Schoko-Brownies mit Schokoladen-Nuss-Topping - Ina Isst
579
post-template-default,single,single-post,postid-579,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded

Schoko-Brownies mit Schokoladen-Nuss-Topping

Endlich ist meine Prüfungszeit vorbei und ich kann mich wieder in der Küche austoben. Die letzten Tage habe ich mich hauptsächlich von Kaffee und Brot ernährt, darum wird es wieder Zeit für ein bisschen Kreativität. Heute bin ich zu einem TV-Abend bei meiner lieben Freundin Tina einladen. Ja, wir schauen uns klapprige Mädchen an, die ihn High Heels durch das Bild wackeln, und von einer Frau mit piepsigen Stimme ein Foto ergattern möchten. Für den Mädelsabend habe ich deshalb diese saftigen Brownies gebacken. Während man sich unterernährte Frauen im TV ansieht, darf man sich ruhig eine extra Portion Schokolade in den Mund stecken. Wer also Kalorien zählt, sollte sich dieses Rezept auf keinen Fall ansehen.

 
Schoko-Brownies mit Schokoladen-Nuss-Topping

Schoko-Brownies mit Schokoladen-Nuss-Topping

 

Schoko-Brownies mit Schokoladen-Nuss-Topping

Zutaten

250 g Zartbitterschokolade
150 g Butter
200g g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
4 Eier
1 Prise Salz
20 g Kakao
125 g Mehl
250-300 g gehackte Vollmilchschokolade
200 g ganze Mandeln

Zubereitung

Schokolade und Butter in Wasserbad oder in der Mikrowelle langsam schmelzen. Eier, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und schaumig rühren. Die geschmolzene Schokoladenmischung hinzugeben und unterrühren. Mehl, Kakao und Salz hinzugeben und mit einem Teigschaber unterheben.Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine eckige Backform mit Backpapier auslegen, den Teig einfüllen und etwas verstreichen. Dann für 35-40 Minuten backen.

Danach kurz abkühlen lassen. Etwa 200g der Schokolade schmelzen und auf den Brownies verteilen. Die restliche gehackte Schokolade sowie die Nüsse darüberstreuen. Das Topping festwerden lassen und die Brownies in die gewünschte Form schneiden.

16 Comments
  • Yuliya&Yuliya von Teatime at Yuliyas

    12. Februar 2015at20:33 Antworten

    Hallo Ina, das ist ja eine super Idee, die Brownies mit Schokolade zu bestreichen und mit gehackter Schokolade zu belegen – von Schokolade kann man nie genug haben! Liebste Grüße, Yuliya&Yuliya

    • Ina

      14. Februar 2015at12:28 Antworten

      Ja, da ist dann wirklich genug Schokolade dabei 😀
      Lieben Gruß zurück

  • Solenja

    13. Februar 2015at8:18 Antworten

    oh die sehen ja wundervoll aus, der teig scheint echt genau richtig zu sein, wie man das von einem brownie so erwartet! hihi, dann viel spaß mit den klappermädels, ich füchte ich werde auch mal reinschauen, aber meistens halte ich es nicht lange aus, weil es einfach zu blöde ist 😀

    liebst, solenja ❤

    • Ina

      14. Februar 2015at12:29 Antworten

      Danke 😀 Ich muss mich auch immer etwas quälen, wenn ich das schauen aber in einer netten Mädelsrunde, kann man das gut ertragen und das leckere Essen steht dann auch eher im Vordergrund 😀
      Lieben Gruß

  • alenx weos

    14. Februar 2015at9:41 Antworten

    Mhhh *_* Das klingt ja wahnsinnig lecker!

    Ich habe mein perfektes Brownierezept schon gefunden, es ist ähnlich wie deins. Aber dieses Schokoladen-Nuss-Topping ist ja echt eine tolle Idee! Macht optisch was her und schmeckt bestimmt auch noch fantastisch. Ich denke das werde ich mal ausprobieren, wenn ich das nächste Mal Brownies backe. Habe sie bisher immer ganz klassisch mit Puderzucker bestreut.
    Ich kann mich nur meiner Vorposterin anschließen: Von Schokolade kann man nie genug haben! 😀 Wobei ich wohl für das Topping auch dunkle Kuvertüre nehmen würde, Vollmilchschokolade ist mir meistens zu süß.

    Ach ja, die Bilder sind auch super. Insgesamt ein schöner Blog mit einem hübschen Layout. Gleich mal als Lesezeichen abspeichern ;-D

    Liebe Grüße

    • Ina

      14. Februar 2015at12:30 Antworten

      Ich dachte auch erst, dann es mit der Vollmilchschokolade zu süß ist aber ich fand es ganz gut so. Danke auch, für deinen netten Worte zum Layout. Das freut mich sehr 🙂
      Lieben Gruß zurück

  • Katja Heinemann

    14. Februar 2015at10:01 Antworten

    Sieht sehr lecker aus. Ich musste mir am Donnerstagabend auch erstmal eine Tafel Schokolade gönnen, auf die ganzen Hungerhaken 🙂 Viel Spaß bei Tina wünsch ich dir!
    Liebst Katja
    http://amoureuxee.blogspot.de/

  • Ina

    14. Februar 2015at12:30 Antworten

    Gut, dass ich da nicht alleine bin 😀
    Lieben Gruß

  • patty sc

    14. Februar 2015at12:55 Antworten

    Das sieht wirklich unglaublich lecker aus. Ich liebe alles mit Schokolade & kann kaum genug davon bekommen.
    Ich bin leider ziemlich untalentiert was kochen oder backen angeht, deswegen wage ich mich selbst nie an solche tolle Sachen, aber dein Rezept hat mich wirklich überzeugt. Werde mich demnächst mal heranwagen 🙂

    Liebe Grüße 🙂
    http://measlychocolate.blogspot.de

    • Ina

      15. Februar 2015at9:01 Antworten

      Das freut mich sehr. Es gelingt dir bestimmt. Viel Erfolg und lieben Gruß zurück 🙂

  • Steffi CupCakeWerk

    14. Februar 2015at17:28 Antworten

    Liebe Ina,
    ich Danke Dir ganz herzlich für dein wundervolles Rezept!
    Schön das Du dabei bist ♥
    Werde Dich auch gleich in die Alben Speichern ….

    Liebste Grüße Steffi

  • Kadda X

    14. Februar 2015at19:08 Antworten

    die sehen ja richtig saftig und lecker aus! Wow! Muss ich definitiv auch bald mal probieren, Brownies sind einfach so lecker. Habe vor einiger Zeit Fudge Brownies mit Salzflocken gemacht. Vielleicht schmecken sie dir ja auch:

    http://zuckersuess-kadda-backt.blogspot.de/2015/01/unglaublich-saftige-fudge-brownies-mit.html

    Liebe Grüße, Kadda 🙂

    • Ina

      15. Februar 2015at9:01 Antworten

      Deine sehen auch köstlich aus!
      Lieben Gruß zurück

  • Elbenweib

    15. Februar 2015at17:11 Antworten

    Das sieht ja echt lecker aus, sollte ich mal nachmachen ^^

  • veggiepetra

    13. Juli 2017at10:52 Antworten

    Sieht mega lecker aus.

    Glaubst du, dass man die Brownies auch vegan hinbekommen kann?

    LG

Post a Comment