10806
post-template-default,single,single-post,postid-10806,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded
Einfache Puddingschnecken mit Rosinen, #puddingschnecke #hefeteig

Einfache Hefe-Puddingschnecken mit Rosinen

Am Wochenende habe ich ein echten Backmarathon in meiner kleinen Küche veranstaltet. Dabei habe ich unter anderem diese leckeren Hefe-Puddingschnecken mit Rosinen gebacken. Eigentlich bin ich gar kein großer Fan von Hefegebäck aber in Kombination mit einem Vanillepudding und den Rosinen – ein Traum. Die Puddingschnecken sind wirklich wie vom Bäcker: weich, fluffig, saftig, nicht zu süß und einfach herrlich lecker. Auch nach zwei Tagen habe ich heute ein Puddingschnecken zum Frühstück genascht und sie war immer noch frisch. Obwohl ich wirklich nicht gedacht hätte, dass die Puddingschnecken so gut werden, muss ich dieses Rezept unbedingt aufschreiben und es mit euch teilen. Schließlich kann auch ich somit die leckeren Schnecken gleich nochmal backen.
 
Einfache Puddingschnecken mit Rosinen wie vom Bäcker mit Hefe, #puddingschnecke #hefeteigEinfache Puddingschnecken mit Rosinen wie vom Bäcker mit Hefe, #puddingschnecke #hefeteig
 

Was ist die geheime Zutat für Puddingschnecken mit Rosinen – wie vom Bäcker?

 
Natürlich habe ich vor der Zubereitung der Schnecken ein bisschen im Internet gestöbert und dabei herausgefunden, dass die perfekten Puddingschnecken beim Bäcker mit „crème pâtissière“, auch Konditoren- oder Vanillecreme genannt, gefüllt werden. Im Gegensatz zu normalem Vanillepudding, der nur mit Stärke gebunden wird, gibt man bei der Konditorencreme noch Eigelb hinzu. Ich habe die Creme auch zum ersten Mal zubereitet und finde, dass sie cremiger als normaler Pudding ist und natürlich auch eine schönere Farbe bekommt. Die Zubereitung ist dabei eigentlich genau so einfach, wie ein normaler Vanillepudding. Nach dem Backen ist die Creme meiner Meinung nach deutlich saftiger, als ein normaler Pudding. Wahrscheinlich ist DAS der Trick für Puddingschnecken, die wie vom Bäcker schmecken. Wer übrigens noch ein i-Tüpelchen draufsetzen will, der kann die Rosinen vorher in etwas Rum einweichen lassen. Rum und Kuchen ist für mich ein unschlagbare Kombination. Leider, habe ich keinen Rum mehr zur Hand getan aber auch ohne Alkohol kam das Ganze sehr gut bei meinen Kaffeegästen an und jeder hat noch eine Puddingschnecke für den Nachhauseweg bekommen.
 
Einfache Puddingschnecken mit Rosinen wie vom Bäcker mit Hefe, #puddingschnecke #hefeteigEinfache Puddingschnecken mit Rosinen wie vom Bäcker mit Hefe, #puddingschnecke #hefeteig
 

Einfache Hefe-Puddingschnecken mit Rosinen – wie vom Bäcker

 

Zutaten

Für 10 Puddingschnecken

Für den Hefeteig
270g Mehl
60ml lauwarme Milch
1/2 Päckchen Trockenhefe
30g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
70g flüssige Butter

Für die Vanillecreme

250 ml Milch
1 Vanilleschote oder Extrakt
3 Eigelb
60g Zucker
30g Speisestärke
1 handvoll Rosinen
wer mag, etwas Rum

Für die Glasur
4 EL Zucker
3 EL Wasser

Zubereitung

Den Zucker und die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und 10min stehen lassen. Das Hefegemisch mit dem Mehl, etwas Salz und den Eiern verkneten, dabei nach und nach die flüssige Butter hinzugeben. Den Teig etwas 3-5min kneten, dann abdecken und an einem warmen Ort 1 Std. gehen lassen. Wer mag, kann in der Zwischenzeit die Rosinen in etwas Rum einlegen.

Nun die Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen. Die Schote mit dem Mark und der Milch in einen Topf geben. Die Eier mit der Speisestärke und dem Zucker in einer Schüssel cremig rühren. Die Milch aufkochen lassen, die Schote entfernen und einen kleinen Teil der Milch unter die Eimischung rühren. Die verdünnte Eischmischung zurück in den Topf geben, alles gut verrühren und kurz aufkochen lassen. Die Puddingcreme vom Herd nehmen und mit Folie abdecken, sodass sich keine Haut bildet.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche rechteckig ausrollen – recht dünn. Nun die Creme gleichmäßig darauf verteilen und die Rosinen darüber geben. Einen Rand von etwa 1cm freilassen. Den Teig beginnend an der kurzen Seite aufrollen und gut verschließen. Zehn gleichgroße Schnecken schneiden, nocheinmal etwas formen, sodass sie schön rund sind und auf ein Blech mit Backpapier geben. Die Puddingschnecken noch einmal 15min gehen lassen und den Ofen währenddessen auf 180°C vorheizen. Alles für 15-20min backen, bis die Schnecken goldgelb sind. Den Zucker mit Wasser kurz aufkochen lassen und die heißen Schnecken direkt mit dem Zuckerwasser bepinseln.

 

KLICK, KLICK | Kennst du schon diese Rezepte?

 
Keine Kommentare

Lass doch gerne ein paar Worte da