720
post-template-default,single,single-post,postid-720,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded

Putenbrust mit Orangenmarinade und asiatischem Gemüse

Heute zeige ich euch ein leckeres asiatisches Gericht. Die Kombination aus Orange, Sesam und Sojasoße ist außergewöhnlich und unglaublich lecker. Gerade in der nordasiatischen Küche sind die Gerichte weniger leicht als man vielleicht denkt. Fleisch wird oft frittiert, bekommt dadurch einen besonderen Geschmack und bleibt natürlich saftig. Zum ersten Mal habe ich mich daran versucht und das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Da das Panieren des Fleischs jedoch relativ schnell gehen muss, ist es hilfreich, wenn man das Gericht zu zweit zubereitet.

 
Putenbrust mit Orangenmarinade und asiatischem Gemüse

Putenbrust mit Orangenmarinade und asiatischem Gemüse

Putenbrust mit Orangenmarinade und asiatischem Gemüse

 

Putenbrust mit Orangenmarinade und asiatischem Gemüse

Zutaten

für 3-4 Personen
 
600g Putenbrust
2 Eier
2 Tassen Speisestärke
2 TL Speisestärke
ca.400ml Pflanzenöl

Für die Marinade/Soße

200ml Hühnerbrühe
100ml Orangensaft
1 TL Abrieb einer Bio-Orange
70g Zucker
50ml Weißweinessig
50ml Sojasoße
2 Knoblauchzehen
1/2 TL gehackter Ingwer
1/2 TL Pfeffer

1 Beutel TK Asiagemüse
1 EL Sesam

dazu passt Reis oder Nudeln

Zubereitung

Zuerst die Zutaten für die Marinade in einer großen Schüssel miteinander vermischen. Das Fleisch in kleine Stücke (ca. 5cmx5cm) schneiden und in die Schüssel geben. Mindestens eine Stunde abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.

Dann die Marinade abgießen, 1/3 auffangen und beiseitestellen. Nun das Gemüse in eine große Pfanne oder einen Wok geben und ca. 10min dünsten lassen. Dann die aufgefangene Marinade hinzugeben. Zwei Teelöffel Speisestärke in ein kleines Schälchen geben, mit etwas Wasser vermischen und unter das Gemüse rühren. Sobald die Soße etwas dickflüssig wird, das Gemüse beiseitestellen und warmhalten.

Das Fleisch gut abtropfen lassen. Die Eier miteinander verquirlen und die Speisestärke auf einen Teller geben. Dann die Fleischstücke in Ei wenden und anschließend in der Speisestärke wälzen. Hier ist es ganz hilfreich, wenn man eine zweite, helfende Hand hat, denn die Speisestärke verbindet sich sehr schnell mit dem Ei. In der Zwischenzeit das Öl in einem Topf erhitzen. Dann die marinierten Fleischstücke vorsichtig in den Topf geben und nach ca. 5min rausholen. Sie sollten danach eine goldgelbe Farbe haben. Auf einem Teller mit Küchenrolle gut abtropfen lassen.

Gemüse, Fleisch und Reis/Nudeln auf einem Teller garnieren und mit etwas Sesam bestreuen.

7 Kommentare
  • lisa.k | photographie

    11. Mai 2014at15:44 Antworten

    Das sieht so sommerlich frisch aus, toll! Genau mein Geschmack 🙂
    Und als Nachtisch vielleicht einen eher klassischen Hefezopf ? Das wäre ja vielleicht eine Idee. Ich freue mich, wenn du auf dem Blog von mir und meiner Co-Bloggerin vorbeischaust!

    Alles Liebe, Lisa von Blogschokolade & Butterpost

    • Ina

      12. Mai 2014at6:41 Antworten

      Danke, für deinen netten Kommentar. Werde bestimmt mal bei euch vorbeischauen.

  • In Rios Küche

    11. Mai 2014at19:24 Antworten

    Liebe Ina, einen schönen Blog hast Du 🙂 Hab mich ein wenig umgeschaut. Das Rezept hier sieht lecker aus und Orange und Sojasoße habe ich noch nie kombiniert – hört sich aber echt lecker an!
    Viele Grüße, Maria

    • Ina

      12. Mai 2014at6:41 Antworten

      Vielen Dank. Dann viel Spaß beim Probieren 🙂

  • melonpan

    26. Mai 2014at5:19 Antworten

    Mhhh das hört sich nicht nur lecker an, sondern sieht auch noch richtig gut aus^^

  • Toni S

    29. Mai 2014at14:59 Antworten

    Sieht aus, als wäre es vom Asiamann:) Ich suche gerade alle möglichen Rezepte mit Orangensauce , also wird das sicher bald getestet:)

Lass doch gerne ein paar Worte da