12558
post-template-default,single,single-post,postid-12558,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded

Biskuitrolle mit Schoko-Sahne: Süße Rezepte aus den USA

[Anzeige] Manchmal bin ich wirklich überrascht, was für e-Mails in meinem Postfach landen. Als ich vor ein paar Wochen eine Nachricht des deutschen Goethe-Instituts aus Boston in meinem Eingang fand, war ich doch sehr erstaunt. Nein, es war keine Spam-Mail, sondern eine Einladung zu einem wirklich schönen Event! Das Institut hatte sich überlegt, für ihre Highschool-Schüler*innen einen kleinen „Rezepte-Wettbewerb“ zu veranstalten und war auf der Suche nach einem Juror. Unter dem Motto „Wie gut ist lecker“ sollten die Schüler*innen Rezepte mit der Zutat „Schokolade“ kreieren und das Ganze in Szene setzen. Zudem stand auch das Thema „Nachhaltigkeit“ im Fordergrund, welches in den Rezepten aufgegriffen wurde. Das erfolgte in Form von widerverwendbaren Backutensilien, lokalen Zutaten, wie Eier, Milch oder einer fair gehandelter Schokolade. Was für eine tolle Idee, bei der ich sofort an Bord war!
 


Wie gut ist lecker? Schoko-Rezepte aus Übersee

 
Vierzehn kreative Rezepte sind eingetroffen und mittlerweile wurden die Gewinner schon ausgewählt. Das heutige Rezept von Anthea Curtis, ist das Gewinner-Rezept des Wettbewerbs. Bei dieser leckeren Idee – kein Wunder, oder? Ich war so begeistert von allen Einsendungen und wirklich positiv überrascht, dass selbst für mich ein paar neue Ideen dabei waren. Die ein oder anderen Kreation werde ich auf jeden Fall noch ausprobieren. Um die Schüler nochmal ein wenig zu „belohnen“, wollte ich euch gerne die Gewinner-Rezepte zeigen. Here we go:
 


 
Die Teilnahme an dem Wettbewerb hat mir wirklich Spaß gemacht und die für Gewinner*innen gibt es Ende Dezember noch einen kleinen Online-Workshop mit mir. Dabei werden wir ein bisschen in meine Fotowelt eintauchen und ein wenig üben, wie man auch mit einfachen Mitteln, schöne Fotos schießen kann. Die Biskuitrolle ist bereits ein recht gutes Beispiel: Einfach auf einen schönen Teller drappiert, mit zwei, drei Utensilien dekorieren – schon sieht der Tisch einladend aus. Ich bin gespannt, wie den Highschool-Schülern*innen mein kleiner Kurs gefällt.
 

 

Antheas + Tates Biskuitrolle mit Schoko-Sahne

 

Zutaten

4 Eier
50 g Zucker
50 g brauner Zucker
100 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
etwas Vanillearoma

200ml Sahne
3 EL Puderzucker
2 EL Kakao
2 TL Sahn Apart
1 Pk. Vanillezucker

Dekorieren mit Kakao, Schokoraspeln oder wie Anthea mit Schoko-Ganache

Teig zubereiten

Eier, Salz, Vanillearoma und Zucker eta 5-10min hell, schaumig aufschlagen. Mehl, Backpulver und Kakao sieben und unterheben. Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Teig auf dem Blech vertreichen. Bei 180°C etwa 10-12min backen. Ein Küchenhandtuch mit Zucker bestreuen, den heißen Teig auf das Tuch stürzen und das Backpapier vorsichtig abziehen. Das Ganze mit dem Tuch einrollen und abkühlen lassen.

Kuchen backen

50ml Sahne mit Kakao, Sahn-Apart, Puderzucker und Vanillezucker zu einem dicken Brei verrühren. Dann die restliche Sahne hinzugeben und alles steif schlagen. Den kalten Biskuit vorsichtig aufrollen, die Sahne darauf verteilen und das Ganze wieder einrollen. Mit Kakao und Schokoraspeln verzieren. Wer möchte, kann auch eine Ganache aus 120g Schokolade, 100ml Sahne und einem Teelöffel Zuckerrübensirup über die Rolle geben.
 

 

Viele Grüße nach Amerika und danke alle, die bei dem Wettbewerb mitgemacht haben


 

KLICK, KLICK | Kennst du schon diese Rezepte?

[Anzeige] Dieser Beitrag ist in Kooperation mit dem Goethe Institut Boston entstanden.

Keine Kommentare

Lass doch gerne ein paar Worte da