282
post-template-default,single,single-post,postid-282,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded

Der beste Käsekuchen der Welt mit Schmandguss

Manchmal muss ich wirklich schmunzeln, wenn ich daran denke, wie ich neue Rezepte für meinen Blog finde. Neulich schrieb mich eine Freundin aus der Grundschule an und fragte, ob ich nicht Lust hätte bei der TV Sendung „Das große Backen“ mitzumachen.  Sie schaut die Sendung so gerne und dachte, dass das Ganze vielleicht was für mich wäre. Zugegeben für Motivtorten & Co. bin ich einfach viel zu ungeduldig und mit meiner Fondant-Phobie hätte ich sowieso eher schlechte Chancen. So kamen wir dann ins Plaudern über Kuchen, Torten & Co, bis sie mir von ihrem leckeren Käsekuchen erzählte. Da wurde ich natürlich gleich hellhörig, denn ich liebe Käsekuchen! Kurzerhand schickte sie mir das Rezept und ich versprach ihr, das Ganze natürlich auch auf dem Blog gebührend zu würdigen, wenn ich den Kuchen nun mit euch teile. Also liebe Jena – dieser Post ihr dir gewidmet.

 
Der beste Käsekuchen der Welt mit Schmandguss, Hessischer Käsekuchen, Hessicher Schmandkuchen, Käsekuchen mit Schmand

Der beste Käsekuchen der Welt mit Schmandguss, Hessischer Käsekuchen, Hessicher Schmandkuchen, Käsekuchen mit Schmand

 
Ich muss wirklich sagen: Das Rezept ist herausragend und wirklich der beste Käsekuchen, den ich je gegessen habe. Der beste Käsekuchen der Welt ist cremig, nicht zu süß, saftig – einfach Samt für die Kuchenseele. Das Besondere an dem Kuchen ist Schmandguss, der am Ende der Backzeit noch einmal auf die Masse gegeben wird. Als Hessen schlägt mein Herz bei dem Wort „Schmand“ immer höher und auch bei diesem Rezept tut der Schmand sein Bestes. Er verleiht dem Kuchen eine sehr gleichmäßige und helle Oberfläche, die nicht zu trocken ist. Der ganze Käsekuchen bleibt dadurch wunderbar saftig und schmeckt am zweiten Tag sogar noch besser. Minimal musste ich das Rezept übrigens ändern, weil ich zu wenig Frischkäse gekauft hatte. Deshalb habe ich etwas mehr Quark und saure Sahne verwendet, was dem Ganzen aber asbolut kein Abbruch tat. Das nächste Mal werde ich den Kuchen mit Vollkornkeksen zubereiten und vielleicht noch ein paar Früchte dazu kombinieren. Ich bin jedenfalls hin und weg von Jenas Rezept – danke dir!

 
Der beste Käsekuchen der Welt mit Schmandguss, Hessischer Käsekuchen, Hessicher Schmandkuchen, Käsekuchen mit Schmand

Der beste Käsekuchen der Welt mit Schmandguss, Hessischer Käsekuchen, Hessicher Schmandkuchen, Käsekuchen mit Schmand

Der beste Käsekuchen der Welt mit Schmandguss, Hessischer Käsekuchen, Hessicher Schmandkuchen, Käsekuchen mit Schmand

 

Der beste Käsekuchen der Welt mit Schmandguss

Zutaten

Für eine 26er Springform
Für den Boden

200g Butterkekse
100g weiche Butter

Für den Guss

300g Frischkäse, natur
250g Magerquark
200g saure Sahne
200ml Sahne
4 EL Kartoffelstärke
200g Vollrohrzucker
1 Ei
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz

400g Schmand
2 EL Zucker
1 TL Zitronenabrieb

Zubereitung

Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Kekse sehr fein zerkrümeln. Am besten geht das, wenn du die Kekse in einen Gefrierbeutel gibst und mit einem Nudelholz walkst. Eine 26-er Springform mit Backpapier auslegen. Die Kekse mit der weichen Butter vermengen und gleichmäßig in der Form verteilen. Die Masse gut andrücken und für 10min backen.

In der Zwischenzeit den Zucker mit der Kartoffelstärke, einer Prise Salz und dem Vanillezucker in einer Schüssel vermengen. Sahne, Quark, Frischkäse, Ei und die saure Sahne dazugeben und alles glatt rühren. Den Boden aus dem Ofen holen, die Käsekuchenmasse gleichmäßig darauf verteilen und den Kuchen für weiter 40-45min backen – bis der Rand leicht braun wird.

Zum Schluss den Schmand mit dem Zitronenabrieb vermengen und über die Käsekuchenmasse geben. Den Kuchen für weiter 10min backen. Dann aus dem Ofen geben und gut abkühlen lassen.

Tags:
8 Comments
  • Papilio Maackii

    19. März 2018at13:01 Antworten

    Wie lecker! Wenn ich nur von diesem Schmandguss lese, habe ich sofort Lust aufs Ausprobieren. Chapeau! an deine Freundin 🙂
    Liebe Grüße, Anastasia

  • pretty organized

    19. März 2018at14:05 Antworten

    Unser erster Versuch ist grad im Ofen :o)
    Danke für's Rezept und die Fotos, die einen quasi nur an eines denken lassen… BACK MICH NACH
    Viele Grüße aus München
    alex.

    • Ina

      25. März 2018at6:47 Antworten

      Hihi, das freut mich sehr. Hoffe, er hat geschmeckt.
      lieben Gruß

  • Anonym

    23. März 2018at14:20 Antworten

    Ist es notwendig Kartoffelstärke zu verwenden oder geht ggf. auch Speisestärke?

  • Anonym

    24. März 2018at13:21 Antworten

    Kartoffelstärke und Speisestärke ist das gleiche!!

  • Helga Ratzkowski

    11. April 2019at13:45 Antworten

    Das ist ein tolles Rezept. Aber abgesehen davon hast du einen tollen Blog, den werde ich jetzt öfter besuchen.

    • Ina

      11. April 2019at13:49 Antworten

      Liebe Helga,

      das freut mich sehr! Vielen lieben Dank, Ina

Post a Comment