569
post-template-default,single,single-post,postid-569,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded

Vanille-Quarkspeise mit Kardamom-Birnenkompott

Im Moment bin ich im Obstfieber. Deshalb gibt es heute gleich noch eine fruchtige Kombination für euch. Diesmal gibt es eine Quarkspeise mit einem süßen Birnenkompott. Dieses habe ich Kardamom und Vanille verfeinert.

 
Vanille-Quarkspeise mit Kardamom-Birnenkompott

Vanille-Quarkspeise mit Kardamom-Birnenkompott

 

Vanille-Quarkspeise mit Kardamom-Birnenkompott

Zutaten

Für 2 Portionen

3 EL Vanillepuddingpulver
250ml Milch
125g Quark
1 EL Zucker

1 Birne
etwas Wasser
1 Kardamomkapsel
1/2 Pk. Vanillezucker

Zubereitung

Vanillepuddingpulver mit 2 EL Milch verrühren. Die restliche Milch mit dem Zucker aufkochen lassen, vom Herd nehmen und das Pulvergemisch unterrühren. Noch mal kurz aufkochen lassen und dann beiseitestellen. Wenn das Ganze etwas abgekühlt ist, den Quark mit einem Schneebesen gut unterrühren.

Die Birne schälen, würfeln und in einen Topf geben. Etwa 3-4 EL Wasser und den Vanillezucker hinzugeben. Die Kardamomkapsel öffnen, die Körner leicht zerstoßen und ebenfalls hinzugeben. Das Kompott kurz aufkochen und dann etwa 5min köcheln lassen. Beide Zutaten in Gläser füllen und lauwarm servieren.

 

5 Kommentare
  • Sarah

    16. März 2015at6:51 Antworten

    Ohhh wie lecker ist das denn?! Das hätte ich jetzt zu gerne zum Frühstück 🙂
    Werd ich unbedingt mal ausprobierne müssen!

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

  • glitteryandgolden

    16. März 2015at7:39 Antworten

    Ohhh sieht das gut aus 🙂
    werd ich auf jeden fall mal versuchen!

  • Selly

    16. März 2015at8:28 Antworten

    Oh wie lecker!
    Ich LIEBE Birnenkompott, am liebsten wenn er noch warm ist. Nom.

    Wünsche dir einen schönen Start in die Woche!
    Selly
    von SellysSecrets

  • naomi

    16. März 2015at15:58 Antworten

    mhhhh, lecker lecker lecker!

  • Michelle

    16. März 2015at16:37 Antworten

    Boah sieht das lecker aus!
    Ich glaub das werde ich auch mal ausprobieren. Vielen Dank für das Rezept.
    Liebe Grüße
    http://itsgoldie.blogspot.de/

Lass doch gerne ein paar Worte da