag ein Schälchen mit den süßen kleinen Früchten verdrücken. Egal, ob Himbeeren, Brombeeren, Stachelbeeren oder die kleinen sauren Johannisbeeren – jede Beere steht bei mir hoch im Kurs. Erinnert ihr euch noch an das tolle Beerenevent, das ich vor zwei Jahren veranstaltet habe. Zusammen mit anderen Bloggern hatte ich damals die Beerensaison gefeiert und es war ein voller Erfolg. Wer Lust hat, kann hier noch einmal die Zusammenfassung lesen. Wie dem auch sei: Natürlich gab es auch in diesem Jahr wieder ein paar tolle Beerenrezepte, die ich ausprobiert habe. Diese klassischen Johannisbeer Streuseltaler mit Zitronen-Zuckerguss liebe ich schon seit meiner Kindheit aber hatte sie noch nie selbst gemacht. Hefeteig ist dabei eigentlich gar nicht mein Ding aber diesmal wollte ich mich recht genau an das Original vom Bäcker halten und habe ein recht einfaches und klassisches Rezept gewählt. Die Streuseltaler sind unheimlich lecker und ich finde die Kombination aus den süßen Streuseln, dem kräfigen Hefeteig und den sauren Johannisbeeren einfach genial!

 
Rezept für einfache Johannisbeer Streuseltaler mit Zitronenguss

Rezept für einfache Johannisbeer Streuseltaler mit Zitronenguss

 
Oft mache ich kleine Plunder aus einem Quark-Öl-Teig. Wer mag, kann auch mein Rezept für Zwetschgen Plunder anschauen – auch sehr lecker! Eigentlich braucht es für die Johannisbeer Streuseltaler recht wenig Zutaten: Mehl, Eier, Butter, Zucker, Hefe und natürlich Johannisbeeren. Etwas Zeit für den Hefeteig müsst ihr einplanen aber ansonsten geht alles super fix. Ihr könnt die Taler natürlich auch mit anderen Beeren zubereiten. Sehr gut schmeckt es auch mit Stachelbeeren oder Brombeeren. Wenn ihr süßere Beeren verwendet, würde ich auf den Zuckerguss verzichten, da es schnell zu süß werden kann. Am besten schmecken die Streuseltaler noch am selben Tag, wenn der Hefeteig frisch aus dem Ofen kommt. Ihr könnt sie aber auch in einer Tupperdose für eins, zwei Tage aufbewahren – das Ganze wird dann etwas weicher aber der Geschmack bleibt erhalten. Ich würde mich freuen, wenn ihr die Taler mal ausprobiert!

 
Rezept für einfache Johannisbeer Streuseltaler mit Zitronenguss

Rezept für einfache Johannisbeer Streuseltaler mit Zitronenguss

 

Einfache Johannisbeer Streuseltaler mit Zitronen-Zuckerguss

 

Zutaten

Für 10 Taler

50 g Zucker
180ml lauwarme Milch
1 Pk. Trockenhefe oder 1/2 Würfel frische Hefe
350 g Mehl
1 Ei
1 Prise Salz
2 EL weiche Butter

etwa 10-12 Rispen Johannisbeeren

200 g Mehl
100 g Zucker
1 EL Vanillezucker
150 g kalte Butter

Puderzucker
Zitronensaft

Zubereitung

Die Hefe zusammen mit einem EL Zucker in der lauwarmen Milch auflösen und 5min ruhen lassen. Die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben. Die Milch hinzugeben und alles zu einem recht glatten Teig verkneten. Die Schüssel mit einem frischen Geschirrhandtuch abdecken und an einem warmen Ort für 30min gehen lassen. Nach Ablauf der Zeit den Teig in 10 gleichgroße Portionen unterteilen und zu kleinen Talern ausrollen. Die Taler auf ein Blech mit Backpapier legen und noch einmal 10min gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 180°C Umluft/200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Johannisbeeren mithilfe einer Gabel von den Ripsen ziehen. Alle Zutaten für die Streusel in einer Schüssel geben und miteinander vermengen, bis kleine Streusel entstehen. Die Streusel gleichmäßig auf den Talern verteilen und die Johannisbeeren darauf verteilen. Die Streuseltaler für etwa 15min backen, bis der Rand leicht braun wird.

Aus dem Puderzucker und wenig Zitronensaft einen dickflüssigen Zuckerguss anrühren und über die kalten Taler geben.

No Comments

Post a Comment