622
post-template-default,single,single-post,postid-622,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded

Spek-Schweinchen – Spekulatiuspralinen

Es ist passiert! Ich habe mich verliebt – in ein Schwein! Um ehrlich zu sein, gleich in mehrere Schweine. Diese Pralinenform von Rosalie&Trüffel* ist meine neue absolute Lieblingsform. Sehen die kleinen Schweinchen nicht zuckersüß aus? Die Form habe ich von Birkmann* erhalten und bin auch bei dieser Form sehr begeistert. Im Moment bin ich sowieso auf einem absoluten Zuckertripp aber in der Winterzeit ist das auch in Ordnung – schließlich fahre ich trotz kalter Temperaturen fleißig Fahrrad und das hält die kcal noch etwas im Schach.

 
Spek-Schweinchen - Spekulatiuspralinen

Spek-Schweinchen - Spekulatiuspralinen

 
Wie dem auch sei, ich musste mich gestern Abend wieder in die Küche stellen, um neue Pralinen zu machen. Zum einen wollte ich diese süße Form testen und zum anderen eine neue winterliche Rezeptur. Die Spekulatiusfüllung in Kombination mit der weißen Schokolade ist wirklich sehr lecker und das Schöne daran ist: man braucht nur wenige Zutaten und sie sind kinderleicht zuzubereiten.

Nun warten meine kleinen Schweinchen darauf verzehrt zu werden, auch wenn ich sie den ganzen Tag anschauen könnte. Die FORM für neun kleine Schweinchen könnt ihr übrigens HIER erwerben. Sie ist aus Silikon, garantiert leichtes Lösen aus der Form, ist hitze- und kältebeständig und spülmaschinengeeignet.

Gerade zum Geburtstag oder vielleicht auch zu Silvester finde ich die Form sehr passend – so könnt ihr kleine Glückschweinchen produzieren.

 
Spek-Schweinchen - Spekulatiuspralinen

Spek-Schweinchen - Spekulatiuspralinen

Spek-Schweinchen - Spekulatiuspralinen

Spek-Schweinchen - Spekulatiuspralinen

http://www.danielamainzer.de/2014/10/blogevent-white-chocolate-wochen.html

 

Spekulatiuspralinen

Zutaten

für 9 Pralinen

150g weiße Schokolode

4 Gewürzspekulatius
3 EL süße Sahne

Zubereitung

Zuerst 100g der weißen Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.
Dann die Silikonförmchen mit der Schokolade befüllen – fast vollmachen.
Dann die Form umdrehen, in der Hand leicht schütteln, sodass die
überschüssige Schokolade rausfließen kann. Etwa 30 Sek halten und dann
wieder umdrehen. Mit einem Backspachtel über die Form streichen, sodass
eine glatte Oberfläche entsteht. Dann die Hohlkörper für etwa 1 Stunde
in den Kühlschrank stellen.

Die Spekulatius in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz oder Fleischhammer in sehr feine Brösel zerschlagen. Dann die Sahne z.B. in der Mikrowelle leicht erwärmen und die Streusel damit vermengen. Es sollte eine leicht feuchte Masse entstehen, die sich gut formen lässt.

Nun einen kleinen Teil der Masse in jeden Hohlkörper drücken. Wieder etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Die restliche Schokolade schmelzen, und die Pralinen damit „deckeln“. Dann wieder die überschüssige Schokolade abstreifen und noch mal in den Kühlschrank stellen.

 
*Werbung

3 Kommentare
  • cherry phil

    26. November 2014at11:07 Antworten

    ohhhh nein wie süüüß! Rosalie Schweinchen !!!
    total süß, wusste gar nicht, dass es solche süßen Förmchen gibt!:)

    Beim ANblick läuft mir total das Wasser im Mund zusamen !:)
    liebe Grüße,
    Jule

  • Rosa Schminktisch

    26. November 2014at21:10 Antworten

    Oh die Schweinchen sind ja richtig goldig , in die habe ich mich jetzt auch verliebt 😀

  • Daani

    28. November 2014at9:29 Antworten

    Oh, wie toll sehen die denn aus! Danke, liebe Ina, für den schönen Beitrag zu meinem Event. Ich freue mich sehr!
    Liebe Grüße,
    Daniela

Lass doch gerne ein paar Worte da