Rum Baba mit Vanillecreme und getrockneten Aprikosen - Ina Isst
9989
post-template-default,single,single-post,postid-9989,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded
Rum_Baba_Dessert_Weihnachten

Rum Baba mit Vanillecreme und getrockneten Aprikosen

Nachdem bereits gestern das kleine Geheimis um das #globalchristmasdinner gelüftet wurde, gibt es heute die Fortsetzung der leckeren Runde. Ich freue ich so sehr, dass ich unser tolles Menü mit einem Dessert abschließen kann, denn ich bin eine echte Naschkatze ich liebe es, mir neue süße Kreationen zu überlegen. Dabei mag ich Desserts noch lieber als Kuchen oder Torten. Für das Christmas Dinner habe ich aber trotzdem etwas gebacken – kleine Rum Baba mit Vanillecreme und getrockneten Aprikosen. Doch was sind Rum Baba? Das Ganze habe ich zufällig auf einem Instagram einer Bekannten gesehen, die ich auf einer Reise kennengelernt habe. Sie ist Reisebloggerin und hält natürlich auch ihre kulinarischen Highlights fest. Als ich auf ihrem Account sah, wie sie Rum Baba aß, wusste ich: Das musst du ausprobieren. Meine Recherche ergab Rum Baba sind ein in Rum-Zuckersirup getränktes Hefegebäck. Da unser Menü in diesem Jahr südländisch angehaucht hat – wie man an unseren Vorspeisen mit leckerem Serano Schinken sah – geht es heute nochmal nach Italien.

 
Rum Baba mit Vanillecreme und getrockneten Aprikosen

Rum Baba mit Vanillecreme und getrockneten Aprikosen

 

Rum Baba aus Italien – in Rum getränkte Hefeküchlein.

 
Ziegenkäse Ravioli mit Serrano Schinken, Birne und Salbei-Butter gab es gestern als Vorspeise auf meinem Blog. Tina servierte ein Serrano Tatar mir Portweinfeigen. Heute gibt es bei Tina einen Knaller- Hauptgang: Gefüllte Weihnachtsgans mit Serrano Schinken. Der Nachtisch für unser Dessert ist ein wenig aufwendig aber meiner Meinung nach alle Mühe wert. Es steckt sehr viel Handarbeit in den kleinen Rum Baba, was ich persönlich gerne zur Weihnachtszeit investiere. Zuerst wird ein recht flüssiger Hefeteig angerührt, der in konischen Backformen gebacken wird. Normalerweise sind die Rum Baba etwas großer aber da es eine sehr süße Angelenheit ist, habe ich sie einfach in kleinen Schnapsgläser gebacken. Normalerweise gibt es spezielle Backformen dafür – meines Erachtens nicht unbedingt notwendig. Danach wird eine Vanillecreme aus Eigelb, Vanille, Milch und Stärke gekocht. Zum Schluss schwimmen die Rum Baba eine Runde im Zuckersirup mit Rum und werde mit der Creme gefüllt. Wer mag, kann eine kleine Amarenakirsche als Dekoration verwenden – ich habe mich für ein Stück getrocknete Aprikose entschieden. Einfach köstlich!

Hier nochmal unser ganzes #GlobalChristmasDonner. Einfach auf den Titel klicken und ihr kommt zum Rezept.

Vorspeise: Serrano Schinken Tatar mit Portweinfeigen
Zwischengang: Ziegenkäse Ravioli mit Serrano Schinken
Hauptgang: Gefüllte Weihnachtsgans mit Serrano Schinken
Dessert: Rum Baba mit Vanillecreme und getrockneten Aprikosen

 
Rum Baba mit Vanillecreme und getrockneten Aprikosen

Rum Baba mit Vanillecreme und getrockneten Aprikosen

Rum Baba mit Vanillecreme und getrockneten Aprikosen

 

Rum Baba mit Vanillecreme und getrockneten Aprikosen

 

Zutaten

Für 16 kleine Rum Baba

Für den Teig:
3 Eigelb
30ml Milch
30g Zucker
5g frische Hefe
160g Mehl
60g flüssige Butter

Für die Creme:
3 Eigelb
90g Zucker
1 TL Speisestärke
1 TL Weizenmehl
350ml Milch

250ml Wasser
300g Zucker
100ml Rum

2-3 getrocknete Aprikosen, in Stücke geschnitten

Zubereitung

Zuerst wird die Creme zubreitet. Dafür alle Zutaten in einem Topf glattrühren und unter Rühren zum Kochen bringen. Die Creme etwa 5-10min köcheln lassen – so verschwindet der Mehlgeschmack. Dabei ständig rühren. Die Creme vom Herd nehmen, mit Folie abdecken, damit sich keine Haut bildet und kompett abkühlen lassen.

Alle Zutaten für den Hefeteig zu einem glatten, recht zähflüssigen Teig verrühren. Den Teig 30min gehen lassen. Schnapsgläser oder eine Rum Baba Form einfetten, bemehlen und ausklopfen. Den Teig zu 2/3 einfüllen und nochmal 10min gehen lassen. Die Baba für 15-20min bei 180°C backen, bis sie goldbraun sind.

Wasser und Zucker in einem Topf zum Kochen bringen. Den Rum unterrühren und die Baba ein paar Minuten darin baden lassen, bis sie reichlich Flüssigkeit aufgenommen haben. Die Küchlein auf einen Teller geben, der Länge nach aufschneiden und mit der Creme füllen. Das geht am besten mit einem Spritzbeutel mit Lochtülle. Zum Schluss die Rum Baba mit den getrockneten Aprikosen dekorieren.

 

Hier findest du noch mehr Rezepte aus meiner bunten Küche…

 

2 Comments

Post a Comment