600
post-template-default,single,single-post,postid-600,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded

Heringssalat mit Kassler und Äpfeln

Fast schon eine Tradition ist dieser Heringssalat meiner Mutter, den es jedes Jahr zu Neujahr gibt. Besonders mein Vater ist großer Fan des frischen, aromatischen Salates. Ob zum Frühstück, zum Mittagessen oder auch als Abendbrot, der Salat darf in diesen Tagen nie fehlen. Sicherlich schütteln sich nun einige bei der Vorstellung, Fisch zum Frühstück zu essen, aber gerade die Kombination mit Äpfeln und Perlzwiebeln, die dem Ganzen eine süße aber auch säuerliche Note gibt, passt eben auch am Morgen perfekt auf Brot oder Brötchen.

 
Heringssalat mit Kassler und Äpfeln

Heringssalat mit Kassler und Äpfeln

Heringssalat mit Kassler und Äpfeln

 

Heringssalat mit Kassler und Äpfeln

Zutaten

2 Päckchen Salzheringe Matjes Art (400-500g)
2 kleine Zwiebeln
1 säuerlicher Apfel
2 Gewürzgurken
120g Kassler
1/2 Glas kleine Perlzwiebeln
1 Becher Schmand

Zubereitung

Die Heringe aus der Packung nehmen, abtropfen lassen und die Filets in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen. Ca. 1 Stunde ruhen lassen. Danach abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden.
Die restlichen Zutaten ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Die kleinen Perlzwiebeln ganz lassen oder die größeren evtl. halbieren. Alles miteinander vermengen und im Kühlschrank ein paar Stunden ziehen lassen. Dazu schmeckt frisches Roggenbrot oder Baguette.

2 Kommentare
  • Barbara Furthmüller

    2. Januar 2015at13:16 Antworten

    Perfekt für einen verkaterten Neujahrstag! Zum Brunch finde ich das genial. 🙂

    • Ina

      2. Januar 2015at13:17 Antworten

      Ja, dafür ist es auch gut geeignet 😀

Lass doch gerne ein paar Worte da