Festliche Baumkuchen-Törtchen mit Orangencreme - Ina Isst
10043
post-template-default,single,single-post,postid-10043,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded
Baumkuchen Orange Törtchen

Festliche Baumkuchen-Törtchen mit Orangencreme

[Reklame/Gewinnspiel] Wenn ich mich entscheiden müsste, was mein liebstes Gebäck in der Weihnachtszeit ist – würde ich mich vermutlich für Baumkuchen entscheiden. Dabei habe ich das leckere Gebäck bis dato immer nur gekauft und nie selbst gebacken. Irgendwie ist es ähnlich wie mit Blätterteig. Es schmeckt wahnsinnig gut, man verwendet es recht häufig aber scheut sich doch ein wenig vor der Arbeit. Genau so ging es mir mit Baumkuchen. Ich hatte wahnsinnigen Respekt vor der Zubereitung eines Baumkuchens aber ich kann euch sagen: Es ist wirklich kein Hexenwerk und es macht sogar richtig Spaß! Also nix wie ran an den Ofen, den eins könnt ihr mir glauben: Eure Liebsten werden Augen machen, wenn ihr mit selbstgemachtem Baumkuchen um die Ecke kommt.

 
Festliche Baumkuchen-Törtchen mit Orangencreme

Festliche Baumkuchen-Törtchen mit Orangencreme

 

Baumkuchen-Törtchen mit Orangencreme und valencianischem Orangenlikör

 
Die Idee für meine selbstgemachten Baumkuchentörtchen entstanden im Rahmen des tollen Foodblogger-Adventskalender, an dem ich auch in diesem Jahr wieder teilnehmen. Im letzten Jahr hatte ich zu diesem schönen Anlass eine paar zarte Orangenlikörplätzchen mit Marzipansternen zubereitet. Wie ihr seht, bin ich der Orange in der Weihnachtszeit wohl sehr verfallen. Irgendwie macht es mir Spaß, meine „Küchenskills“ für sich ein Event herauszufodern, weshalb ich meine Baumkuchen-Idee fix in die Runde geschmissen hatte. Gesagt getan habe ich das Ganze mit einer feinen Orangencreme und etwas Orangenlikör abgerundet. Dafür habe ich auch einen ganz wunderbaren Orangenlikör namens „Frederica“ gefunden – aus valencianischen Orangen. Ein Traum! Das Ganze findet ihr im spanischen Feinkostshop ++ jamon.de ++. Auch für Weihnachtsgeschenke eine wirklich tolle Einkaufsmöglichkeit, die ich euch nur empfehlen kann. Spanischen Wein, Tapas, Spirituosen und auch ganze Präsentkörbe gibt es im Shop. Schaut mal vorbei!

 
Festliche Baumkuchen-Törtchen mit Orangencreme

Festliche Baumkuchen-Törtchen mit Orangencreme

 
Auch in diesem Jahr gibt es natürlich wieder 23 weitere Blogger, die mit tollen weihnachtlichen Rezepten daherkommen. Hier findet ihr alle Teilnehmer aus diesem Jahr. Gestern gab es einen tollen No-Bake Vanillekipferl Cheesecake bei Marc von Bake to the roots und morgen geht es bei Die Stillers – foodverliebt weiter. Viel Spaß beim Stöbern.

 
1. Dezember: Gernekochen
2. Dezember: Sasibella
3. Dezember: Meine Torteria
4. Dezember: Julias Torten und Törtchen
5. Dezember: Die Jungs kochen und backen
6. Dezember: Antonella’s Backblog
7. Dezember: Bake to the roots
8. Dezember: Ina Is(s)t
9. Dezember: Die Stillers – foodverliebt
10. Dezember: LECKER&Co
11. Dezember: Nom Noms food
12. Dezember: eatTolerant
13. Dezember: Jessis Schlemmerkitchen
14. Dezember: Julias Torten und Törtchen
15. Dezember: Das Freulein Backt
16. Dezember: S-Küche
17. Dezember: Maltes Kitchen
18. Dezember: Muffin Queen
19. Dezember: Miss Blueberry Muffin
20. Dezember: Kuchenbäcker
21. Dezember: moey’s kitchen
22. Dezember: Kleid & Kuchen<
23. Dezember: danielas foodblog
24. Dezember: Farbbechers Cuisine

 
Festliche Baumkuchen-Törtchen mit Orangencreme


 

Festliche Baumkuchen-Törtchen mit Orangencreme

 

Zutaten

180g weiche Butter
180g Zucker
1 EL Vanillezucker
4 Eier
100g Mehl
75g Speisestärke
2 TL Backpulver
70g Marzipan

4 EL Orangenlikör

Für die Orangencreme

6 Blatt Gelatine
300ml frisch gepresster Orangensaft
2 Eier
200ml Sahne
100g Zucker
2-3 EL Orangenabrieb

50g Zartbitterschokolade

Zubereitung

Zuerst wird der Baumkuchen zubereitet. Dafür die Eier trennen und das Eiweiß sehr steif schlagen. Butter, Eigelb und Zucker sehr cremig schlagen. Das Marzipan mit 2 EL Wasser erwärmen, bis es weich wird. Das Ganze unter die Eigelbmasse rühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen. Die Mischung unterrühren und zum Schluss das Eiweiß unterheben.

Eine 24er Springform mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 180°C Umluft mit Grillfunktion vorheizen. 3 EL des Teiges in der Springform verteilen und für 3-4 min backen, bis der Teig goldbraun ist. Die Springform aus dem Ofen nehmen, wieder 3-4 EL Teig drauf verteilen und goldbraun backen. Das Ganze wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist. Den Kuchen komplett auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Orangensaft in einem Topf erhitzen und die Gelatine darin auflösen. Das Ganze abkühlen lassen. Die Eier trennen und das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen und unter den Orangensaft heben. Das Eiweiß mit einer Prise Salz schaumig schlagen und die Sahne sehr steif schlagen. Beides unter die Saftmischung heben und 2-3 Stunden kaltstellen – bis alles fest ist.

Aus dem Kuchenteig vier kleine Kreise mit einem Durchesser von etwa 10cm ausschneiden und mit jeweils einem Esslöffel Orangenlikör tränken. Die Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Je einen Esslöffel Schokolade auf ein Törtchen geben und mit einer gezackten Teigkarte verteilen. Sobald die Schokolade etwas fest ist, eine Nocke Orangecreme auf das Törtchen geben. Aus dem restlichen Teig kleine Sterne ausstechen, auf die Creme geben und zum Schluss ein wenig Orangenabrieb darübergeben.

 

 

Gewinne tolle Fruchtliköre von jamon.de

 

Wie könnt ihr mitmachen?
 

Verrate mir in einem Kommentar, was dein liebstes Gebäck in der Weihnachtszeit ist

Ich drücke euch die Daumen!

Allgemeine Teilnahmebedingungen
# Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
# Teilnahme nur mit Wohnsitz in Deutschland möglich
# Die Verlosung endet am 12.12.2019 – 23.59 Uhr
# Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt und im Post bekannt gegeben
# Ihr müsst das 18. Lebensjahr erreicht haben
# Die Preise können nicht in bar ausgezahlt werden.
# Die persönlichen Daten werden lediglich zum Versand des Preises verwendet.
# Sollte sich der Gewinner innerhalb von 7 Tagen nicht melden, wird der Preis neu verlost

 

Hier findest du noch mehr Rezepte aus meiner bunten Küche…

 

[Reklame] Diese Beitrag ist in Zusammenarbeit mit jamon.de entstanden.

50 Kommentare
  • Marianne

    8. Dezember 2019at9:07 Antworten

    Mein liebstes Gebäck in der Weihnachtszeit sind Baumstriezel. Aber dieses Rezept hört sich auch wirklich lecker an, das muss ich mal ausprobieren 🙂

  • Suse Bo

    8. Dezember 2019at9:07 Antworten

    das ganz klassische Spritzgebäck!

    • Stefanie

      8. Dezember 2019at12:10 Antworten

      Als Nürnbergerin natürlich Elisenlebkuchen ? Ich wüsste schon, wem ich mit den Likören eine Freude machen würde – und der Baumkuchen wird nächstes Jahr gebacken!

  • Andrea

    8. Dezember 2019at9:13 Antworten

    Mmmh…lecker, die Liköre passen bestimmt super jetzt in die Weihnachtszeit – ich finde so etwas fruchtiges immer gut zwischen all den Nuss- Schoko- und Sahnesachen im Dezember!
    Meine liebstes Gebäck in der Weihnachtszeit sind die hanz klassischen Butterplätzchen zum Ausstechen – sowohl der rohe Teig als auch die mit massig Zuckerguss und -deko verzierten gebackenen Plätzchen 😉

    LG

  • Anita Klotzsche

    8. Dezember 2019at9:30 Antworten

    Zimtschnecken?????

  • Lisa Emmerich

    8. Dezember 2019at9:59 Antworten

    Ich liebe Zimtwaffeln ?❤️

    • Ina

      13. Dezember 2019at22:22 Antworten

      Liebe Lisa,
      herzlichen Glückwunsch! Du hast auf meinem Blog die valencianischen Fruchtliköre Frederica und Celestino gewonnen.
      Bitte schick mir deine Adresse, damit sich das Paket auf den Weg machen kann.

      Lieben Gruß,
      Ina

  • Julia

    8. Dezember 2019at10:03 Antworten

    Ich liebe Vanillekipferl?

  • Helen Mutschall

    8. Dezember 2019at10:18 Antworten

    Mhmm.. schwer.. ich liebe Zimtsterne, Burterplätzchen, Schneeflockenkekse, Bärentatzen, Engelsaugen ? aber am liebsten Nougatherzen mit Mürbeteig. Da kann ich mich reinlegen ?. Ein Glück muss ich dieses Weihnachten nicht darauf achten ins Brautkleid passen zu müssen ???

    Allen einen schönen 2. Advent

    Helen

  • sandra

    8. Dezember 2019at10:24 Antworten

    Ohh, was ist das für ein schlnes Gewinnspeil bei Dir. Diese beiden netten neuen Freunde hätte ich sehr gerne bei mir zuahuse 🙂 Meine liebstes Gebäck in der Weihnachtszeit ist alles mit Zimt!

  • Fabienne

    8. Dezember 2019at10:27 Antworten

    Mein absolutes Lieblingsgebäck in der Weihnachtszeit sind Omas Zimtwaffeln!

  • Petra Adamik

    8. Dezember 2019at10:29 Antworten

    Ein absolutes Lieblingsgebäck habe ich nicht. Aber Spekulatius gehören seit der Kindheit zu meinen Favoriten.

  • Gudrun Jeschke

    8. Dezember 2019at10:38 Antworten

    Mein Lieblingsgebäck in der Weihnachtszeit sind „Hausfreunde“. Kekse aus Mürbeteig mit Marmelade, Marzipan und Schokolade.

  • Caroline

    8. Dezember 2019at10:53 Antworten

    Vanillekipferl! Und dann Linzertorte.

  • Linda

    8. Dezember 2019at11:28 Antworten

    Wie lecker das aussieht! Mein liebstes Rezept sind Vanillekipferl ❤️

  • Chani

    8. Dezember 2019at11:53 Antworten

    Es gibt herrliche Plätzchen und ich probiere gerne neue Rezepte aus. Jedoch schlägt keines das Familienrezept in Bilderform für ganz normale Butterplätzchen zum Ausstechen. So schmeckt Advent seit Kindheitstagen.

  • Michaela H.

    8. Dezember 2019at12:27 Antworten

    Ich finde alles mit Marmelade super: Linzerschnitten , sooo schön mürbe oder Engelsaugen mit Cashewkernen, oder walnussplätzchen, mmmh.

  • Tine

    8. Dezember 2019at13:23 Antworten

    Liebe Ina!
    Deine leckerei ist so hübsch anzusehen! Sehr viel Mühe und Arbeit dein festlicher Baumkuchen. Ich mag ja keinen Alkohol. Aber ein kleines Stück würde ich probieren. Ich mag gerne Spritzgebäck. Ich wünsche dir einen schönen 2. Advent! Vlg Tine

  • Verena Saile

    8. Dezember 2019at13:31 Antworten

    Hallo zusammen,
    am liebsten esse ich Husarenkrapfen und Spitzbuben, die mein Dad in der Weihnachtszeit für uns backt.
    Ich wünsche euch einen schönen 2. Advent.
    Viele Grüße
    Verena

  • diealex

    8. Dezember 2019at14:52 Antworten

    Hallo,
    als Marzipanfan liebe ich Bethmännchen!
    Viele Grüße und einen schönen 2. Advent,
    die Alex

  • Marina

    8. Dezember 2019at15:30 Antworten

    Liebe Ina,
    mit Baumkuchen bekommt man mich immer, wobei ich den immer kaufe. Aber es gibt so gute Varianten!!!
    Ansonsten mag Schokokipferl in der Weihnachtszeit am meisten.
    Schöne Weihnachtszeit
    Marina

  • Hannah Rebecca

    8. Dezember 2019at16:09 Antworten

    Baumkuchen mag ich auch sehr, sehr gern!
    Und auf Platz 2 Mohnstollen von meiner Mama 🙂

  • Sabine

    8. Dezember 2019at16:35 Antworten

    Springerle! Die bekommt man leider sehr selten, aber ich liebe sie.

  • Katrin.

    8. Dezember 2019at16:46 Antworten

    Es gibt ja viel Leckeres aber am liebsten mag ich Butterspekulatius
    Lg
    Katrin

  • Sabrina Ohnesorge

    8. Dezember 2019at17:25 Antworten

    Wow, dein Baumkuchen sieht richtig toll aus. Den liebe ich auch sehr.

    Aber am meisten freue ich mich immer auf Dominosteine.

    Dir noch eine schöne Adventszeit!

    Liebe Grüße
    Sabrina

  • Kerstin

    8. Dezember 2019at18:59 Antworten

    Ich liebe Zimtsterne!

  • Nina Berger

    8. Dezember 2019at19:53 Antworten

    Ich freue mich am meisten auf Spitzbuben und Bärentatzen. Aber das Rezept hier würde sich ganz wunderbar für das Dessert am Weihnachtsabend eignen. 🙂

  • Maria Balling

    8. Dezember 2019at20:18 Antworten

    Am allerallerliebsten ist mir ein altes Rezept aus einem BRIGITTE-Plätzchen-Sonderheft “Caramel Shortbread“, da werden Werthers Softkaramellen auf Shortbreadteig verbacken und dann noch Schokolade drauf…mmmhmmm

    Schönen 2.Advent!
    Maria

  • Daniela S

    8. Dezember 2019at20:48 Antworten

    Was für eine schöne Rezeptidee.

    Ich liebe Dominosteine.

    Liebe Grüße
    Daniela

  • Marc E

    8. Dezember 2019at20:52 Antworten

    Zimtsterne finde ich richtig lecker.

    Viele Grüße
    Marc

  • Marc E

    8. Dezember 2019at20:52 Antworten

    Zimtsterne finde ich richtig lecker.

    Viele Grüße
    Marc

  • Wos zum Essn

    8. Dezember 2019at21:14 Antworten

    Wow sieht dein Baumkuchen-Törtchen toll aus <3
    Ich liebe Vanillekipferl total aber bei diesem Törtchen würd ich die Vanillekipferl links liegen lassen 😀
    Liebe Grüße
    Sabine

  • Andrea Listl

    8. Dezember 2019at22:08 Antworten

    Ich liebe Deine Rezepte und Fotos.

    Meine Lieblingsplätzchen: Engadiner und Baumkuchenschnitten. ?
    Und den Likör …. der wäre prima bei unserem großen Brunch am 2 Weihnachtsfeiertag aufgehoben. ?

  • Maria Matheis

    8. Dezember 2019at22:44 Antworten

    Mein Lieblingsgebäck sind Terrassen die fülle ich mit quittengelee. ?

  • Maria Haslböck

    8. Dezember 2019at22:54 Antworten

    Definitiv Apfelbrot! <3

  • Patricia Pötzsch

    8. Dezember 2019at23:29 Antworten

    Was für ein tolles Rezept! In der Weihnachtszeit gehört bei mir der Stollen von meinen Großeltern immer mit dazu. Der ist einfach unbeschreiblich und verbindet die ganze Familie, auch wenn sie an verschiedenen Orten ist.

  • Bettina Aust

    9. Dezember 2019at6:25 Antworten

    Ich habe gar kein liebstes Gebäck, da die Vielfalt einfach zu groß ist. ?
    Liebe Grüße, Bettina

  • Julia Erdbeerqueen

    9. Dezember 2019at7:54 Antworten

    HI liebe Ina, das sieht ja sooo gut aus. Baumkuchen habe ich tatsächlich noch nie selber gemacht, obwohl ich super gerne esse. Aber mein absoluter Favorit ist der Gewürzkuchen meiner Mama!

    Liebe Grüße
    Julia

  • Nelly

    9. Dezember 2019at8:19 Antworten

    Hallo,
    Dein Baumkuchen sieht super aus und schmeckt bestimmt auch so! Wollte schon immer ausprobieren, so ein Baumkuchen zu backen…ob der mir auch so gelingt?! Verbrennt so der Boden nicht, oder soll ich die einzelnen Teiglagen nur bei Oberhitze backen?
    Vielen Dank und LG,
    Nelly

  • Stefanie Zaun

    9. Dezember 2019at9:59 Antworten

    Ich liebe einfach Vanillekipferl! Leider habe ich es noch nicht geschafft dieses Jahr welche zu backen.

  • Martina Verbeek

    9. Dezember 2019at17:56 Antworten

    Ich mag Makronen in jeglicher Form ??? und weiche Schokolebkuchen??
    LG
    Martina V.

  • Martina Döppes

    9. Dezember 2019at18:30 Antworten

    Ich liebe Baumkuchen ☺️. Diese Variation werde ich auf jeden Fall ausprobieren

  • Christiane Biederbeck

    9. Dezember 2019at21:11 Antworten

    Zimtsterne und alles drum herum. Da experimentiere ich auch gerne 🙂 Ich liebe Nüsse und backe eigentlich fast nur Plätzchen wo welche reinkommen.

  • Lisa Goth

    9. Dezember 2019at21:33 Antworten

    Auf jeden Fall Lebkuchen, am besten morgens, mittags und abends?

  • Sylvia Garbrecht

    10. Dezember 2019at9:19 Antworten

    Wir essen am liebsten Baumkuchen in der Weihnachtszeit!

  • Desiree Speicher

    10. Dezember 2019at19:43 Antworten

    Ich liebe Baumkuchen, ohne den ist keine Vorweihnachtszeit denkbar! Frei nach dem Motto: Ein Leben ohne Baumkuchen ist möglich, aber sinnlos 😉
    Ans selbst backen hab ich mich allerdings auch noch nicht getraut… zu kurz ist doch die Zeitspanne zwischen „zu hell“ und „mist, verbrannt“ 🙂 Vielleicht nächstes Jahr? Mit deiner Anleitung und einer erhöhten Aufmerksamkeit sollte das ja wohl mal klappen…

  • Sophia

    11. Dezember 2019at17:41 Antworten

    alle Sorten von Plätzchen 😛

  • Nadine Clausnitzer

    11. Dezember 2019at17:49 Antworten

    Ich liebe Anisplätzchen ?

  • Sandra

    26. Dezember 2019at19:32 Antworten

    Vielen Dank für das Rezept für das Baumkuchen-Orangen-Dessert!
    Das hat super geklappt und war sehr lecker – perfekt für Weihnachten!

    • Ina

      28. Dezember 2019at17:50 Antworten

      Liebe Sandra,

      das freut mich sehr! Vielen Dank, für dein Feedback.

      Lieben Gruß,
      Ina

Lass doch gerne ein paar Worte da