633
post-template-default,single,single-post,postid-633,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded

Himbeer-Sekt-Torte

Am Wochenende feierte meine Oma ihren Geburtstag und natürlich gab es zu diesem Anlass eine festliche Kaffeerunde. Klar, dass ich es mir nicht nehmen ließ, eine besondere Torte für sie zu backen. Als Überraschung gab es diese köstliche Himbeer-Sekt-Torte. Ich war zunächst etwas skeptisch, ob der Geschmack des Sektes wirklich zur Geltung kommt, aber alle waren begeistert, denn es schmeckt wirklich nach Sekt und die Kombination war sehr passend.

Die Torte hat recht viel Arbeit gemacht aber es lohnte sich. Gefüllt ist sie mit einer Schicht Himbeeren und einer Schicht Sektcreme. Außen habe ich sie mit Himbeer-Buttercreme bestrichen, die ich mit Frischkäse mischte – reine Buttercreme ist mir einfach zu schwer. Verziert wurde die Torte dann mit der restlichen Sektcreme, frischen Himbeeren und Zuckerperlen. Omi hat sich sehr gefreut und das war die Hauptsache.

 
Himbeer-Sekt-Torte

Himbeer-Sekt-Torte

Himbeer-Sekt-Torte

Himbeer-Sekt-Torte

Himbeer-Sekt-Torte

 

Himbeer-Sekt-Torte

Zutaten

Für den Teig

4 Eier
200g Zucker
100g Mehl
60g Speisestärke
1/2 Pkt. Backpulver

Für die Himbeerschicht

250g frische Himbeeren
1 1/2 Pkt. roter Tortenguss
350ml Wasser
1 EL Himbeergelee (ohne Kerne)

Für die Sektcreme

1 Pkt. Gelantine
125ml trockener Sekt
2 Eier
80g Zucker
600ml Sahne
3 Pkt. Sahnesteif

Für die Himbeer-Buttercreme 

3 Eiweiß
50g Zucker
125g zimmerwarme Butter
200g Frischkäse
2 EL Himbeergelee (ohne Kerne)

Außerdem: 26er Springform ,Tortenring, Spritzbeutel, frische Himbeeren, Streusel/Perlen

Zubereitung

Die Eier trennen und das Eiweiß sehr steif schlagen. Nach und nach den Zucker einrieseln und weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Das Eigelb unterrühen. Mehl, Backpulver und Speisestärke sieben und mit einem Schneebesen unterheben. Eine 26er Springform mit Backpapier auslegen und einfetten. Den Teig einfüllen und für 35min bei 190°C Umluft backen.

Den Boden abkühlen lassen und zweimal durchschneiden, sodass drei Böden entstehen.

Nun den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen und die 250g Himbeeren darauf verteilen. Den Tortenguss nach Packungsanleitung mit 350ml Wasser und dem Himbeergelee zubereiten. Dann die Himbeeren mit dem Guss bedecken und alles abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit kann die Sektcreme vorbereitet werden. Dafür die Eier mit dem Zucker sehr schaumig schlagen. Die Gelantine nach Packungsanleitung zubereiten. Den Sekt unter die Eierschmischung rühen und zwei EL unter die Gelatine rühren. Die restliche Masse ebenfalls unterrühren und kurz in den Kühlschrank stellen. Sobald die Masse zu gelieren beginnt, wird die Sahne steif geschlagen und die Sektmasse gleichmäßig untergerührt. Nochmal etwa 15min in den Kühlschrank stellen.

Dann den zweiten Tortenboden in den Tortenring legen und 2/3 der Sektcreme gleichmäßig darauf verteilen. Nun die Buttercreme zubereiten. Dafür das Eiweiß steif schlagen und wieder den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Dann die Butter unterrühren, bis alles zu einer gleichmäßigen Masse wird. Zum Schluss das Gelee und den Frischkäse unterrühren und die Creme für etwa 30min in den Kühlschrank stellen. Die Torte aus dem Ring holen. Den letzten Boden drauflegen und die Torte komplett mit der Buttercreme bestreichen.

Dann die restliche Sektcreme in einen Spitzbeutel füllen und die Torte damit verzieren. Zum Schluss mit Himbeeren und Streusel etc. garnieren.

9 Kommentare
  • Anita

    9. November 2014at22:51 Antworten

    Mh! Das klingt hammer lecker 🙂

    Liebst
    Anita

  • LittleFashion Fox

    10. November 2014at6:47 Antworten

    Die sieht wirklich mega aus!! Müsste ich auch mal ausprobieren! 🙂

    Liebst,

    A. von http://littlefashionfox.blogspot.de/

  • Anonym

    10. November 2014at11:59 Antworten

    Oh, sieht das lecker aus! Ich liebe Himbeeren..das muss ich auch mal probieren!
    Liebe Grüße, Elisa

    http://www.editaee.blogspot.de

  • Mona K.

    10. November 2014at12:12 Antworten

    OMG sieht die gut aus *___*
    Ich hab grade ohnehin schon hunger, das is echt Quälerei 😀

    LG Mona

  • christina

    10. November 2014at19:42 Antworten

    Das sieht soooo unglaublich lecker aus!! Muss ich unbedingt mal nachmachen 😀
    Dein Blog Name gefällt mir übrigens sehr 🙂

    Love,
    Christina ♥
    cinapeh.blogspot.de

  • Ina

    10. November 2014at20:30 Antworten

    Freut mich, dass es euch gefällt 🙂

  • Lea Müller

    10. November 2014at20:42 Antworten

    Wow, die sieht ja echt super lecker aus! Wirklich toller Blog, lauter tolle Rezepte, die ich am liebsten sofort nachmachen würde 😀

    Allerliebst,
    Lea
    theelefantastic.blogspot.de

  • Sophie Adel

    16. April 2016at8:31 Antworten

    Unglaublich tolle Torte :)))
    Ist super gelungen und geht schnell ime Gegensatz zu manch anderen Torten. Vom Aussehen macht sie total was her, echt klasse! weiter so…
    LG

    • Ina

      17. April 2016at17:29 Antworten

      Das freut mich liebe Sophie 🙂

Lass doch gerne ein paar Worte da