Selbstgemachtes Griebenschmalz mit Apfel und Zwiebel - Ina Isst
293
post-template-default,single,single-post,postid-293,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded

Selbstgemachtes Griebenschmalz mit Apfel und Zwiebel

Endlich bin ich wieder im schönen Frankenländle. Über die Feiertage war ich ständig unterwegs und habe dabei kein einziges Bild für den Blog gemacht. Eine kleine Pause tat mir wirklich mal gut, sodass ich nun mit neuem Elan ins Jahr 2018 starten kann. Für das Wochenende habe ich mir nun einiges vorgenommen. Viele meiner Freunde kommen heute Abend vorbei und ich werde hessische Spezialitäten kochen. Einige wissen vielleicht, dass ich ein Frankfurter Mädsche bin und als Exil-Hessin nun im schönen Franken lebe. Schon seit ein paar Tagen laufen nun die Vorbereitungen und als Vorspeise gibt es unter anderem dieses selbstgemachte Griebenschmalz. Beim Schmalz scheiden sich auf jeden Fall die Geister. Viele mögen es nicht aber ich finde es sehr lecker und warum immer nur das Filet vom Tier essen, wenn man aus den vermeindlichen Rest so schöne Sachen machen kann.

 
Selbstgemachtes Griebenschmalz mit Apfel und Zwiebel, Rezept Griebenschmalz, Ina Is(s)t

Selbstgemachtes Griebenschmalz mit Apfel und Zwiebel, Rezept Griebenschmalz, Ina Is(s)t

 
Bekannt für Hessen ist natürlich der Apfel! Deshalb habe ich mein Schmalz auch mit Apfel und Zwiebel zubereitet. Im Grunde genommen ist es super einfach zuzubereiten – alles was ihr braucht, ist ein bisschen Zeit und reichlich Speck. Die Grieben entstehen beim Auskochen des Fettes ganz von selbst. Im Kühlschrank ist das Griebenschmalz mindestens vier Wochen haltbar. Vielleicht auch länger aber das habe ich noch nicht ausprobiert. Wer mag, kann das Ganze aber auch wunderbar einkochen. Zum Schmalz schmeckt am besten ein frisches Bauernbrot und natürlich Apfelwein! Ich werde nun noch etwas weiter in der Küche werkeln und euch in den nächsten Tagen noch ein bisschen mehr meines hessischen Menüs zeigen.

 
Selbstgemachtes Griebenschmalz mit Apfel und Zwiebel, Rezept Griebenschmalz, Ina Is(s)t

Selbstgemachtes Griebenschmalz mit Apfel und Zwiebel, Rezept Griebenschmalz, Ina Is(s)t

 

Selbstgemachtes Griebenschmalz mit Apfel und Zwiebel

Zutaten

Für 5 Gläser à 230ml

800g Schweinespeck
2 Zwiebel
1 Apfel
2 TL getrock. Majoran
3 TL Salz

Zubereitung

Den Schweinespeck in kleine Würfel schneiden. Den Speck in einen großen Topf geben und langsam erhitzen. Gelegentlich rühren, bis das gesamte Fett ausgetreten ist. Passt dabei auf, dass das Ganze nicht zu heiss wird. Das Fett weiter köcheln lassen, bis die Grieben goldbraun sind – sonst werden sich nicht knusprig. Die Grieben dann mit einem Schöpflöffel herausnehmen und beiseite stellen. Das Fett vom Herd nehmen.

Den Apfel und die Zwiebel in sehr kleine Würfel schneiden. 2-3 EL des Fettes in eine Pfanne geben und die Zwiebel zusammen mit dem Apfel anbraten. Sobald die Zwiebel glasig und leicht braun ist, werden die Grieben unterhoben. Das Ganze zum etwas abgekühlten Fett geben. Majoran und Salz hinzugeben und alles in die Gläschen füllen. Während des Abkühlens ab und zu leicht umrühren, falls sich etwas absetzt.

1 Comment
  • Anonym

    24. Januar 2019at12:50 Antworten

    of course like your web-site but you have to test the spelling on several of your posts.
    Many of them are rife with spelling problems and I in finding it very bothersome to tell the truth nevertheless I will definitely
    come again again.

Post a Comment