12084
post-template-default,single,single-post,postid-12084,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded

Einfache, saftige Brownies ohne Butter

„Eis geht immer“ – kennt ihr diesen Spruch? Auf mich trifft das 100%ig zu, denn ich liebe Eis! Was jedoch noch besser ist: Eis mit einem warmen Brownie. Hach, da fange ich gleich an zu schwärmen, wenn nicht mein innerer Schweinehund rufen würde: „Ina, denk an die bösen Kalorien.“ Klar, so einen Brownie isst man nicht täglich aber wenn es doch ein genau so leckeres aber etwas gesünderes Rezept gibt, sollte man es doch probieren. Das Brownie-Rezept ist dabei nicht aus meiner Feder, sondern von einer Blogger-Kollegin. Nein, nein ich habe hier nichts gemopst, denn der schöne Rezepttausch läuft unter dem Motto – Koch mein Rezept. Das Ganze ist eine kleine Aktion, bei der Foodblogger jeweils einen Tauschpartner zugewiesen bekommen und sich dann ein Rezept aussuchen. Ich war so neugierig auf das Brownie Rezept ohne Butter, dass ziemlich schnell klar war, was ich zubereiten möchte.
 
Einfache, saftige Brownies, ohne Butter, low fat Brownies
Einfache, saftige Brownies, ohne Butter, low fat Brownies

Dieses einfache Brownie Rezept ohne Butter wird euch überzeugen

 
Das Originalrezept stammt von dem Blog Cookie&Co. Hier findet ihr nicht nur tolle, süße Backwerke, sondern auch richtig feine Brotrezepte. Um ehrlich zu sein, habe ich mich nicht getraut, ein Brotrezept auszuprobieren, weil es in meinem Gasofen doch immer etwas knifflig ist. Schaut auf jeden Fall mal vorbei, denn es lohnt sich. Das Rezept habe ich kaum verändert. Lediglich die Zuckermenge habe ich ein wenig reduziert und auf den Zuckerguss verzichtet, da ich zurzeit mein Zuckerkonsum etwas runtergeschraubt habe. Außerdem: Wenn schon low fat, dann kann man doch auch gleich noch ein paar mehr Kalorien einsparen. Geschmacklich finde ich die Brownies absolut genial. Sie haben eine etwas andere Struktur als normale Brownies aber sind trotzdem super saftig und schokoladig. Meine Freunde und ich waren auf jeden Fall begeistert und haben die Brownies für den Verzehr nochmal kurz in die Mikrowelle gestellt. Dazu etwas Vanilleeis und ich schwebe im Schoko-Himmel. Danke Sonja, für das wunderbare Rezept!
 
Einfache, saftige Brownies, ohne Butter, low fat Brownies
 

Low Fat Brownies – einfache, saftige Brownies ohne Butter

 

Zutaten

Für eine Form 20x20cm

150g brauner Zucker
200g Magerquark
2 Eier
150g zuckerfreies Apfelmus oder Apfelmark
50 ml Milch
1 Tütchen Vanillezucker
1 Prise Salz
2 El neutrales Öl
80g Kakao
140g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Natron

etwas Kakao zum Bestäuben

Zubereitung

 
Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Backform mit Backpapier auslegen. Zucker, Quark, Eier, Apfelmus, Vanille, Salz und Öl miteinander verrühren.
Die restlichen Zutaten in einer zweiten Schüssel vermischen und unter die Quarkmischung rühren. Den Teig in die Form geben, verteilen und alles für 25-30min backen.

Macht am besten eine Stäbchenprobe. Der Teig sollte nicht eher flüssig aber auch nicht zu trocken sein. Nach dem Backen alles etwas abkühlen lassen, mit Kakao bestäuben und in Stücke schneiden.
 

KLICK, KLICK | Kennst du schon diese Rezepte?

2 Kommentare
  • Sonja

    13. September 2020at16:24 Antworten

    Liebe Ina,

    die Brownies sehen super leckere aus. Da hast du dir ein schönes Rezept ausgesucht. Vielen Dank fürs Nachbacken!

    Viele liebe Grüße,
    Sonja

    • Ina

      15. September 2020at13:05 Antworten

      Liebe Sonja,

      vielen Dank! Freut mich sehr, dass du meine Tauschpartnerin warst und ich diese tolle Rezept bei dir gefunden habe.

      Lieben Gruß,
      Ina

Lass doch gerne ein paar Worte da