Weihnachtlicher Orangen-Grießpudding - Ina Isst
9920
post-template-default,single,single-post,postid-9920,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded

Weihnachtlicher Orangen-Grießpudding

Grießbrei oder Milchreis – das ist hier die Frage! Ich mag beides und das besonders in der Winterzeit. Kombiniert mit einem fruchtigen Apfelkompott, könnte ich mindestens einmal die Woche Milchreis oder Grießbrei essen. Doch wie das immer so ist: Man kauft eine Packung Grieß und verbraucht meistens nur die Hälfte der Packung. Also habe ich mir vor ein paar Tagen gedacht, dass man daraus auch ein tolles Dessert für Weihnachten zaubern könnte. So entstand dieser weihnachtliche Orangen-Grießpudding. Serviert mit frischem Obst, ist er ein echter Hingucker an den Feiertagen und das Beste daran ist, dass der Pudding kinderleicht ist und super vorbereitet werden kann. Wenn das mal kein guter Grund ist, damit ihr die Feiertage mit euren Liebsten genießen könnt.

 

 
Ihr könnt den Pudding mit Orangen oder Mandarinen zubereiten. Besonders für die Dekoration finde ich Mandarinen etwas filligraner. Im Grunde genommen kocht ihr zunächst einen einfachen Grießbrei, den ihr mit dem Zitrusaroma verfeinert und hebt dann etwas Eischnee unter, damit der Pudding fluffig wird. So habt ihr eine feste aber dennoch sämige Konsistenz, die schnittfähig ist. Wer mag, kann auch eine Fruchtsoße aus Orangen oder Mandarinen dazu reichen. Mein Freund und ich haben gleich aus dem Topf genascht, denn die Kombintion ist einfach verführerrisch. Wer es direkt auf dem Teller servieren möchte, schneiden einfach kleine Scheiben ab und richtet diese auf dem Teller ab. Sieht auch sehr hübsch aus.

 

 

Weihnachtlicher Orangen-Grießpudding

 

Zutaten

Für eine große Puddingform

750ml Vollmilch
150g Grieß
80g Zucker
1 EL Vanillezucker
Saft von zwei Orangen
1 TL Abrieb einer Bio Orange
3 Eier
1 Msp. Zimt
1 Prise gemahlene Sternanis
1 Prise Salz

Mandarinen zum Dekorieren

Zubereitung

Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Das Eigelb mit dem Orangensaft und Abrieb verrühren. Die Milch zusammen mit dem Zucker, Vanillezucker und den Gewürzen in einem Topf erhitzen. Sobald die Milch kocht, den Topf vom Herd nehmen und den Grieß unterühren. Alles etwa 5min quellen lassen und anschließend die Eigelbmischung zügig unterrühren. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben.

Eine Puddingform mit kalten Wasser abwaschen und ganz leicht einfetten. Die Grießmischung einfüllen und mindestens 2 Stunden kalt stellen. Zum Servieren mit Mandarinen dekorieren. Wer mag, kann die Mandarinen auch pürieren und als Soße dazureichen.

 

Hier findest du noch mehr Rezepte aus meiner bunten Küche…

 

2 Comments
  • Gabi

    27. November 2019at8:54 Antworten

    Quasi Kindheit als Dessert 🙂 Damit kann ich bei uns zuhause bestimmt punkten, probier ich aus!

    • Ina

      27. November 2019at14:39 Antworten

      Das würde mich sehr freuen liebe Gabi. Lasst es euch schmecken 🙂

Post a Comment