Rosmarinkekse mit Olivenöl und Orange - Rosemary cookies with olive oil and orange - Ina Isst
506
post-template-default,single,single-post,postid-506,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded

Rosmarinkekse mit Olivenöl und Orange – Rosemary cookies with olive oil and orange

Habt ihr auch noch ein paar Kräuter auf der Fensterbank und wollt sie noch vor dem Kälteeinbruch verbrauchen? Ich habe noch reichlich Rosmarin in meiner Küche und habe heute eine eher ungewöhnliche Kombination ausprobiert. Am liebsten mag ich Rosmarin in Kombination mit Kartoffeln aber heute gab es süße Kekse. Klingt komisch aber schmeckt köstlich. Um die Geschmacksknospen noch ein bisschen zu kitzeln, gibt es dazu frischen Orangenabrieb und Olivenöl –  auch meine knabberfreudigen Freunde waren begeistert. 

Do you also have some herbs outside your window, and intend to use them before cold season is coming? I still have a lot of rosemary at home and thought about trying an unusual combination. Normally I like to eat fresh rosemary with oven potatoes but today I tried out these sweet cookies. Sounds weird but tastes great. To get some more flavour I add orange zest and olive oil – my friends loved them.

 
Rosmarinkekse mit Olivenöl und Orange, Rosemary cookies with olive oil and orange

Rosmarinkekse mit Olivenöl und Orange, Rosemary cookies with olive oil and orange

 

Rosmarinkekse mit Olivenöl und Orange

Zutaten

Für 15 Kekse

125g Mehl
1 Prise Salz
50g Zucker
1 Eigelb
60g weiche Butter
2 EL Olivenöl
1 Zweig Rosmarin
Abrieb einer halben Bio Orange

1 Eiweiß
Hagelzucker

Zubereitung

Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel miteinander vermischen. Eigelb, Butter, Olivenöl hinzugeben. Die Nadeln des Rosmarins entfernen und fein hacken. Dann zusammen mit dem Orangenabrieb in die Schüssel geben und nun alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Nun aus dem Teig eine Rolle mit einem Durchmesser von etwa 5cm formen, in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30min in den Kühlschrank legen.

Nach Ablauf der Zeit die Rolle aus dem Kühlschrank holen. Den Hagelzucker auf einem Teller oder einem großen Brett verteilen. Die Rolle mit Eiweiß bestreichen und in dem Zucker wälzen. Dann etwa 1cm dicke Kekse schneiden und auf ein Backblech mit Backpapier legen.

Den Ofen auf 190° vorheizen und die Kekse für 10-12min backen.

 

Rosemary cookies with olive oil and orange

Ingredients

For 15 cookies

1 1/4 cups flour
1 pinch of salt
1/4 cup sugar
1 egg yolk
1/4 cup soft unsalted butter
2 tbsp olive oil
1 sprig of rosemary
orange zest from 1/2 Bio orange

1 egg white
coarse sugar

Preparation

Mix together flour, salt and sugar in a medium bowl. Add soft butter, egg yolk and olive oil, and mix until combined. Chop the rosemary finely; add together with the orange zest to the mixture. Gently knead the dough until it’s soft. Shape the dough into a log with 5 inches in diameter. Freeze the log until firm, about 30 min.

Preheat oven to 375 Degree. After 30 min get the role out of the refrigerator. Spread the coarse sugar on a plate. Brush the log with egg white; roll in coarse sugar.  Cut into 1/4-inch-thick rounds and transfer to a baking sheet with parchment paper. Bake until edges are golden, 10 to 12 minutes.

 
7 Kommentare
  • scrapkat

    20. September 2015at10:09 Antworten

    Das klingt defnitiv lecker und wird unbedingt nachgebacken 😀
    Danke für´s Reezpt!
    Gruß scrapkat

    • Ina

      20. September 2015at10:39 Antworten

      Gerne! 😀
      Grüße zurück

  • Tulpentag

    22. September 2015at5:37 Antworten

    Ui lecker! Ich mag Rosmarin total gerne, egal ob in der herzhaftem oder süßen Variante. Es gibt jedem Rezept irgendwie nochmal den letzten Kick 🙂
    Deine Kekse klingen lecker 🙂
    Lieben Gruß,
    Jenny

    • Ina

      22. September 2015at15:03 Antworten

      Da hast du recht! Danke 🙂
      Lieben Gruß zurück

  • Anonym

    16. Juni 2016at11:10 Antworten

    Ich habe sie heute gebacken und sie sind der Wahnsinn. Die Nachbarn sind auch begeistert. Danke für das Rezept. Viele Grüße

    • Ina

      17. Juni 2016at18:20 Antworten

      Gerne! Das freut mich 🙂

  • Peter Leifeld

    16. Oktober 2016at15:48 Antworten

    Hallo Ina, ich habe deine tollen Kekse heute nach gebacken, schmecken Klasse. Schau mal auf meine Seite. Danke für das tolle Rezept. Liebe Grüße Peter

Lass doch gerne ein paar Worte da