12123
post-template-default,single,single-post,postid-12123,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded

Birne Helene Dessert im Glas mit Zartbittercreme

[Anzeige] „Spannenlanger Hansel, nudeldicke Dirn’, gehn wir in den Garten, schütteln wir die Birn’. Schüttle ich die großen, schüttelst du die klein’, wenn das Säcklein voll ist, gehn wir wieder Heim.“ Dieses Lied hätte man wunderbar singen können, als ich neulich mit einem prall gefüllten Korb Birnen auf dem Weg nach Hause war und mir überlegt habe, Birne Helene Dessert im Glas zuzubereiten. Vor ein paar Wochen hatte mir meine Freundin Anna-Lena jede Menge Birnen aus dem Garten ihrer Eltern vorbeigebracht aber da ich diese schon verarbeitet habe, gab es nun eine neue Ladung des saisonalen Obsts. So langsam wird die Auswahl an heimischem Obst und Gemüse wieder etwas kleiner aber ich freue mich schon auf die kommende Saison mit Äpfeln, Birnen, jeder Menge Kohl und Rüben. Dabei finde nicht nur ich es wichtig, euch zu zeigen, was man Tolles aus dem saisonale Angebot im Herbst und Winter zaubern kann. Auch die Initiative „Obst & Gemüse – 1000 gute Gründe“, die von der Erzeugergenossenschaft Landgard gegründet würde, möchte mehr leckere, frische und auch noch gesunde Obst- und Gemüsesorten in unsere Küchen bringen. Klar, dass ich bei so einem schönen Thema sofort dabei bin.
 


Klassische Birne Helene mit Schokoladensoße

Zutaten

 
Für 3 Portionen

3 Birnen
540g Zucker
1 Vanilleschote
1 TL Abrieb einer Bio Zitrone
Saft einer Zitrone
1,5l Wasser

75g Zartbitterschokolade min. 75%
60g Muscovado Zucker oder brauner Zucker
35g Butter
150ml Sahne

Zubereitung

 
Die Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen. Beides in einen mittelgroßen Topf geben. Wasser, Zucker, Zitronenabrieb und Saft hinzugeben. Die Birnen schälen und in das Wasser legen. Das Ganze zum Simmern bringen. Einen kleinen Teller auf die Birnen legen, damit sie beim Köcheln mit der Flüssigkeit bedeckt sind. Das Ganze 20-30min köcheln, bis die Birnen weich sind. Dann alles im Topf erkalten lassen.

In der Zwischenzeit wird die Schokoladesoße zubereitet. Zuerst die Schokolade hacken. Zucker, Butter und Sahne in einem Topf kurz aufkochen lassen. Das Ganze vom Herd nehmen, 2-3 Minuten abkühlen lassen und anschließend die Schokolade einrühren. Die kalten Birnen auf einen Desserteller stellen und mit der Schokoladensoße servieren.
 

 

Omas Klassiker neu interpretiert – Birne Helene

 
Hinter diesem Post stecken nicht nur zwei tolle Rezepte, die euch die kalte Jahreszeit ein bisschen versüßen sollen, sondern auch noch eine witzige Idee zur Rezeptentwicklung. „Obst & Gemüse – 1000 gute Gründe“ hatte die Idee, ein altes Rezept von Oma aufzugreifen und dieses neu zu interpretieren. Mir fiel sofort die klassische „Birne Helene“ ein, die wunderbar zum Herbst passt aber in meinem Kopf ein doch eher verstaubtes Image hat. Irgendwie denke ich dabei immer an ein altbackenes französisches Restaurant, in dem „Birne Helene“ auf weißen Tischdecken mit Silberbesteck serviert wird. Keine Frage – das Dessert ist ausgesprochen lecker aber man kann es wunderbar auf ein neues Level heben. Natürlich möchte ich euch das Original nicht vorenthalten und habe deshalb ganz traditionell zuerst ein paar Birnen pochiert und dann eine feine Schokoladesoße gekocht, nach der man sich die Finger lecken möchte.
 

Modernes Birne Helene Dessert im Glas – wie im Schokoladenhimmel

 
Für meine moderne Variante habe ich ebenfalls pochierte Birnen verwendet und diese mit der gleichen Schokoladensoße kombiniert aber noch eine locker, leichte Zartbittercreme dazu kreiert. Wer Schokolade liebt, der wird bei diesem Dessert im siebten Himmel schweben. Da die Birnen nach dem Kochen sehr süß sind, passt die herbe Creme wunderbar zu dem saisonalen Obst. Verziert mit einer dünnen Scheibe der saftigen Birnen und einem kleinen Baiser, ist meine Variante von „Birne Helene“ ein echter Hingucker, oder? Egal, ob klassisch oder modern – ab in den Supermarkt und experimentiert doch auch ein wenig mit dem leckeren Obst! Ich habe vor einiger Zeit zum Beispiel auch einen „Gugelhupf à la Birne Helene“ gebacken.
 


 

Birne Helene Dessert im Glas mit Zartbittercreme

Zutaten

 
Für 3 Portionen

3 Birnen
540g Zucker
1 Vanilleschote
1 TL Abrieb einer Bio Zitrone
Saft einer Zitrone
1,5l Wasser

75g Zartbitterschokolade min. 75%
60g Muscovado Zucker oder brauner Zucker
35g Butter
150ml Sahne

300ml Milch
50g Zartbitterschokolade min. 75%
1 Prise Salz
3 EL Muscovado Zucker oder brauner Zucker
1 1/2 EL Speisestärke
1 1/2 EL Kakao
150ml Sahne

3 Baiser
etwas Schokoraspeln

Zubereitung

 
Die Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen. Beides in einen mittelgroßen Topf geben. Wasser, Zucker, Zitronenabrieb und Saft hinzugeben. Die Birnen schälen und in das Wasser legen. Das Ganze zum Simmern bringen. Einen kleinen Teller auf die Birnen legen, damit sie beim Köcheln mit der Flüssigkeit bedeckt sind. Das Ganze 20-30min köcheln, bis die Birnen weich sind. Dann alles im Topf erkalten lassen.

In der Zwischenzeit wird die Schokoladesoße zubereitet. Zuerst die Schokolade hacken. Zucker, Butter und Sahne in einem Topf kurz aufkochen lassen. Das Ganze vom Herd nehmen, 2-3 Minuten abkühlen lassen und anschließend die Schokolade einrühren.

250ml Milch zusammen mit dem Zucker und einer Prise Salz in einen Topf geben – das Ganze aufkochen. Die restliche Milch mit der Speisestärke und dem Kakao verrühren. Die Schokolade grob hacken. Sobald die Milch kocht, das Speisestärkegemisch zügig einrühren. Den Pudding nochmal aufkochen lassen. Das Ganze 2-3 Minuten abkühlen lassen und die Schokolade einrühren. In der Zwischenzeit die Sahne steifschlagen. Die Hälfte der kalten Schokoladensoße vorsichtig unterheben. Den kalten Pudding nochmal kräftig aufschlagen und die Schokoladensahne unterheben.

Zum Servieren zuerst die Schokoladensoße auf die Gläser verteilen. Wer mag, kann das Glas etwas schräg halten, damit das Glas einen kleinen „Schoko-Effekt-Klecks“ am Rand erhält. Dann die Zartbittercreme darübergeben. Die Birnen halbieren und jeweils eine nicht zu dünne Scheibe als Dekoration herausschneiden. Den Rest entkernen und in Würfel schneiden. Die Birne auf der Creme verteilen und die Birnenscheiben an die Glaswand drücken. Das Ganze mit Baiser und Schokoraspeln dekorieren.
 

KLICK, KLICK | Kennst du schon diese Rezepte?


[Anzeige] Die Kooperation ist in Zusammenarbeit mit der Initiative „Obst & Gemüse – 1000 gute Gründe“ entstanden. Wenn ihr mehr dazu erfahren möchtet, klickt einfach hier.

Keine Kommentare

Lass doch gerne ein paar Worte da