10890
post-template-default,single,single-post,postid-10890,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded
Popeye Burger mit Spinat Patty und pochiertem Ei, Vegetarischer Burger, Spinat Burger

Popeye Burger mit Spinat-Patty und pochiertem Ei

„Spinat macht stark wie Popeye“ hat vermutlich jeder schon einmal gehört. Seit ich ein Kind bin, liebe ich Spinat aber muss gestehen, dass ich es viel zu selten esse. In den letzten Jahren habe ich mir oft einen Salat aus jungem Babyspinat gemacht und dachte mir, dass das Ganze auch ein wunderbares Topping für einen vegetarischen Burger sein kann – zumal die Spinatsaison im April startet. So entstand mein leckerer Popeye Burger mit Spinat-Patty und pochiertem Ei, natürlich nicht mit Spinat aus der Dose, wie es bei Popeye üblich ist. Neben meinem Gemüseburger findet ihr heute noch ein paar weitere, tolle Burger in der Bloggerrunde „All you need is…Frühlingsburger“. Die Rezepte habe ich euch unten verlinkt.
 
Popeye Burger mit Spinat Patty und pochiertem Ei, Vegetarischer Burger, Spinat BurgerPopeye Burger mit Spinat Patty und pochiertem Ei, Vegetarischer Burger, Spinat Burger


Super starker Popeye Burger mit Spinat-Patty und pochiertem Ei

 
Für den Burger habe ich auch diesmal alle Zutaten selbst hergestellt. Wer einem Burger Brötchen selbst gemacht hat, kann darauf wohl kaum verzichten. Zumal die Zubereitung wirklich super einfach ist und man die Brötchen wunderbar einfrieren kann. Für das vegetarische Patty habe ich diesmal eine Mischung aus Kartoffeln, Käse und Spinat gewählt. Auf meinen Blog findet ihr auch ein Rezept für ein Erbsenpatty oder ein Bohnenpatty. Die gegarten Kartoffeln werden fein gerieben und anschließend mit dem frischen Spinat und etwas Käse zu Patties geformt. Als Topping gibt es ein pochiertes Ei. Lange habe ich mich nicht getraut pochierte Eier zuzubereiten, da ich dachte, es wäre eine super komplizierte Angelegenheit. Mittlerweile macht es mir richtig Spaß, das Ei in den Wasserstrudel zu schmeißen und dabei zuzuschauen, wie es sich in seinen Mantel hüllt. Normalerweise bin ich kein so großer Fan von flüssigem Eigelb aber für den Burger ist es eine Art Soße, die einfach wunderbar zum Spinat passt.
 
Popeye Burger mit Spinat Patty und pochiertem Ei, Vegetarischer Burger, Spinat BurgerPopeye Burger mit Spinat Patty und pochiertem Ei, Vegetarischer Burger, Spinat Burger
 

Leckere Burgerrezepte auf einen Blick

 
Jankes*Soulfood Veggie-Burger mit Bärlauch-Falafel & Süßkartoffel-Brötchen
Möhreneck Bärlauch-Burger
Küchentraum & Purzelbaum Grünkern Burger mit Frühlingsbuns
S-Küche Ramen Burger mit Frühlingslauch
Foodistas Frühlingsburger mit Apfel, Roter Bete, Bärlauch Mayo und Süßkartoffelfritten
zimtkringel Kräuterburger auf Kartoffelbrötchen mit karamellisierten Frühlingszwiebeln
Mein wunderbares Chaos Pulled Lamb Burger mit Bärlauch-Chimichurri
Cakes, Cookies and more Eggs Florentine Burger
Der magische Kessel Orientalischer Halloumi-Burger
Teekesselchen Genussblog Pulled Jackfruit BBQ Burger (vegan)
Kochen mit Diana Farm Burger
 
Popeye Burger mit Spinat Patty und pochiertem Ei, Vegetarischer Burger, Spinat Burger
 

Popeye Burger mit Spinat Patty und pochiertem Ei

 

Zutaten

Für sechs Burger

Für die Buns
1 Pk Trockenhefe
125ml lauwarmes Wasser
300g Mehl
60ml Sonnenblumenöl
1 TL Zucker
1 Ei
1 TL Salz
etwas Milch & Sesam

Für die Spinat-Patties
180g gegarte Kartoffeln
1 Schalotte
60g geriebener Gouda
120g geriebener Parmesan
90g Quark
90g Weizengrieß
2 EL Speisestärke
30g frischer fein gehackter Spinat
Salz, Pfeffer
etwas Olivenöl

Für das Topping
6 Eier
2 EL Weißweinessig
6 TL Frischkäse
etwas Senf
frischer Spinat
frische Radieschensprossen

Zubereitung

Die Hefe zusammen mit dem Zucker im lauwarmen Wasser auflösen. Öl und das Ei hinzugeben und gut verrühren. Das Ganze mit Mehl und Salz zu einem glatten Teig verarbeiten. Ein Blech mit Backpapier belegen, sechs Flache Brötchen formen und den Teig für etwa 30min an einem warmen Ort gehen lassen. Die Buns mit Milch bestreichen, mit Sesam bestreuen und bei 200°C Umluft für 15-20min backen.

Die gegarten Kartoffeln reiben und die Schalotte fein hacken. Alle Zutaten für die Patties in einer Schüssel verkneten. Sechs Patties formen und in Öl von beiden Seiten anbraten.

Wasser, Essig und etwas Salz in einem Topf zum Simmern bringen. Ein Ei in eine Tasse schlagen.
Einen Strudel im Wasser erzeugen und das Ei vorsichtig aber zügig reingleiten lassen. Für etwa 3min köcheln lassen und anschließend mit einer Schöpfkelle vorsichtig aus dem Wasser fischen. Die restlichen Eier ebenfalls garen. Senf und Frischkäse vermischen und die Burger damit einstreichen. Alles zusammen auf dem Burger drappieren.
 
Popeye Burger mit Spinat Patty und pochiertem Ei, Vegetarischer Burger, Spinat Burger
 

KLICK, KLICK | Kennst du schon diese Rezepte?

 
12 Kommentare
  • Shermin

    8. März 2020at11:17 Antworten

    Hmm…! Die Kartoffel-Pattys klingen toll und ich liebe frische Radieschensprossen. Dazu noch das pochierte Ei – also mich dürftest du so sehr gerne zum Burgeressen einladen! 😀

    • Ina

      8. März 2020at13:46 Antworten

      Das freut mich – du bist gerne eingeladen! 🙂

  • Conny

    8. März 2020at12:01 Antworten

    Das ist genau meine Kombi, liebe Ina. Sehr, sehr lecker sieht das aus. Mit der Erinnerung an Popeye beschäftigt mich jetzt übrigens die Frage, ob es tatsächlich Spinat aus der Dose gibt… 😉
    Hab noch einen wunderbaren Sonntag!

    • Ina

      8. März 2020at13:47 Antworten

      Dankeschön! Die Frage habe ich mir in der Tat auch gestellt aber ich glaube, in Deutschland gibt es das nicht.
      Wünsche dir auch einen schönen Sonntag.

  • Simone von zimtkringel

    8. März 2020at13:45 Antworten

    Sprossen, Ei und die leckeren Patties sind genau meins! So viele schöne Burger-Anregungen, ich bin echt begeistert!
    Hab einen schönen Tag!
    Simone

    • Ina

      8. März 2020at13:48 Antworten

      Das freut mich sehr, liebe Simone. Hab auch einen schönen Tag.

  • Tanja Foodistas

    8. März 2020at15:31 Antworten

    Liebe Ina,
    du hast mit deiner Burgeridee voll ins Schwarze bei mir getroffen. Schon als Kind habe ich die Kombination aus Ei und Spinat geliebt und jetzt machst du auch noch eine Burgerkreation daraus! Toll

    • Ina

      8. März 2020at15:59 Antworten

      Ach wie schön! Das freut mich wirklich sehr.

  • Kathrina

    8. März 2020at20:48 Antworten

    Ein richtig tolles Burger Rezept. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen.

  • Spinat und Ei ist immer wieder eine tolle Kombination! Dein Burger sieht wunderbar aus!
    Liebe Grüsse
    Tamara

  • Nadine | Möhreneck

    9. März 2020at10:54 Antworten

    Liebe Ina,
    dein Burger sieht großartig aus. Auch wenn ich Eier nicht esse, finde ich pochierte Eier sehen immer sehr hübsch aus. Vor allem dein Foto mit dem angeschnittenen Ei ist sehr hübsch.

    Liebe Grüße
    Nadine

  • Diana

    14. März 2020at16:46 Antworten

    Liebe Ina, ich bin genauso wie du: ich liebe Spinat aber esse es viel zu selten. Wieso es so ist, weiß ich nicht. Dein Spinat-Burger sieht mega lecker. Und du hast auch noch die Brötchen selber gemacht. Das freut mich, denn ich bin weiterhin nach einem guten Burger Buns Rezept. Die, die ich ausprobiert habe, haben mich nicht überzeugt.
    LG, Diana

Lass doch gerne ein paar Worte da