10226
post-template-default,single,single-post,postid-10226,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded
Vegetarischer Flammkuchen mit roten Linsen

Vegetarischer Flammkuchen mit roten Linsen

„All you need is – Hülsenfrüchte!“ – lange ist es her, dass ich an der schönen Blogparade teilgenommen habe aber heute hat es endlich geklappt.
Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen und Erbsen sind total mein Ding, weshalb ich gerne an der aktuellen Themenrunde teilnehmen wollte. Da wir zurzeit total im Flammkuchenfieber sind, habe ich schnell beschlossen, einen Flammkuchen mit Linsen zuzubereiten. Das Rezept für den Flammkuchen ist vegetarisch, schnell gemacht und wirklich einfach. Dazu gibt es ein paar frische Sprossen. Gerade jetzt im Winter, finde ich es gar nicht so einfach, saisonales Gemüse zu verwenden, weshalb ich gerne ein paar Sprossen oder Kresse verwende. Das Ganze kann einfach auf der Fensterbank gezüchtet werden – egal, zu welcher Jahreszeit und bringt immer ein wenig Frische mit sich.

 
Vegetarischer Flammkuchen mit roten Linsen

Vegetarischer Flammkuchen mit roten Linsen

 

Ein vegetarischer Flammkuchen verfeinert mit Linsen

 
Den Flammkuchenteig mache ich immer selbst, denn er ist super einfach. Alles was ihr dafür braucht ist Mehl, Wasser, Öl und Salz. Bei der Zubereitung des Teiges habe ich einen kleinen trick, mit dem der Teig besonders elastisch wird und sich somit gut ausrollen lässt. Mein Trick: Kochendes Wasser! Durch die Hitze wird das Gluten im Mehl besonders elastisch. Als Belag habe ich mich für rote Linsen entschieden, da sie schnell garen und nicht in Wasser eingeweicht werden müssen. Die Linse koche ich trotzdem für eine paar Minuten, weil sie sonst nicht gar werden. Wer jetzt total im Hülsenfrüchte-Fieber ist, findet hier noch mehr Rezept der anderen Blogger. Viel Spaß
 
Jankes*Soulfood Linsen-Bällchen in Kokos-Currysauce | Möhreneck Linsen-Grünkohl-Auflauf | Kartoffelwerkstatt Wintercurry – mein veganes Soulfood | Cookie & Co Linsensuppe wie von Oma | Küchentraum & Purzelbaum Linsenmaultaschen | ninamanie Feldsalat mit Kichererbsen und Champignons | Schöner Tag noch! Kabeljau mit Belugalinsen und Speckschaum | zimtkringel Shorba Ads – Ägyptische Heilsuppe | Volkermampft Italienischer Bohnentopf mit Salsiccia | Teekesselchen Genussblog Weißer Nougat (vegan) | Brotwein Erbsensuppe – Erbseneintopf Rezept | USA kulinarisch Refried Beans – Bohnenpüree aus der Texmex-Küche | moey’s kitchen Ribollita – Toskanischer Eintopf mit Grünkohl und weißen Bohnen | Ye Olde Kitchen Linseneintopf mit Kartoffeln | Foodistas Cremiger weißer Bohneneintopf mit Salsiccia | Kochen mit Diana Weiße Bohnenpaste – Rumänische Art | Kleines Kuliversum Vegane Linsen Bolognese | Küchenliebelei Linsen-Pie mit Rindfleisch

 
Vegetarischer Flammkuchen mit roten Linsen

Vegetarischer Flammkuchen mit roten Linsen

 

Vegetarischer Flammkuchen mit roten Linsen und Senfsprossen

 


Zutaten

Für 2 Portionen

175g Mehl
ca. 100ml sehr heißes Wasser
2 TL Olivenöl
1 TL Salz

1 rote Zwiebel
40g rote Linsen
1 Tasse Gemüsebrühe
2 EL Schmand
Senfsprossen oder Kresse
Salz/Pfeffer

Zutaten

Mehl, Wasser, Öl und Salz zu einem Teig verkneten und 30min ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Linsen waschen, die Brühe zu kochen bringen und die Linsen für 8min kochen. Die Linsen abschütten und beiseite stellen. Die Zwiebel pellen und in dünne Halbmonde schneiden.

Den Teig zu zwei sehr dünnen Fladen ausrollen. Normalerweise benötigt man dafür keine bemehlte Fläche. Sollte der Teig zu sehr kleben, einfach ein wenig mehr Mehl einarbeiten. Die Fladen jeweils auf ein Blech mit Backpapier geben und mit einem Esslöffel Schmand bestreichen. Das Ganze mit Salz&Pfeffer würzen. Die Zwiebel und die Linsen darauf verteilen. Den Flammkuchen für 10-15min backen, bis die Ränder leicht braun sind. Vor dem Servieren die Sprossen darübergeben.

 

Hier findest du noch mehr Rezepte aus meiner bunten Küche…


26 Kommentare
  • Daniela Wick

    12. Januar 2020at9:20 Antworten

    Hallo Ina, danke für den Tipp. Kochendes Wasser für den Teig damit er elastischer ist werde ich ausprobieren. Und deinen Flammkuchen finde ich toll. Liebe Grüße Dani

    • Ina

      12. Januar 2020at14:32 Antworten

      Hallo Daniela,

      freut mich, wenn es hilfreich ist. Den Trick habe ich aus Asien und es funktioniert wirklich gut. 🙂

      Lieben Gruß!

  • Martina

    12. Januar 2020at9:34 Antworten

    Liebe Ina,
    dein Flammkuchen sieht sooo lecker aus! Danke für die schöne Idee!
    Liebste Grüße von Martina

    • Ina

      12. Januar 2020at14:33 Antworten

      Danke liebe Martina! Freut mich sehr, wenn es gefällt! Lieben Gruß, Ina

  • Sylvia von Brotwein

    12. Januar 2020at9:43 Antworten

    Schöne Idee und wie immer toll in Szene gesetzt! Lieben Gruß Sylvia

    • Ina

      12. Januar 2020at14:33 Antworten

      Oh, das ist schön zu hören, Sylvia. Danke dir!

  • Nadine | Möhreneck

    12. Januar 2020at9:51 Antworten

    Oh, das ist eine tolle Idee. Wäre ich nie drauf gekommen, Linsen auf den Flammkuchen zu packen. Klingt spannend, merke ich mir direkt. 🙂

    Wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Alles Liebe
    Nadine

    • Ina

      12. Januar 2020at14:34 Antworten

      Ja, manchmal entsteht sowas aus einem spontanen Kreativitätsanfall – hihi. Freut mich, wenn es gefällt! Lieben Gruß!

  • Gabi

    12. Januar 2020at10:39 Antworten

    Das ist ja ne tolle Idee – da koche ich demnächst mal ein paar rote Linsen mehr, dann habe ich heute Salat, morgen deinen Flammkuchen und übermorgen Jankes rote Linsenbällchen. Die Woche ist gerettet 😉

    • Ina

      12. Januar 2020at14:34 Antworten

      Danke liebe Gabi, das klingt doch nach einem guten Plan! 🙂 Lieben Gruß!

  • Simone von zimtkringel

    12. Januar 2020at12:42 Antworten

    Hach Ina, dein Flammkuchen sieht so gut aus! Yamm!
    Grüßle
    Simone

    • Ina

      12. Januar 2020at14:35 Antworten

      Yippieh! Freut mich, wenn es gefällt. Lieben Gruß zurück

  • Marie-Louise

    12. Januar 2020at14:26 Antworten

    Hej Ina!

    Flammkuchen lieben wir hier auch sehr, aber ich wäre nie auf die Idee gekommen, ihn mit Linsen zu belegen. Deiner sieht aber wirklich gut aus, vielleicht probieren wir das also auch einfach mal aus…

    Liebe Sonntagsgrüße aus Kassel
    Marie-Louise

    • Ina

      12. Januar 2020at14:35 Antworten

      Ja! Probiert es gerne aus – würder mich sehr freuen. 🙂 Lieben Gruß zurück

  • Sonja Bauer

    12. Januar 2020at15:24 Antworten

    Der Flammkuchen ist genial und schmeckt bestimmt super lecker!
    Liebe Grüße,
    Sonja

    • Ina

      12. Januar 2020at15:30 Antworten

      Danke liebe Sonja, das kann ich nur bestätigen.
      Lieben Gruß, Ina

  • Volker

    12. Januar 2020at16:20 Antworten

    Hallo Ina,

    ich schließe mich mal meinen Vorrednern an. Super Idee mit den Linsen auf dem Flammenkuchen.
    Da werde ich mir auch mal was ausdenken.

    LG Volker

    • Ina

      12. Januar 2020at16:23 Antworten

      Das freut mich Volker! Bin gespannt auf dein Ergebnis.
      Viele Grüße,
      Ina

  • Maja von moey's kitchen

    12. Januar 2020at17:34 Antworten

    Ich liebe Flammkuchen generell. Die Idee da noch Linsen drauf zu packen finde ich genial und super kreativ. Eine tolle Umsetzung!

    LG Maja

    • Ina

      12. Januar 2020at17:44 Antworten

      Danke liebe Maja, freut mich, wenn es dir so gut gefällt!
      Lieben Gruß,
      Ina

  • Tanja Foodistas

    12. Januar 2020at19:23 Antworten

    So eine schone Idee mit Linsen zu kochen!
    Ich liebe Flammkuchen sehr und deine Variante muss ich unbedingt ausprobieren.
    Vielen Dank für das tolle Rezept.
    Liebste Grüße
    Tanja

    • Ina

      12. Januar 2020at21:41 Antworten

      Wie schön, liebe Tanja. Freut mich, wenn es eine Anregung ist.
      Lieben Gruß,
      Ina

  • Juliaen

    12. Januar 2020at19:43 Antworten

    Ich habe schon ungefähr 1001 Flammkuchen-Varianten zubereitet, aber auf die Idee, Linsen als Belag zu verwenden, bin ich noch nicht gekommen – toll! Stelle ich mir lecker vor.

    • Ina

      12. Januar 2020at21:41 Antworten

      Na, das ist doch dann eine gute Inspiration! Freut mich.
      lieben Gruß,
      Ina

  • Kathrina

    15. Januar 2020at8:43 Antworten

    Liebe Ina,
    was für ein tolles Rezept. Ich liebe Linsen und Flammkuchen esse ich auch total gerne. Das ist eine super Alternative zum klassischen Flammkuchen. Vielen Dank für das Rezept.
    Liebe Grüße,
    Kathrina

  • Diana

    18. Januar 2020at11:24 Antworten

    Auf die Idee Linsen als Belag für einen Flammkuchen zu verwenden wäre ich nie gekommen. Ich finde die Idee einfach toll!
    LG, Diana

Lass doch gerne ein paar Worte da