12198
post-template-default,single,single-post,postid-12198,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded

Französisches Kalbsragout mit Nussspätzle

[Anzeige|Gewinnspiel] Ein kleines Haus in der Normandie, der Wind fegt draußen übers Meer, während ich mich am Kamin wärme und französisches Kalbsragout mit Nussspätzle genieße. Was für eine wundervolle Vorstellung, oder? Schon seit Wochen treiben sich in meinem Kopf die schönsten Hirngespinste umher, welchen Ort ich gerne bereisen würde und seit langer Zeit sehne ich mich nach einem kleinen Frankreich-Trip. Eigentlich wollte ich bei meinem letzten Schwarzwald-Urlaub im September kurz über die Grenze huschen, um wenigstens ein paar französische Märkte zu plündern. Die Zahlen waren allerdings auch zu diesem Zeitpunkt recht beunruhigend und wir entschieden uns, auf der „sicheren Seite“ zu bleiben. Also bleibt mir nichts anderes übrig, als ein wenig kulinarisches Flair in meine eigene Küche zu holen. Was würde bei diesem trüben Herbstwetter besser passen als ein köstliches Kalbsragout? Nachdem ich bereits im letzten Herbst ein feines Gericht mit Kalbsrücken zubereitet habe und es im Sommer Saltimbocca vom Kalb gab, habe ich dieses Mal Kalbsgulasch verwendet. Glaubt mir – die Zubereitung könnte nicht einfacher sein.
 
Französisches Kalbsragout mit Nussspätzle, Kalbsgulasch, Gulasch mit Kalb, Herbstgericht, Rezept mit KalbfleischFranzösisches Kalbsragout mit Nussspätzle, Kalbsgulasch, Gulasch mit Kalb, Herbstgericht, Rezept mit Kalbfleisch

Kalbsragout mit Pilzen – Essen wie Gott in Frankreich

 
Vielleicht habt ihr in den letzten Wochen bereits darüber nachgedacht, was in der Adventszeit oder an Weihnachten auf den Tisch kommen soll. Das französische Kalbsragout ist wirklich sehr simpel in der Zubereitung, schmeckt aber hervorragend. Dazu habe ich ein paar Nussspätzle serviert und wer mag, kann noch einen frischen Salat dazu reichen. Das Ragout kann man wunderbar vorbereiten und es kocht ganz alleine vor sich hin. Wie bereits erwähnt, könnt ihr für das Ragout ein Kalbsgulasch verwenden oder ihr verwendet eine ausgelöste Kalbsschulter.

Ich verwende immer Kalbfleisch der VanDrie Group, da ich mit der Qualität sehr zufrieden bin. Durch das „Safety Guard“-Siegel könnt ihr bei dem Kalbfleisch sicher sein, dass strenge Qualitätskontrollen eingehalten wurden. Es garantiert eine artgerechte Tierhaltung, kontrollierte Produktionsprozesse und eine lückenlose Rückverfolgung des Fleisches bis zum Kalb. Wenn ihr mehr über Kalbfleisch erfahren möchtet, dann schaut einfach auf www.kalbfleisch.info vorbei. Das Kalbfleisch bekommst du an der Bedientheke deines Supermarktes.
 
Französisches Kalbsragout mit Nussspätzle, Kalbsgulasch, Gulasch mit Kalb, Herbstgericht, Rezept mit KalbfleischFranzösisches Kalbsragout mit Nussspätzle, Kalbsgulasch, Gulasch mit Kalb, Herbstgericht, Rezept mit KalbfleischFranzösisches Kalbsragout mit Nussspätzle, Kalbsgulasch, Gulasch mit Kalb, Herbstgericht, Rezept mit Kalbfleisch
 

Französisches Kalbsragout mit Nussspätzle

Für das Ragout

1kg Kalbsgulasch oder ausgelöstes Kalbfleisch aus der Schulter
3 EL Mehl
2 EL Butter
1 EL Tomatenmark
3 Möhren
2 Zwiebeln
1 Stange Lauch
2 Knoblauchzehen
200ml trockener Rotwein
500ml Kalbsfond
4 Nelken
2 Lorbeerblätter
200g ganze, kleine Champignons
Salz, Pfeffer

Für die Nussspätzle

300g Mehl
4 Eier
100g gemahlene Haselnüsse
1 Prise Muskatnuss
1 TL Salz
 

Zubereitung des Ragouts

Holt euer Fleisch eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank, damit es Raumtemperatur annimmt. In der Zwischenzeit das Gemüse schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Beim Lauch verwende ich den weißen und den weichen, grünen Teil. Die Pilze waschen und den trockenen Strunkansatz abschneiden. Falls ihr ein ganzes Teilstück verwendet, schneidet das Fleisch zunächst in Würfel à 4×4 cm. Das Fleisch in eine Schüssel geben und mit dem Mehl vermengen.

Die Butter in einem Bräter oder einem großen Topf zerlassen und das Fleisch darin kräftig anbraten, bis es braun ist. Am Anfang nicht rühren, damit es gleich Farbe bekommt. Sollte es anbrennen, gebt einen kleinen Schuss Fond hinzu. Dann die Flüssigkeit verkochen lassen und weiter anbraten. Alles aus dem Bräter holen und beiseite stellen.

Nun das Gemüse, außer den Pilzen, und die restliche Butter in den Topf geben. Das Ganze kräftig anbraten. Dann Tomatenmark hinzugeben und für 2-3 min anschwitzen. Alles mit Rotwein aufgießen. Im Anschluss das angebratene Fleisch, Brühe, Gewürze, sowie Salz und Pfeffer hinzugeben. Das Ragout für 40 min mit Deckel köcheln lassen, die Pilze hinzugeben und weiter 40 min ohne Deckel kochen, damit die Soße eindicken kann. Nach Ablauf der Zeit ein Stück Fleisch testen, ob es bereits zart ist. Ansonsten die Garzeit um 15-20 min verlängern.

Zubereitung der Spätzle

Etwa 30 min vor dem Servieren des Ragouts können die Spätzle zubereitet werden. Dafür alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Holzlöffel kräftig verrühren, bis der Teig Blasen wirft. Den Teig 10 min ruhen lassen. Einen großen Topf mit leicht gesalzenem Wasser zum Köcheln bringen. Den Spätzleteig nun portionsweise durch ein Sieb drücken oder schaben. Sobald sie an der Wasseroberfläche schwimmen, sind sie gar. Nun das Ragout mit den Spätzle servieren.
 

Beendet!
Gewonnen hat Susanne Klippstein! Herzlichen Glückwunsch.

Allgemeine Teilnahmebedingungen:
# Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
# Teilnahme nur mit Wohnsitz in Deutschland möglich
# Die Verlosung endet am 06.11.2020 – 23.59 Uhr
# Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt und im Post bekannt gegeben
# Ihr müsst das 18. Lebensjahr erreicht haben
# Die Preise können nicht in bar ausgezahlt werden.
# Die persönlichen Daten werden lediglich zum Versand des Preises verwendet.
# Sollte sich der Gewinner innerhalb von 7 Tagen nicht melden, wird der Preis neu verlost.

KLICK, KLICK | Kennst du schon diese Rezepte?

[Anzeige] Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der VanDrie Group entstanden.

340 Kommentare
  • Saskia

    30. Oktober 2020at8:22 Antworten

    Wie lecker!
    Ich würde darin Truthahn in Bier-Johannisbeersaft zubereiten und mich dann nach Skandinavien träumen 🙂

    Viele Grüße

  • Christiane Probst

    30. Oktober 2020at9:06 Antworten

    Ich würde genau dieses Kalbsragout machen. Das habe ich gerade abgespeichert und auf die Einkaufsliste gesetzt! Gibt es auf jeden Fall am Sonntag. Leider ohne die Haselnussspätzle, da meine Männer keine Nüsse mögen und Klößen absolut verfallen sind! Liebe Grüße…Christiane

  • Franzi

    30. Oktober 2020at9:10 Antworten

    Zum dahin schmelzen…
    Ich würde einen lecker-schmecker Rehgulasch zu Weihnachten darin schmoren…
    Da hat man ja gleich voll Hunger 😊

  • Suzanne

    30. Oktober 2020at9:55 Antworten

    Genau richtig für das leckere Kalbsragout. ich bin dabei. Alle zutaten habe ich schon besorgt.

  • Amelie

    30. Oktober 2020at10:14 Antworten

    Ich würde „sabzi ghorme“ machen (oder viel mehr von meinem Freund machen lassen) ist das inoffizielle iranische Nationalgericht und mittlerweile eine meiner Lieblingsspeisen. Der Geschmack von Kräutern und getrockneter Zitrone über viele Stunden geschmort – unvergleichlich!
    Liebe Grüße

  • Claudia

    30. Oktober 2020at11:28 Antworten

    Ach wie schön, Urlaubsgedanken und das tolle blau …. Bei uns würde entweder ein Bressehuhn oder evtl. zuerst ein Boeuf Bourguignon darin zubereitet werden.

    Vielen Dank und ganz herzliche Grüsse

    Claudia

  • Björn Neumann

    30. Oktober 2020at12:02 Antworten

    Ich würde einen Schweinenacken über Stunden in einer schönen, selbst angesetzten BBQ-Sauce schmoren lassen und daraus einen leckeren Pulled-Pork-Burger mit selbstgemachten Coleslaw zaubern.

  • Jutta

    30. Oktober 2020at12:05 Antworten

    Baeckeoffe aus dem Elsass.
    Vive la France!

  • Petra Ritzheim

    30. Oktober 2020at12:23 Antworten

    Ich würde euer tolles Rezept Französisches Kalbsragout mit Nussspätzle darin zubereiten.

  • Angela

    30. Oktober 2020at12:30 Antworten

    Ich würde auf jeden Fall ein leckere Gulasch darin zubereiten.

  • fischerkerstin1960@gma.com

    30. Oktober 2020at12:35 Antworten

    Ich würde einen Sauerbraten zubereiten mit rotkohl und Klöße

  • Christina

    30. Oktober 2020at12:41 Antworten

    Danke für das tolle Gewinnspiel! Als erstes würde ich in einem so tollen Bräter ein Coq au vin zubereiten, ganz einfach und klassisch. Dazu selbstgebackenes Baguette und natürlich noch mehr Wein 😉

  • Lisa

    30. Oktober 2020at12:45 Antworten

    Ich würde ein leckeres Gulasch machen 😊

  • Nicole

    30. Oktober 2020at12:45 Antworten

    Badischer Sauerbraten mit Rotweinsosse, damit würfe ich den Bräter einweihen .

  • Britta

    30. Oktober 2020at12:46 Antworten

    Ich würde an meinem Geburtstag eine leckere Backofensuppe darin zubereiten, in der Hoffnung, dass ich im Dezember wieder meine Lieben einladen darf… 🙂

  • Astrid ostrau

    30. Oktober 2020at12:46 Antworten

    Einen schönen Rinderbraten… So wie meine Oma ihn machte.. Dazu Rotkraut und Kartoffelbrei.. Hmmm lecker

  • KONRAD Straßmeir

    30. Oktober 2020at12:53 Antworten

    Ich würde das sehr ansprechende Kalbsragout mit Nussspätzle darin zubereiten

  • Angelika Klem

    30. Oktober 2020at12:57 Antworten

    Einen super leckeren Gulasch würde ich gerne zubereiten. 🥰🥰🥰

  • Caty

    30. Oktober 2020at13:07 Antworten

    Oh das klingt lecker, ich würde darin leckere Rouladen machen. Einfach perfekt zu schönen Klössen. Mmmh

  • Maik

    30. Oktober 2020at13:16 Antworten

    Ich würde als erstes mit dem Bräter leckere Rindsrouladen zubereiten.

  • Susanne

    30. Oktober 2020at13:22 Antworten

    Ich würde in dem schönen Bräter einen feinen Tessiner Braten zubereiten. Den liebt die ganze Familie sehr! 🍄 Drück fest die Daumen und hoffe auf meine Glücksfee. 🍀❤️😊

  • Birthe P.

    30. Oktober 2020at13:25 Antworten

    Oh wie toll. Da würde ich mich mit Rouladen von meinem Mann verwöhnen lassen.

  • Conny

    30. Oktober 2020at13:29 Antworten

    Hallo Ina,

    ich würde ein Hirschgulasch mit deinen Nussspätzle zubereiten. Die Idee mit den Nüssen im Teig muss ich unbedingt mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Conny

  • Jörn

    30. Oktober 2020at13:30 Antworten

    Kaninchen in Rotweinsauce

  • Yvonne

    30. Oktober 2020at13:35 Antworten

    Ich würde einen schönen wildbraten zu Weihnachten darin machen!

  • Doris Oltmanns

    30. Oktober 2020at13:35 Antworten

    Ich würde ostfriesischen Snirtjebraten darin zubereiten. Mit Rotkohl eingelegten Kürbis und Rote Beete.

  • Heike Rehmsmeier

    30. Oktober 2020at13:41 Antworten

    Also ganz ehrlich ….ich würde dein Rezept gerne nach Kochen das hört sich einfach soooo lecker an .
    Liebe Grüße !

    Würde mich riesig freuen 🤗

  • Sandy

    30. Oktober 2020at13:46 Antworten

    Natürlich würde das erste mal ein richtiger Schwobatopf geben 💓💞💖 der ist so lecker

  • Andrea Limberg

    30. Oktober 2020at13:53 Antworten

    Hallo 🙂 Ich würde Coq au vin darin zubereiten, ich liebe es.

  • Petra

    30. Oktober 2020at14:02 Antworten

    Ich würde darin einen deftigen Schweinebraten zubereiten 😋🍀🍀🍀

  • Susanne

    30. Oktober 2020at14:08 Antworten

    Hallo, ich wollte gerne Rinderrouladen darin anbraten, dann im Backofen garen.. Mit Kartoffeln, Rotkraut und einer deftigen Sauce anrichten…

  • Annika

    30. Oktober 2020at14:08 Antworten

    Bei uns würde es einen leckeren Wildbraten geben. Ich habe den Duft schon in der Nase 😉

  • Susanne Konoppa

    30. Oktober 2020at14:11 Antworten

    entweder Rouladen oder ein leckeres Gulasch, das würde ich dann gern darin zubereiten
    tolles gewinnspiel

  • Olesja

    30. Oktober 2020at14:17 Antworten

    Klasse Verlosung, danke dafür… ich würde meinen berühmten Krustenbraten machen. Alle lieben ihn aber in dem Bräter wäre das Aroma bestimmt der Wahnsinn!
    Viele Liebe Grüße
    Olesja

  • Gundula

    30. Oktober 2020at14:17 Antworten

    Ich würde argentinischen Hasenbraten in Rotweinsoße machen. Dazu Semmelklöße und Eisbergsalat in Kräuter-Buttermilch. Wir drücken mal die 🤞 Daumen🍀Schönes WE Gundula

  • Inga

    30. Oktober 2020at14:18 Antworten

    Rouladen würde ich in meinem neuen Bräter zubereiten.

  • Pascal

    30. Oktober 2020at14:19 Antworten

    Ich würde einen Leckeren Sauerbraten zubereiten.

  • Alissa Engler

    30. Oktober 2020at14:21 Antworten

    Ich würde darin einen Schweinebraten zubereiten 🙂

  • Denise Bella

    30. Oktober 2020at14:26 Antworten

    Lammgulasch mit Kürbis, Chilli, Ingwer und Zimt. Sehr lecker und der Zimt passt super!

  • Paola

    30. Oktober 2020at14:28 Antworten

    Ich würde sehr gerne den Kanadischer Cider Eintopf Mit Schweinefleisch kochen. Tolles Gewinnspiel .

  • Steffi

    30. Oktober 2020at14:28 Antworten

    Ich würde Rinder Gulasch darin zubereiten.

  • Franziska Pichl

    30. Oktober 2020at14:35 Antworten

    Oh wow, vielen Dank für das tolle Gewinnspiel. Ich würde gerne einen leckeren Wildschweinbraten darin schmoren. Dazu gibt es eine Portwein Waldpilze Soße, Kartoffelknödel und selbstgemachtes Blaukraut. Ach und die Preisbeerbirne darf nicht fehlen.

    Ein Traum 🙂

  • Jens Bürmann

    30. Oktober 2020at14:36 Antworten

    In diesem Bräter würde ich leckere geschmorte Beinscheiben mit Schmorgemüse machen. Einfach lecker und mal was kompett anderes.

  • Regina Günther

    30. Oktober 2020at14:37 Antworten

    Hallo das hört sich alles köstlich an ich würde ein Boeuf Stroganow darin zubereiten ich freue mich jetzt schon auf all die Köstlichkeiten die ich darin zubereiten könnte lg

  • Christiane Schuster

    30. Oktober 2020at14:40 Antworten

    Ich liebe Wildschweinbraten und genau das wäre auch das erste was ich darin braten würde 🥰🥰🥰

  • Melanie

    30. Oktober 2020at14:41 Antworten

    Ich würde Rindergulasch mit viel Zwiebeln und Paprika machen.

  • Sylvia

    30. Oktober 2020at14:46 Antworten

    Einen leckeren Sauerbraten würde ich machen. 😋

  • Anja Orlowski

    30. Oktober 2020at14:47 Antworten

    Würde mich überraschen lassen von meiner Omi, da ich ihr einen neuen schenken würde ☺️ da ihr alter den Geist aufgegeben hat.

  • Tanja Busse

    30. Oktober 2020at14:51 Antworten

    Ich würde unbedingt das Kalbsragout mit Haselnussspätzle machen! Die Kombination klingt sooo lecker!

  • Carmen Diehe

    30. Oktober 2020at15:07 Antworten

    Wow,ich würde leckeres Schichtfleisch darin zubereiten.Dazu würde es frisch gebackenes Baguettebrot geben.
    Viele Grüße aus der Blomeschen Wildnis

  • Dagmar Boxhammer

    30. Oktober 2020at15:09 Antworten

    Ich würde einen leckeren Gulasch zubereiten. Den Bräter könnte ich gut in meiner Küche gebrauchen

  • Jennifer

    30. Oktober 2020at15:09 Antworten

    Ein richtig leckeres, deftiges Gulasch

  • Rolf

    30. Oktober 2020at15:10 Antworten

    Genial! Ich würde als erstes ostfriesischen Snirtje darin zubereiten und dann den Topf meiner Familie auf den Tisch stellen….

  • Petra

    30. Oktober 2020at15:17 Antworten

    Coq au Vin 😏 nach einem Rezept meines Onkels

  • Martin Schneider

    30. Oktober 2020at15:25 Antworten

    Würde gerne eine Martinsgans darin machen 🤓

  • Christin

    30. Oktober 2020at15:29 Antworten

    Ich würde gerne meinen ungarischen Gulasch darin zubereiten. 😋 Vielen lieben Dank für die tolle Verlosung! 🍀

  • Anica

    30. Oktober 2020at15:55 Antworten

    Toll, ich würde gerne leckere Rinderrouladen zubereiten.

  • Marisa

    30. Oktober 2020at15:57 Antworten

    Wow, ein tolles Set. Ich hab in meinem Kochbuch ein marokkanisches Gericht, das ich gerne in dem Bräter zubereiten würde

  • Sonja

    30. Oktober 2020at16:02 Antworten

    Ich würde ein Wildgulasch zubereiten 😊

  • Heike K.

    30. Oktober 2020at16:02 Antworten

    Leckere Rouladen!

  • Alex

    30. Oktober 2020at16:03 Antworten

    Mein Mann sicher einen Sauerbraten

  • H. Oldenburg

    30. Oktober 2020at16:04 Antworten

    Ich würde sehr gern ein gutes Ragout ausprobieren

  • Andrea

    30. Oktober 2020at16:10 Antworten

    Das Rezept des Kalbsragout liest sich so lecker, dass ich es nachkochen würde. 🙂

  • Evi24

    30. Oktober 2020at16:17 Antworten

    Sauerbraten, würde ich machen.

  • Saskia H.

    30. Oktober 2020at16:22 Antworten

    richtig klasse 🙂 ich würde darin leckere Rinderrouladen zubereiten 🙂

  • Carola

    30. Oktober 2020at16:33 Antworten

    Ich würde darin meine Weihnachtspute backen gefüllt mit Pfifferlingen/Reis/Speck/frische Petersilie und weitere leckere Gewürze

  • Helga Lüdorf

    30. Oktober 2020at16:43 Antworten

    Ich würde gerne Irish Stew darin machen 🙂

  • Katharina

    30. Oktober 2020at16:46 Antworten

    Also, dein Kalbsragout zu wiederstehen fällt mir schon ultra schwer. Himmlisch lecker schaut das aus. Ich würde in dem grandiosen Bräter meine Lieblings Rouladen zubereiten. Ein wirklich tolles Gewinnspiel.

  • Mila Bergmann

    30. Oktober 2020at16:47 Antworten

    Also als erstes würde ich einen schweinebraten für meinen nachbar machen und denn noch vieles mehr 🙂 das wäre echt mega 😀

  • Tanja Rahn

    30. Oktober 2020at16:50 Antworten

    gern Rinderrouladen und Gulasch

  • Elke

    30. Oktober 2020at17:22 Antworten

    Leckere Rinderrouladen. Zum Schmoren wäre der Topf perfekt.

  • Verano

    30. Oktober 2020at17:32 Antworten

    Das Französische Kalbsragout 😋👍🤩

  • Martina Huber

    30. Oktober 2020at17:47 Antworten

    Liebe Ina,

    Vorweg ein grosses Lob für Deinen Blog mit den tollen Fotos der einzelnen Arbeitsschritte und den Tipps. Das Rezept mit dem Kalbsragout werde ich 1:1 so nachkochen. Vielleicht ist mir das Glück ja hold, dann käme der neue Bräter gleich zum Einsatz. Aber auch an Weihnachten gibt es immer was Gutes vom Wild, da hätte der Bräter Grosseinsatz.

  • Caroline

    30. Oktober 2020at18:02 Antworten

    Wow, perfekt für ein Roastbeef

  • Nadine

    30. Oktober 2020at18:05 Antworten

    Hallo liebe Ina,

    ich versuche es erneut…

    Mein erstes Essen bei diesem schmuddeligen Wetter wären Rinderrouladen nach dem Rezept meiner Oma und Mama. Und es schmeckt tatsächlich wie ich es aus meiner Kindheit kenne. 🙂

    Der Clou: Nachdem ich die Rouladen schön von allen Seiten angebraten habe, gebe ich saure Sahne hinzu. Diese muss durch das köcheln eine braune Farbe erlagen. Dann gebe ich Wasser und Gewürze hinzu und lasse die Rouladen schön lange schmoren.

    Dazu gehören für mich Thüringer Klöse – aus meiner Heimat. 🙂

    Lecker, lecker… Schmatz, schmatz, schmatz! 😀

    Liebe Grüße,
    Nadine

  • Evelyn

    30. Oktober 2020at18:10 Antworten

    Ich möchte darin ein leckeres Gulasch köcheln.

  • Alina

    30. Oktober 2020at18:35 Antworten

    wow super Gewinnspiel 🍀
    ich würde ein tolles rustikales Brot backen. Dieser Geruch *hmmm* und wenn man es noch warm anschneiden und mit etwas Butter bestreicht. Mega 👌🏼

  • Julia

    30. Oktober 2020at19:06 Antworten

    Liebste Ina,
    Das sieht so unglaublich lecker aus. Kommt auf die Liste für potentielle Gerichte zu Weihnachten.
    So einen wunderschönen Bräter wollte ich schon immer mal haben, ich würde damit Coq au vin machen, das passt bestimmt gut.

  • Mandy

    30. Oktober 2020at19:13 Antworten

    Oh. Auf jeden Fall Rinderrouladen oder Gulasch vom Wild.

  • Sabine

    30. Oktober 2020at19:40 Antworten

    Entweder gibt es Schweinebraten, oder dein leckeres Kalbsragout. Auf jeden Fall gibt es Spätzle dazu 🙂

  • Sebastian

    30. Oktober 2020at19:47 Antworten

    Ich würde darin wahrscheinlich zuerst Ochsenbäckchen probieren.

  • Elena (heute gibt es...)

    30. Oktober 2020at19:49 Antworten

    Liebe Ina,
    dein Kalbsragout sieht lecker aus! Da bekommt man gleich Hunger 😅
    Ich würde in dem Bräter einen italienischen Hackbraten versuchen.

    Ganz liebe Grüße
    Elena

  • Michael

    30. Oktober 2020at19:54 Antworten

    Zander mit Süsskartoffeln

  • Anja R.

    30. Oktober 2020at20:13 Antworten

    Ein schönes scharfes paprika Gulasch würde ich darin machen.

  • Nevin Mosdzien

    30. Oktober 2020at20:20 Antworten

    Gulasch😍. Mein Mann liebt Gulasch.
    Und aus dem Bräter bestimmt noch viel leckerer.
    Lg

  • Sarah

    30. Oktober 2020at20:45 Antworten

    Ich würde klassische Rouladen darin schmoren, und Gulasch und Schichtkohl mit Hack…. Unendliche Möglichkeiten mit diesem wunderschönen Bräter 😍😍😍

  • Maria

    30. Oktober 2020at20:48 Antworten

    Ich würde leckere Rouladen darin machen

  • Anne

    30. Oktober 2020at21:15 Antworten

    Ich würde dann wohl gullasch machen 👍
    Oder vlt. Auch ein leckeres Brot backen denn das klappt auch super in solch einem tollen bräter.

    Wir würden uns sehr freuen Vorallem weil unsere Mühlen gerade kaputt gegangen sind.

    Lg

  • Stefanie

    30. Oktober 2020at21:20 Antworten

    Einen leckeren Kürbistopf🥰🥰🥰

  • Heinz

    30. Oktober 2020at21:23 Antworten

    Ich würde mit meiner Frau zusammen einen Sauerbraten zubereiten mit Rotkohl und Klöße.

  • Miriam Sölken

    30. Oktober 2020at21:24 Antworten

    Ich würde so gerne ein schönes Ofenbrot in dem Topf backen, am besten ein Faltbrot. Dazu gäbe es dann leckere Paprikaschoten in einer leckeren Tomatensauce, natürlich auch im Topf im Ofen geschmort.

  • Marion

    30. Oktober 2020at22:17 Antworten

    ich würde leckere Rinderrouladen darin schmoren. Die werden bestimmt sehr lecker in dem tollen Bräter 😍

  • Sabrina G.

    30. Oktober 2020at22:24 Antworten

    Ich würde diverse Braten darin versuchen (ich muss noch üben).

  • Christiane Thiele

    30. Oktober 2020at22:26 Antworten

    Ich würde das von dir vorgestellte Kalbsragout nachkochen.

  • Thomas Oeller

    30. Oktober 2020at22:26 Antworten

    ein leckeres Gulasch würde ich machen

  • Karola

    30. Oktober 2020at22:44 Antworten

    Ich würde ein veganes Gulasch mit Kürbis in diesem wunderschönen Schmortopf zubereiten.

  • Claudia

    30. Oktober 2020at23:03 Antworten

    Wow, tolles Gewinnspiel. Ich würde in dem Bräter leckeren Rehrücken mit Maronen machen. Passt auf euch auf und bitte bleibt gesund 🤗🍀

  • Ilka

    30. Oktober 2020at23:30 Antworten

    In diesem Traumtopf würde ich Rinderbraten mit ganz vielen Zwiebeln, Thymian und anderen Gewürzen, dazu Rotkraut und Thüringer Klöße zubereiten 🥰😋🥰

  • Katharina

    31. Oktober 2020at0:02 Antworten

    Ich würde einen Zwiebelrostbraten zubereiten. Den sollte es vor einiger Zeit schon geben, leider scheiterte es an dee Größe des Topfes…

  • Anke K.

    31. Oktober 2020at0:31 Antworten

    Da passt die Putenbrust perfekt rein.

  • Manuela Roth

    31. Oktober 2020at1:53 Antworten

    Ich würde nen Szegediner Gulasch darin machen. Kartoffelpürree dazu und alle sind happy 😁

  • Susanne

    31. Oktober 2020at4:52 Antworten

    Coq au vin wäre mein erster Versuch mit mit dem Kochen darin vertraut zu machen!

  • Katharina W.

    31. Oktober 2020at6:11 Antworten

    Ich würde eine Honighuhn mit Sahne mchen

  • Jutta Wagner

    31. Oktober 2020at7:00 Antworten

    Ich würde Als erstes ein Kalbsbraten machen in diesem tollen Bräter was für ein toller Gewinn

  • Bastian

    31. Oktober 2020at7:06 Antworten

    Ich würde einen Sauerbraten zubereiten! 😀

  • Julia

    31. Oktober 2020at7:19 Antworten

    Ich würde Gulasch darin braten.

  • Christine Bartel

    31. Oktober 2020at7:48 Antworten

    Ich würde als erstes mein heißgeliebetes Paprikahähnchen in dem neuen Bräter zubereiten, dazu Reis und grünen Salat…

  • Thea

    31. Oktober 2020at7:53 Antworten

    Ich würde ein Wildragout aus Rehkeule mit Blätterteighaube zubereiten.

  • Yvonne

    31. Oktober 2020at8:22 Antworten

    Seither mache ich meine Rouladen immer im Römertopf doch ich denke das würde mit dem Gusseisen-Bräter Le Creuset auch funktionieren.
    Ich würde es dann natürlich auch mit den Salz und Pfeffermühlen würzen 🤤

  • Dennis

    31. Oktober 2020at9:05 Antworten

    Hallo Ina,
    Das ist ein ganz toller Preis 😍
    Ich bin gerade auf der Suche nach einem guten Gericht für Unser weihnachtsessen! Das Kalbsragout mit Pilzen wäre genial und meine Familie wäre bestimmt begeistert 🤗
    Und mit dem Bräter gelingt das Gericht 100%ig perfekt!
    Liebe Grüße aus Mannheim

  • Ute

    31. Oktober 2020at9:09 Antworten

    Hallo Ina,
    Ich werde zu Weihnachten Rinderrouladen mit Brätfüllung zubereiten 😋
    Mit diesem tollen Bräter würde das bestimmt gut klappen.
    Lg Ute

  • Stephan

    31. Oktober 2020at9:43 Antworten

    Moin Ina,

    ich denke, ein schöner mediteraner Schulterschmorbraten, vom hiesigen Salzwiesenlamm, wäre geau das Richtige, um den Bräter einzubraten…

    Liebe Grüße
    Stephan

    P.S.: Tolles Rezept und tolle Bilder

  • Antonella

    31. Oktober 2020at10:22 Antworten

    Hallo liebste Ina,
    ich würde ein leckeres Brot backen oder Gulasch! Beides wäre super gut.

    Liebste Grüße
    Antonella

  • Barbara Winter

    31. Oktober 2020at11:02 Antworten

    Ich würde leckere Rouladen machen oder Szegediner Gulasch.

  • Veronika

    31. Oktober 2020at11:21 Antworten

    Vielen Dank für die tolle Chance. Ich würde darin gerne Rouladen zubereiten und genießen. Drück ganz fest die Daumen. Vielen Dank und bleib gesund.

  • Eva

    31. Oktober 2020at12:34 Antworten

    Dieses französische Kalbsragout werde ich auf jeden Fall nachkochen.
    Mit dem Bräter wird es noch besser gelingen!
    Sehr schöne Seite übrigens,von mir neu entdeckt,tolle Rezepte!

  • Vicky

    31. Oktober 2020at13:27 Antworten

    Da könnte ich mir einen leckeren Sauerbraten drin vorstellen! Da bekomme ich direkt Appetit. 😊

  • Ulrike Nier

    31. Oktober 2020at14:53 Antworten

    Wir lieben Sauerbraten. Ich würde mich riesig freuen über den super tollen Bräter. Wir haben eine grosse Familie und alle komme gerne zum leckeren Essen. Der stylische Bräter wäre toll.

  • Barbara Mikosch

    31. Oktober 2020at15:36 Antworten

    Ich würde Kalbsbäckchen mit Pilzen und Rotwein darin machen.

  • Birgit

    31. Oktober 2020at15:55 Antworten

    Ich würde sehr sehr gerne dieses Kalbsragout für meine Familie darin zubereiten.

  • Alexandra Wind

    31. Oktober 2020at19:17 Antworten

    Ich würde eine leckere Bolognese darin machen😍😁

  • Sylvia

    31. Oktober 2020at19:44 Antworten

    Lecker Wild 🙂

  • Christa Bosse

    31. Oktober 2020at21:08 Antworten

    Ich würde einen leckeren ungarischen Gulasch, mit Rotkohl und Knödel machen.

  • Christa Bosse

    31. Oktober 2020at21:10 Antworten

    Über so einen tollen Bräter würde ich mich sehr freuen!!!

  • Benjamin

    31. Oktober 2020at21:24 Antworten

    Eine schöne Rinder Roulade

  • Julia B.

    31. Oktober 2020at22:23 Antworten

    Ich würde für mich und meine beiden kleinen Kinder einen leckeren Hirschgulasch zaubern, mit Rotkohl und selbstgemachten Klößen.
    Auch lässt sich bestimmt darin ein schönes Brot backen.

  • Kathleen Jashari

    31. Oktober 2020at23:07 Antworten

    Wow , was ein tolles Gewinnspiel, ich würd mir glatt eine Gans kaufen und die nach unserem Familienrezept zubereiten . Eine ganz lieben Gruss aus Frankfurt am Main und bleib gesund

  • Sabine

    1. November 2020at10:00 Antworten

    Leckeres Pulled Park… 🙂

    Vielen Dank für die tolle Gewinnchance 🍀🍀🍀

  • Tina

    1. November 2020at13:40 Antworten

    Ich koche zwar selber gerne aber mein Mann würden den Topf sofort benutzen um geschmorte Rinderbäckchen zumachen oder vom heimischen ein Wildpfeffer

  • Schlafmurmel

    1. November 2020at14:25 Antworten

    Ich würde gerne ein Schäuferle darin zubereiten

  • Sara

    1. November 2020at14:37 Antworten

    Ein kalbs ragu würde ich machen

  • Manuela Provenzani

    1. November 2020at14:47 Antworten

    Ich würde als erstes einen leckeren Kalbsrahmbraten mit Gemüse in dem wirklich tollen Bräter machen

  • Janina

    1. November 2020at15:33 Antworten

    Einen Eintopf mit gebratenem Gemüse würde ich kochen:)

  • Yvotop

    1. November 2020at20:05 Antworten

    Ich würde gerne das Französisches Kalbsragout Mit Nussspätzle ausprobieren. Ich habe das Rezept gleich kopiert und meine beste Freundin und ich werden es auf jeden Fall nachkochen. Alleine schon von den Bildern hungrig 🙃

  • Harry Dammer

    2. November 2020at9:49 Antworten

    Ich würde ein leckeres Chili-Rindergulasch darin zubereiten

  • Nicole Klein

    2. November 2020at10:54 Antworten

    Hallo,

    wenn ich gewinne würde ich einen leckeren Kasslerbraten machen. 🤤

  • Steffi

    2. November 2020at12:37 Antworten

    Hallo Ina,
    ich hüpf dann auch mal mit in den Lostopf.
    Bei mir würde es geschmorte Ochsenbäckchen in Rotwein-Pilz-Soße als erstes geben. Das wird nämlich unser diesjähriges Weihnachtsessen.
    Liebe Grüße
    Steffi

  • Silke P

    2. November 2020at12:55 Antworten

    Ich würde gerne ein gemischtes Gulasch darin zubereiten.

  • Carolin

    2. November 2020at13:13 Antworten

    Hallo liebe Ina,
    ich könnte mir vorstellen, dass im Bräter auch ein Reisauflauf super gelingen würde… Zumindest würde ich das gern ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Caro

  • Helena D

    2. November 2020at15:38 Antworten

    Wow! Ich würde genau dieses leckere Kalbsragout machen. Ich esse mittlerweile ganz selten Fleisch, aber wenn muss es ganz besonders sein und das Rezept habe ich mir gerade abgespeichert 😄 klingt echt super.

  • Bettina A.

    2. November 2020at17:53 Antworten

    In so einem tollen Bräter würde ich meinen ersten Entenbraten garen 🙂

  • Yvo

    2. November 2020at20:57 Antworten

    Ich würde gerne einen Rehrücken in dem Bräter zubereiten

  • Christiane

    3. November 2020at4:24 Antworten

    Hallo Ina, ich würde ein klassisches Gulasch zubereiten.

  • Cathy

    3. November 2020at8:33 Antworten

    ganz simple Krautgulasch, meine Familie liebt ihn

  • Karin

    3. November 2020at8:34 Antworten

    Hallo Ina,
    ich würde Krautrouladen zubereiten.

  • Yvonne Labahn

    3. November 2020at8:39 Antworten

    Hi Ina,

    ich würde leckeres Wildschweingulasch machen.

    LG Yvonne

  • Claudia

    3. November 2020at8:40 Antworten

    Ich würde gern Rouladen darin zubereiten

  • helke r.

    3. November 2020at8:50 Antworten

    Ich würde einen Rheinischen Sauerbraten darin zubereiten.

  • Karl S.

    3. November 2020at9:38 Antworten

    Einen köstlichen Sauerbraten!

  • Kai

    3. November 2020at9:57 Antworten

    Ich würde mit etwas anfagen, mit dem ich mich auskenne, einen Schmorbraten zum Beispiel

  • Daniela M.

    3. November 2020at10:01 Antworten

    Hallo!

    Ich würde als erstes das Lieblingsessen meiner 10 jährigen Tochter darin zubereiten. Nämlich gefüllte Paprikaschoten mit Kartoffeln.

    Liebe Grüße und bleibt Alle gesund!

  • Martin

    3. November 2020at10:02 Antworten

    Also im neuen Bräter wäre doch ein schönes ungarisches Gulasch perfekt! ich würde den Bräter gern gewinnen zumal ich gern Ofengerichte zubereite. Alles Gute für Euch vom Ina-Isst-Team

  • janni

    3. November 2020at13:13 Antworten

    Rinderrouladen

  • Ronny

    3. November 2020at14:05 Antworten

    geschmorte Ochsenbackchen in Rotwein-Soße

  • Renate

    3. November 2020at14:27 Antworten

    Wildgulasch

  • Rosi53

    3. November 2020at14:29 Antworten

    leckere Kohl-Rouladen mit Kartoffeln.

  • Sven

    3. November 2020at14:33 Antworten

    Ein herbstliches Wildgulasch dazu Thüringer Klöße und frischer Rotkohl mit Apfelstücken.

  • Hanni

    3. November 2020at15:38 Antworten

    Ein leckeres Wildschweinragout – Dazu gibt es superfrische Papardelle!

  • Kathrin

    3. November 2020at17:26 Antworten

    Sauerbraten essen alle in der Familie 😋😉

  • Sabrina

    3. November 2020at17:26 Antworten

    Ich würde auf jeden Fall als allererstes das französische Kalbsragout ausprobieren! Klingt sehr sehr lecker.

  • Amelie

    3. November 2020at17:28 Antworten

    Ich würde ein Cheddar-Jalapeno-Brot backen 🙂

  • Eva-Maria Frieser

    3. November 2020at17:29 Antworten

    Eine leckere Rehkeule mit Waldpilzsauce, Rotkraut mit Maroni und selbstgemachten Spätzle!!

  • Melli

    3. November 2020at17:32 Antworten

    Ich würde in dem neuen Bräter leckere Rinderouladen zubereiten und selbstgemachte Nudeln dazu zaubern 🙂

  • Anke

    3. November 2020at17:33 Antworten

    Das schreit doch förmlich nach Boeuf Bourguignon. Bei dieser Jahreszeit ist mir so sehr nach geschmortem Essen ❤️

  • Marie-Louise

    3. November 2020at17:37 Antworten

    Liebe Ina,

    sich das Fernweh wegzukochen bzw. die Ferne herzukochen war auch für uns in diesem Jahr immerhin ein kleiner (und leckerer) Trost. Und Schmorgerichte erwärmen ja das Herz bekanntlich noch einmal ein bisschen mehr – zumindest liebe ich alles Geschmorte enorm (wenn es dann dazu noch (Semmel-)Knödel gibt, bin ich voll und ganz glücklich, obwohl Spätzle natürlich ohne Frage auch toll sind).

    Ich würde in einem hypothetisch neuen (und so hübsch blauen) Bräter gerne Rinderbäckchen schmoren!

    Sei herzlich gegrüßt!
    Marie-Louise

  • Sabine

    3. November 2020at17:38 Antworten

    Das Rezept auf der Seite hört sich spannend an:
    Französisches Kalbsragout mit Nussspätzle

  • Mareike

    3. November 2020at17:39 Antworten

    Ich würde Gulasch darin zubereiten.

  • Ann-Katrin

    3. November 2020at17:43 Antworten

    Genau richtig für leckere Rouladen mit Rotkohl und Klößen 😉

  • Petra

    3. November 2020at17:43 Antworten

    Ich würde ein tolles Rezept aus dem Elsass machen, „le bäckeofen“
    , Rouladen a la Oma, Gulasch oder leckeres Rotkraut.

    Die Farbe ist auch ganz meins, blau und immer blau!

    Tolle Seite hast du und deinen nussspätzle und kalbsragout wird auf jeden Fall auch nachgekocht!

  • Cynthia

    3. November 2020at17:44 Antworten

    Wie schön, ich würde tatsächlich dein Kalbsragout darin zubereiten, das klingt nämlich himmlisch oder ganz klassisch Rouladen. Lecker!

  • Lara

    3. November 2020at17:46 Antworten

    Bei diesen Temperaturen wäre das erste Gericht eindeutig ein klassisches Ossobuco alla milanese. Zum reinlegen 🥰

  • Birgit

    3. November 2020at17:50 Antworten

    Ich würde ein Roastbeef machen habe mir immer so einen Topf gewünscht.. 😍

  • Julia

    3. November 2020at17:52 Antworten

    Ich würde Paprikahühnchen ungarischer Art in diesem tollen Bräter zubereiten 🙂 Würde sich super in meiner Küche machen und dazu gäb es Spätzle 🙂

  • Ingrid

    3. November 2020at17:53 Antworten

    Wow, ein toller Blog und ein wunderschöner Topf!! Ich würde mich wahrscheinlich Mal an einen Schweinekrustenbraten wagen oder aber ein Brot im Topf backen! Da ich keinen Topf besitze, der so hohe Temperaturen im Backofen aushält, würde ich das wirklich Mal gerne ausprobieren! Liebe Grüße

  • Claudia

    3. November 2020at17:55 Antworten

    Das Rezept hört sich super an. Es wird auf jeden Fall nachgekocht. Ich würde als erstes Rinderrouladen, mit Rotkohl und Klößen zubereiten.

  • Christina jehle

    3. November 2020at17:59 Antworten

    Liebe ina,
    Ich würde ein leckeres paella machen!
    Garnelen, hähnchen, Muscheln, frisches gemüse, Safran…..
    Ein *one pot* Gericht

  • Regina Hoffmann

    3. November 2020at18:02 Antworten

    Das Kalbsragout sieht so lecker aus. Das würde ich gerne mit selbstgemachten Einkornspätzle probieren 😀

  • Sandra

    3. November 2020at18:03 Antworten

    Ich würde als erstes Rinderrouladen machen, so wie sie meine Mutter immer zubereitet hat

  • Nina

    3. November 2020at18:05 Antworten

    Hmmmm, eine leckere Lammkeule, oder vielleicht doch das Kalbsragout…

  • Anne

    3. November 2020at18:06 Antworten

    Ich würde gerne Ossobucco zubereiten, ein italienisches Schmorgeticht, das fantastische Aromen entwickelt. Aber es gäbe sicher noch ganz viele andere leckere Gerichte die ich darin schmoren würde.

  • Elfebimbam

    3. November 2020at18:09 Antworten

    Ein Hackbraten wäre super

  • Andrea

    3. November 2020at18:10 Antworten

    Liebe Ina,
    mein erster Gedanke war Ossobuco mit einem leckeren Risotto milanese. 😁Hatte wohl die gleiche Idee wie die Lara. Eignet sich auch wunderbar in einem so schönen Schmortopf zubereitet zu werden.
    Liebe Grüße und weiter so mit diesem tollen Blog.

  • Hannah

    3. November 2020at18:13 Antworten

    Ich würde Mamas weltbestes Gulasch kochen! Einfach genial!!

  • Linda

    3. November 2020at18:14 Antworten

    Super danke für das tolle Gewinnspiel!
    Ich würde in dem Bräter ein Szegediner Gulasch machen leider habe ich das schon lange nicht mehr gegessen da mein Bräter kaputt ist.
    =)

  • Sandra Bartsch

    3. November 2020at18:14 Antworten

    Das klingt ja mega lecker. Ich würde gerne Malzbiergulasch darin herstellen. Das isst die ganze Familie sehr gerne. Außerdem backe ich leidenschaftlich gerne Brot. Darin kann man bestimmt auch tolle grosse Brote backen für die ganze Familie.

  • Helena Porschen

    3. November 2020at18:21 Antworten

    Da wir 4 Personen HH sind würde ich sehr vieles darin zubereiten wollen. So ein Bräter ist richtig super um eine größere Menge zuzubereiten. Z.B. Sauerbraten, Brot backen, Ragout gehört mitunter zu unseren Lieblingsspeisen, mit Kalb ist es eine sehr feine Variante die bald ausprobiert wird.

  • Monika Emmerich

    3. November 2020at18:25 Antworten

    Ja der Topf würde mich begeistern, darin würde ich ein leckeres Ochsenschwanzragout,mit Gemüse, Kräutern in Rotwein zubereiten,dazu Polenta und Steinpilze

  • Melanie

    3. November 2020at18:25 Antworten

    Ich würde vegane Rouladen darin machen. Ganz klassisch zu Knödel und Rotkohl.

  • Laila

    3. November 2020at18:26 Antworten

    Das sieht sehr lecker aus 🙂 ich würde in dem tollen neuen Bräter ein richtig saftiges Rindergulasch zubereiten.

  • Susanne

    3. November 2020at18:26 Antworten

    Tolles Rezept 🥰 muss ich unbedingt ausprobieren. Aber zuerst würde ich leckere Ochsenbacken im Bräter schmoren. Yummi 😍

    • Ina

      7. November 2020at20:36 Antworten

      Liebe Susanne,

      herzlichen Glückwunsch! Du hast das tolle Set von Le Creuset gewonnen. Bitte melde dich per Mail – damit sich das Paket auf den Weg zu dir machen kann.
      Ich komme dann gerne für die Ochsenbäckchen vorbei. 😀

      Lieben Gruß,
      Ina

  • Nate

    3. November 2020at18:31 Antworten

    Schon lange wünsche ich mir einen LeCreuset Bräter. Ich backe viel und gerne, aber an Brot habe ich mich noch nicht wirklich gewagt. Mit dem Bräter würde ich es dann endlich mal angehen und die Kunst des Brotbackens erkunden 🙂

  • Annika

    3. November 2020at18:32 Antworten

    Ich würde zuerst dieses Kalbsragout ausprobieren und dann meinen Lieblingseintopf, nämlich Pichelsteiner, endlich mal wieder für die ganze Familie kochen, da ich dann einen Topf hätte der groß genug für die große Menge ist 🙂

  • Petra Schuth

    3. November 2020at18:32 Antworten

    Würde meinen allerersten Wildschweinbraten darin machen. Wäre sehr gespannt auf das Ergebnis!

  • Michael B.

    3. November 2020at18:33 Antworten

    Ich würde darin gerne eine Schwarzbiergulasch ausprobieren.

    – die Nussspätzle hören sich fantastisch an –

  • Corinna B.

    3. November 2020at18:34 Antworten

    Ich würde eine Gans zubereiten😋🍽
    Viele Grüße Corinna

  • Leonie

    3. November 2020at18:34 Antworten

    Für meine liebsten Boeuf Bourguignon 🧡

  • Anja Regensburger

    3. November 2020at18:35 Antworten

    Wir würden einen Rehbraten- passend zur Jahreszeit- darin zubereiten. Mit rotweinsosse und spätzle.

    Oder das sensationelle Beuf Bourgignon von Tina aus Kitchen impossible. 🙂

    Wir würden uns sehr über den Gewinn freuen 🙂

  • Amelie

    3. November 2020at18:35 Antworten

    Ich würde gern ein Cheddar-Jalapeno Brot darin backen 🙂

  • Tina

    3. November 2020at18:36 Antworten

    Ich würde gerne mit meinem liebsten Schichtrouladen in dem Le Creuset Topf machen.

  • Isabell

    3. November 2020at18:37 Antworten

    Ich würde wahrscheinlich einen raffinierten Gemüse Eintopf machen 😉 😋

  • Gerd

    3. November 2020at18:39 Antworten

    Meine Familie würde einen Schichtfleisch Topf mit Bacon, Zwiebeln, Kartoffeln, Paprika, Pilzen und BBQ Soße machen.

  • Elke Ehle

    3. November 2020at18:49 Antworten

    Ich würde gerne im Topf Pulled Pork machen 🥰

  • Beate

    3. November 2020at18:51 Antworten

    Würde Rouladen machen, nach dem Rezept meiner Mama

  • Desiree

    3. November 2020at18:54 Antworten

    Ein leckerer Rinderschmorbraten und dazu noch eine dunkle Soße😋

  • Martha

    3. November 2020at18:54 Antworten

    Da ich so gerne backe, würde ich zur Einweihung ein Brot darin backen. Hach, wäre das schön 🍞❤🙏

  • Tine

    3. November 2020at19:04 Antworten

    Hi ina!
    So einen tollen Topf wünsche ich mir schon lange! Leckeres Gulasch. Dazu Rotkohl mit Klöße und viel soße! Danke für deine tolle Verlosung! Vlg Tine

  • Conny

    3. November 2020at19:10 Antworten

    Ich würde ein Coq au Vin zubereiten 🙂

  • Nicola

    3. November 2020at19:10 Antworten

    Ahh super der Bräter. Passend für Rindsrouladen gefüllt mit Speck Zwiebeln und Steinpilzen. Dazu selbstgemachte Semmelknödel und Rotkohl. Übrigens deine Elisenlebkuchen mit Orangenschale und Cranberries mache ich jedes Jahr.

  • Kerstin

    3. November 2020at19:11 Antworten

    Was für ein schönes Teil! Darin würde ich als erstes ein vegetarisches Kürbisgulasch zubereiten. Und dazu deine Spätzle, denn das passt sicher ausgezeichnet 🙂 Ein schönes, wärmendes Herbst-Wohlfühlessen für die ganze Familie!
    Liebe Grüße
    Kerstin

  • Sophie

    3. November 2020at19:12 Antworten

    Ich würde das Gulasch nach einem Rezept meiner Mutter machen, da riecht die Wohnung direkt nach zu Hause! Und wenn corona es zulässt, kommt sie zum probieren vorbei:)

  • Nicole Coban

    3. November 2020at19:14 Antworten

    Ich würde liebend gerne Rollbraten wie meine Oma ihn immer gemacht hat darin zubereiten, danke für diese wundervolle Chance.

  • Helene

    3. November 2020at19:15 Antworten

    Ich würde genau dieses Rezept nachkochen.
    Einfache Schmorrgerichte habe ich schon probiert. Aber sowas jedoch noch nie.
    Es würde mich tierisch freuen, wenn ich mit diesem tollen Gericht meinen Lieben ❤etwas besonderes zaubern könnte. Gerade zu dieser Zeit🙈

  • Angela

    3. November 2020at19:17 Antworten

    Ein Irish Stew mit Pastinaken und Kartoffelpüree

  • Ammellis

    3. November 2020at19:20 Antworten

    Ich würde diesen tollen Bräter ganz sicher nutzen, um meine Sauerteigbrote richtig schön zu backen.

  • Anette

    3. November 2020at19:34 Antworten

    Ich würde für meine Lieben ein Ossobuco alla milanese in diesem wunderschönen Topf kochen!!

  • Nele

    3. November 2020at19:42 Antworten

    Hallo liebe Ina,
    vielen Dank für dieses feine Rezept.
    Ich habe erst vor kurzem wieder angefangen Fleisch zu essen und würde darin einen Ziegenschmortopf mit Wurzelgemüse und Kartoffeln machen. Immer mehr Menschen essen Ziegenkäse, doch die Nachfrage nach Ziegenfleisch ist nicht vorhanden. Wo Milch produziert wird, fällt in Form männlicher Nachkommen auch Fleisch an…die Betriebe wissen nicht, wohin mit den männlichen Ziegen…..werden meist nach Frankreich transportiert, weil dort Ziegenfleisch mehr bekannt und bliebt ist… So gehört es für mich dazu, das Fleisch zu essen, wenn ich auch Ziegenkäse esse… .
    Für mich ein komplettes Neuland beim Kochen, aber ich öffne mich dafür… . Und sicher würde ich weiterhin größtenteils viele Gemüsegerichte darin zubereiten, zum Beispiel einen Süßkartoffel-Schmortopf mit Kichererbsen… .
    Herzliche Grüße, Nele

  • Ute

    3. November 2020at19:46 Antworten

    Ich würde meine Familie mit den Kalbsragout verwöhnen! …. und wenn es dann noch diese leckeren Spätzle dazu geben würde, wären alle glücklich!

  • Tom

    3. November 2020at19:50 Antworten

    Ich würde ein schönes Wild-Gulasch dadrin machen… und Spätzle dazu… +YummY+

  • Alexandra Lang

    3. November 2020at19:52 Antworten

    Hallo Ina!
    Ich würde darin eines meiner liebsten Kindheitsgerichte machen, nämlich in Sauerkraut und Bier geschmorte Rippchen 😍 dabei karamellisierten das Kraut immer leicht und ich LIEBE es😍meine Mama hat das Rezept von einer amerikanischen Arbeitskollegin bekommen und für meinen Geschmack gab es das Gericht viel zu selten 😬🍲

  • Diana

    3. November 2020at19:57 Antworten

    Also um ihn einzuweihen würde ich einen leckeren, zarten, zimtigen Sauerbraten mit samtiger Soße zubereiten. Wenn er dann nicht mehr jungfräulich ist, wird sofort dein Kalbsgericht nachgekocht.

    Ich würde so gerne gewinnen….

    Liebste Grüße aus der Oberpfalz

  • Kathrin

    3. November 2020at19:59 Antworten

    Ich würde geschmortes Kaninchen und Ochsenbäckchen darin machen.

    Welches Gericht zuerst gekocht wird darf dann mein kleiner Sohn entscheiden. Der wird nämlich mithelfen beim Kochen. 🙂

  • Bettina

    3. November 2020at20:03 Antworten

    Liebe Ina,
    dein Ragout sieht so lecker aus! Besonders mit den Nussspätzlen 🙂
    Und beim Gewinnspiel versuche ich sehr gerne mein Glück. Als erstes würde ich Rinderrouladen darin machen.
    Liebe Grüße, Bettina

  • Silke

    3. November 2020at20:03 Antworten

    Der Bräter würde sich SOOOO gut in meiner Küche machen ❤️ Ich liebäugele schon lang mit so etwas…… Das wäre soooooo toll! Ich würde Gulasch, ein ganzes Huhn oder das Kalbsragout als erstes ausprobieren!

  • Kathrin

    3. November 2020at20:04 Antworten

    Ich würde geschmortes Kaninchen und Ochsenbäckchen machen. Die Reihenfolge darf dann mein kleiner Sohn entscheiden. 🙂

  • Felicitas

    3. November 2020at20:05 Antworten

    Ich würde einen Auflauf mit Weißkohl und Hackfleisch zubereiten, und dazu eine Currysauce und Kartoffelpüree reichen!!

  • Margit

    3. November 2020at20:06 Antworten

    Ich würde als Erstes einen Rehrücken mit Spätzle und Pfifferlingen machen!

  • Dany

    3. November 2020at20:28 Antworten

    Oh wie toll, Deine Rezepte würde ich durchstöbern und mein 1. Gericht wäre ein Truthahn mit Gemüse!
    Würde sehr gerne gewinnen, denn momentan hab ich Zeit zu kochen…Zwangsurlaub!
    Liebe Grüße aus dem Schwabenländle
    Dany

  • Gudrun Jeschke

    3. November 2020at20:31 Antworten

    Ich würde ein Kürbisgulasch mit Backpflaumen darin zubereiten.

  • Maja

    3. November 2020at20:40 Antworten

    Einen Sauerbraten rheinischer Art

  • Monika Heppelmann

    3. November 2020at20:48 Antworten

    Ich würde Rehragout mit Spätzle machen.

  • Angela

    3. November 2020at20:58 Antworten

    Wow, was für ein leckeres Rezept und der Topf ein Traum. Ich würde Rouladen machen, schonmal in Vorbereitung für Weihnachten… HO HP HO 🎅

  • Monika

    3. November 2020at20:59 Antworten

    Ich würde den Topf mit Sauerbraten einweihen, selbst eingelegt 4 Tage vorher und mit ganz vielen Rosinen… dann Gulasch und danach Hasenkeule…. und dann mal schauen… hier stehen so viel tolle Anregungen😀😀

  • Guido Frick (indie1771) auf Insta

    3. November 2020at21:10 Antworten

    Boah, was für ein leckeres Rezept!

    Ich würde mich als aller erstes an einem „Beouf Bourguignon“ versuchen.
    Beilagen halb/halb, Kartoffel und Kürbispürree. Herbstlich eben☝
    Anrichten würde ich in einer tiefen runden Schale. Garnieren mit etwas Blattpetersilie😊

  • Benjamin

    3. November 2020at21:11 Antworten

    Ich würde in dem wunderschönen Bräter ein klassisches Boeuf Stroganoff zubereiten

  • Josi

    3. November 2020at21:14 Antworten

    Vielen Dank für das tolle Rezept, das hört sich gut an – werde ich auf jeden Fall nachkochen.
    Ich würde als erstes Dampfnudeln machen nach dem Rezept meiner Schwiegermutter, die schmecken immer so gut, das möchte ich auch mal probieren. Danke für die Chance!

  • Ines

    3. November 2020at21:15 Antworten

    Ich würde Rinderrouladen darin schmoren

  • Christa Schmitz

    3. November 2020at21:21 Antworten

    Ich würde gerne Rinderrouladen darin ausprobieren

  • Katja

    3. November 2020at21:23 Antworten

    Wir würden Rinderrouladen damit zubereiten. Alleine vei dem Gedanken läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen..;-)

  • Markus73

    3. November 2020at21:23 Antworten

    Ein tolles Szegediner Gulasch

  • Jasmin

    3. November 2020at21:24 Antworten

    Liebe Sabrina,

    ich würde Kürbis mit Ziegenkäse und Wildreis drain kochen.lg Jasmin

  • Caroline

    3. November 2020at21:25 Antworten

    Ich würde eine Riesenportion Schichtkohl machen oder einen herbstlichen Gulasch mit Kürbis. Lecker!

  • Damira

    3. November 2020at21:25 Antworten

    Ein leckeres Coq aú vin

  • Marion

    3. November 2020at21:29 Antworten

    Mein nächstes Brot 🍞 👩‍🍳

  • Nadine

    3. November 2020at21:39 Antworten

    Ich würd nen hirschbraten machen mit semmelknödel und blaukraut. 😍

  • Azra

    3. November 2020at21:41 Antworten

    Hallo Ina,

    ich würde als erstes klassisch erstmal Gulasch kochen.

    Schöne Grüße
    Azra

  • Mara

    3. November 2020at21:46 Antworten

    Oh wie schön, Blau ist meine Lieblingsfarbe! Ich würde zuerst einen vegetarischen marokkanischen Linsen- und Gemüseeintopf darin zubereiten und auch Brot darin backen.

  • Simon

    3. November 2020at21:49 Antworten

    Ich würde am liebsten sofort Boef Bourguignon darin kochen! Dein Kalbsragout ausprobieren und definitiv ganz viel Brot backen!
    Eine tolle Farbe für Männer die spass am Kochen haben.

  • Bettina

    3. November 2020at21:50 Antworten

    Ich würde einen französischen Schmortopf mit geschabten Spätzle machen 🤤👏

  • Claudia

    3. November 2020at21:53 Antworten

    Ich würde vegetarisch gefüllte Wirsing-Rouladen darin zubereiten. Gern auch mit den Spätzle dazu, ich liebe Spätzle!

    Der Bräter sieht richtig toll aus und ein grußeiserner Bräter fehlt noch in meiner Sammlung.

  • Nadine

    3. November 2020at21:56 Antworten

    Meine Familie liebt Hähnchenschenkel mit Ofengemüse. Das würde ich gerne zubereiten

  • Petri

    3. November 2020at22:11 Antworten

    Ein sehr schönes Rezept besonders die Nussspätzle eine tolle Idee.Ich würde in meinem neuen Bräter geschmorte Paprika mit Couscous-Feta-Füllung und Gemüsesoße mit Auberginen ,Mais und Kidneybohnen dazu zubereiten

  • Elisabeth M.

    3. November 2020at22:11 Antworten

    Ich würde einen Hirsch-gulasch darin zubereiten 😍😍😍

  • Hatice

    3. November 2020at22:14 Antworten

    Ich würde einen leckeren Gulasch kochen 🙂

  • Mila

    3. November 2020at22:31 Antworten

    So ein toller Bräter passt wunderbar zum Kochen von Plov, usbekischer Nationalgericht aus Fleisch, Reis und Gemüse. Man kann aber auch einen süßen Plov kochen: mit Rosinen und weiteren Trockenfrüchten. Lecker!

  • Stefanie

    3. November 2020at22:40 Antworten

    Ich würde mir vom Ehemann feine Rouladen darin machen lassen – und ich mach dazu diese Nussspätzle 🙂

  • Jelena

    3. November 2020at22:50 Antworten

    Vegetarischer Saitenbraten mit Schmor-Wurzel-Gemüse in Rotweinsoße mit Birne und Wahlnüssen

  • Karin

    3. November 2020at23:07 Antworten

    Ich würde Französisches Kalbsragout Mit Nussspätzle kochen.

    Weil es himmlisch Lecker klingt 🙂

  • Sophie

    4. November 2020at0:05 Antworten

    Ein wunderbares Beef Stew mit dunklem Bier und allem drum und dran, das stundenlang vor sich hinköchelt und sich so richtig entfaltet um so länger es kochen kann. Sowas kann man im normalen Topf nicht machen!

  • Hanna

    4. November 2020at0:15 Antworten

    Ich würde… ein schönes vegetarisches Schmorgericht machen, lecker mit Kichererbsen oder so. Nomsi:-)

  • Giselle

    4. November 2020at0:16 Antworten

    Als erstes würde ich ein Brot backen wollen, da es auf Instagram so viele Rezepte dafür gibt. Die blaue Farbe wäre perfekt für meine Küche und auf dem Esstisch mit einem kräftigen Gulasch drin würde der Topf auch ein gutes Bild für Instagram abgeben 🤣💙

  • Susanne Wenzel

    4. November 2020at0:52 Antworten

    Ich würde den Bräter meinem Mann in die Hand drücken und ihn bitten, eines sei er leckeren Brote darin zu backen!
    Aber evtl. entführe ich dieses tolle Teil mal und koche das französische Kalbsragout nach! Das hört sich total köstlich an!

  • Stephanie

    4. November 2020at2:00 Antworten

    Ich würde auf jeden Fall köstliche Rouladen machen, dazu eine feine Soße und Kartoffeln 😍

  • Anisa

    4. November 2020at2:24 Antworten

    Dein Kalbsragout klingt schon mal sehr lecker 🤤🤤 ich würde aber auch gerne Buchteln oder ein leckeres Brot drin backen 🥰

  • Yvonne

    4. November 2020at5:22 Antworten

    Ich würde eine Gulaschsuppe kochen 😍

  • Alina

    4. November 2020at5:47 Antworten

    So ein tolles Gewinnspiel. Danke das du das möglich machst!
    Ich würde vermutlich mit dem Bräter zuerst ein tolles,knusprige Topfbrot backen.

    Ganz lieben Gruß
    Alina

  • Pana

    4. November 2020at6:20 Antworten

    Meine Familie liebt Sauerbraten über alles. Daher würde ich, wenn ich gewinne zuerst einen Sauerbraten kochen.
    Daumen sind fest gedrückt.

  • Sabrina

    4. November 2020at6:24 Antworten

    Ich würde in dem Bräter eine Riesenportion Gulaschsuppe kochen und mit meinen Arbeitskollegen zur Mittagspause verspeisen!

  • Aida's kitchen

    4. November 2020at6:48 Antworten

    Ich würde einen no knead bread im le Creuset backen😍
    Und…bosanski lonac( bosnischer Eintopf)
    Sarma.(Kohlrouladen)
    Japrak (gefüllte Weinblätter)
    Und viiiiieles mehr!!
    🤤

  • Holger Claassen

    4. November 2020at7:24 Antworten

    Endlich bin auch ich hier angekommen.
    Ich würde gerne sdo vieles testen, habe mich aktuell für einen klassischen Schweinsbraten entschieden. Danach teste ich einen saftigen Rehrücken. Zu beiden Gerichten gehören selbstverständlich hausgemachte Klöße mit Rotkohl.

  • Inken Ohlsen

    4. November 2020at7:51 Antworten

    Ich würde einen Bio Bruderhahn vom Nachbar Hof mit Kürbis und Pastinaken zubereiten.

  • Alina bindel

    4. November 2020at8:07 Antworten

    Wir wollen schon so lange einen Bräter, mein Mann würde Augen machen und dazu noch so ein schöner 🙂
    Das erste wäre ganz klassisch Gulasch und dann würde mich an andere Rezepte von dir wagen;)

  • Carina

    4. November 2020at8:19 Antworten

    Ich würde gefülltes Gemüse in Tomatensauce machen, Paprika/Kürbis/Champignons mit einer Reis-Feta-Kräuter Fülle 🙂

  • Jutta

    4. November 2020at8:20 Antworten

    Tolles Gewinnspiel Ina!!! Mein Mann ist der bessere Koch in unserem Haushalt, also vielleicht macht er für uns Deinen Kalbsragout wenn ich zum Nachtisch sein geliebtes Tiramisu mache. xxx

  • Katrin Moussa

    4. November 2020at8:20 Antworten

    Kohlrouladen. Die habe ich schon seit sooo langer Zeit nicht mehr gegessen und sie lösen bei mir absolute Kindheitserinnerungen aus! Vielen Dank für dieses tolle Gewinnspiel und ganz liebe Grüße!

    P. S. Dein Ragout mit den Spätzle werde ich auf jeden Fall nachkochen! 💓

  • Antje

    4. November 2020at8:30 Antworten

    Da wir zu Weihnachten wohl eher nicht zur Familie in den Süden des Landes fahren können, würde ich für meinen Freund und mich Ragout vom Ochsenschwanz darin zubereiten.
    Das habe ich bisher noch nicht ausprobiert weil mir ein geeigneter Bräter fehlt.

  • Eva

    4. November 2020at8:47 Antworten

    Ganz klassisches Rindergulasch in Rotweinsosse 🙂

  • Marlis Leonartz

    4. November 2020at8:49 Antworten

    Also . . .
    ein Szegediner Gulasch wäre mal wieder am START oder ein paar feine Rindsrouladen … denn Schmorgerichte passen einfach mehr in den Herbst/Winter als in den Sommer . . . Dazu KartoffelPü mit Frühlingszwiebelringen untereinander … oh was für eine Vorfreude

  • Jessica H.

    4. November 2020at9:08 Antworten

    Ich würde gleich mal ein leckeres Brot aus dem Bräter ausprobieren 😍

  • Christoph

    4. November 2020at9:59 Antworten

    Ich würde ganz klassische Rinderrouladen darin schmoren.
    Viele Grüße

  • Robert

    4. November 2020at10:21 Antworten

    Ich würde einen schönen Wildgulasch darin zubereiten 🤤

  • Mira

    4. November 2020at10:23 Antworten

    Ich wollte immer schon mal ein Coq au Vin machen 😃

  • Tanja

    4. November 2020at11:02 Antworten

    Mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen bei diesem tollen Rezept- von daher würde ich auf jeden Fall dein leckeres Kalbsgulasch im Bräter ausprobieren 🙂 Und danach hätten Bräter und Gewürzmühlen wohl „heavy rotation“ in meiner Küche denn mir spuken spontan noch zig Herbst-/Winter-Lieblingsschmorgerichte durch den Kopf die damit sicher perfekt gelingen, angefangen bei Mamas saftig-würzigem Hähnchen-Reisgericht nach Familienrezept über Rinderschmorbraten bis hin zum traditionellen Hirschgulasch an Weihnachten!! Yummie!

  • Janina Helm

    4. November 2020at11:20 Antworten

    Liebe Ina, verrückt wie viele Kommentare dich mittlerweile schon erreichen – lang ist es her, da musste ich nicht erst eine gefühlte Stunde nach unten scrollen. 😅🥰 Ich habe ein Familienrezept für einen Sauerbraten, aber keinen Bräter… also stecke ich es Jahr für Jahr für Jahr wieder in die To Do-Rezepte. Ich würde mich wahnsinnig freuen, den tollen Bräter mein eigen nennen zu können 🤩 Doch auch, wenn es nicht klappt möchte ich einfach die Gelegenheit nutzen dir zu sagen, wie begeistert ich immer wieder deine Blog-Beiträge verfolge! Weiter so! 🍀🍀🍀 Grüßle, Janina

  • Rebecca

    4. November 2020at11:54 Antworten

    Schwere Entscheidung – entweder dieses Ragout oder einen ordentlichen Irish Stew! Perfekt für die Herbstzeit!

  • Eva

    4. November 2020at11:55 Antworten

    Oh, ich würde zu gerne Rinderrouladen darin machen oder einen leckeren Schweinebraten. Sowas fehlt mir noch in meiner Küche, da ich gerade erst aus Hotel Mama ausgezogen bin. Liebe Grüße!

  • Evangelia

    4. November 2020at11:56 Antworten

    Paprika gefüllt mit Kreis und Hackfleisch!

  • Angelika

    4. November 2020at12:00 Antworten

    Ich würde ein klassisches Brot backen!

  • Eva

    4. November 2020at12:01 Antworten

    Ein Pastitsio mit viel Bechamel!

  • Su

    4. November 2020at12:03 Antworten

    Ich würde als erstes einen Kohl-Gemüseeintopf machen. Der passt gut zu dieser Jahreszeit. Deine Rezepte klingen aber auch alle sehr lecker!

  • Lia

    4. November 2020at12:03 Antworten

    Dein Ragout weil es so lecker aussieht, allerdings da wir keine Spätzle mögen würde ich dazu Ofenreis machen!

  • Heike

    4. November 2020at13:02 Antworten

    Ich würde eine Ente à l’Orange darin machen. Lecker gefüllt mit Orangen und Nüssen. Für den guten Geschmack kommt dann noch ein Beutel mit Glühweingewürz rein.

    Danke für das tolle Gewinnspiel. Ich würde mich wirklich riesig freuen.

    Liebe Grüße

    Heike

  • Nina

    4. November 2020at13:03 Antworten

    Heidewitzka, das sind ja tolle Ideen hier! 😋 Mein Ursprungsplan für den Bräter war ein Hähnchen mit 40 Knofizehen, Sellerie, Weißwein und Zitrone. Dein Kalbsragout oder der Truthahn aus den Kommentaren könnten mich allerdings noch umstimmen…

  • Viola Scharnberg

    4. November 2020at13:06 Antworten

    Ich würde darin ein leckeres Gulasch zubereiten und dazu gibt es deine Nussspätzle und Rotkohl.😋 Lecker

  • Brigitte

    4. November 2020at13:34 Antworten

    ich würde in diesem tollen Topf, Schmorgerichte , wie zu Beispiel Rinderbäckchen auf Gemüse mit Rotweinsoße, machen. Lecker.

  • Gabriele Karl

    4. November 2020at14:13 Antworten

    Ich würde Schokogulasch aus Rindfleisch darin machen und dazu Kartoffelklöße mit Rotkohl😊😋

  • Siggi

    4. November 2020at14:57 Antworten

    Hallo Ina,
    Ich würde für uns Wirsingrouladen machen. Liebe Grüße von Siggi

  • Michael Lensing

    4. November 2020at15:21 Antworten

    Ich würde zu Weihnachten für meine Familie einen schönen Hirschrücken mit Rotkohl und Knödel machen.

  • Gutelaunemonster

    4. November 2020at15:29 Antworten

    Wir würden so gern Brot darin backen. Dafür ist der Topf perfekt!
    Und zu Weihnachten Gyrosbraten

  • Annika

    4. November 2020at15:59 Antworten

    Ich würde als allererstes meinem Freund ein leckeres Gulasch zaubern, nach dem Rezept von meinem Opa. Also mit gaaaanz vielen Zwiebeln. Und danach (fast) jeden Tag einen deftigen Eintopf. Passend zur Jahreszeit 😁

  • Anonymous

    4. November 2020at17:18 Antworten

    Ich hab noch einen Hirschbraten im Froster, den würde ich gern in dem Bräter ausprobieren

  • Susanne

    4. November 2020at17:39 Antworten

    Hallo .. .. in diesem Bräter würde ich meine Rinderrouladen zubereiten .. .. meine Kinder lieben sie und ich mache sie meist auf Vorrat .. .. 🤤🤤🤤

  • Silke

    4. November 2020at17:45 Antworten

    Hallo. Wir lieben griechisches Stifado? Ein Gulasch mit ganz viel kleinen Perlzwiebeln, Rotwein und Zimt. Passt sehr gut zum Wetter.
    Schön finde ich, dass man Gusstöpfe sowohl im Backofen als auch auf dem Kamado benutzen kann.
    Bleib gesund!

  • Barbara

    4. November 2020at18:06 Antworten

    Liebe Ina,
    mir geht’s gerade genauso – ich bleibe auf der „sicheren Seite“ bzw. zuhause und koche oder backe mir mein Fernweh weg. Mit französischen Gerichten können wir uns in Gedanken ja wegträumen. 🙂
    Ich würde genau Dein Rezept nachkochen! Das ist ein Hauch Frankreich, und dazu die Spätzle meiner Heimat, aber mit typischem Ina-Pfiff, mit den Haselnüssen. Die Kombination stelle ich mir traumhaft vor.
    Liebe Grüße
    Barbara

  • Anna Radtke

    4. November 2020at19:07 Antworten

    Mein Mann würde darin sicher Rinderbraten machen wollen. Ich selbst esse nur vegetarisch u d würde die leckeren vegetarischen Kohlrouladen darin machen. Die liebe ich sehr. 🤗

  • Angela

    4. November 2020at20:28 Antworten

    Einen leckeren Sauerbraten! 😍

  • Daniel H.

    4. November 2020at20:30 Antworten

    Ich mag sehr gerne Rezepte aus Oma’s Rezeptbuch gepaart mit coolen neuen Ideen.
    Daher wäre mein erstes Gericht aus dem Bräter vermutlich Oma’s Rindergulasch mit deinen coolen Nussspätzlen 🙂

  • Ute Richters

    4. November 2020at20:48 Antworten

    Ein köstliches Rehragout würde ich gern darin zubereiten. Kartoffelklöße und Rotkohl dazu. Einfach köstlich.

  • sabine S.

    4. November 2020at23:07 Antworten

    Ich würde darin ein feuriges ungarisches Gulasch zubereiten, mit Paprika, Zwiebeln , Knoblauch…

  • Daniela

    5. November 2020at5:17 Antworten

    Ich würde in dem Bräter ein leckeres Chilli kochen oder ein Brot backen.
    Oder einen Sauerbraten zubereiten. Es gibt so viele leckere Gerichte die ich daran zaubern könnte. Dein Rezept klingt auch so unglaublich lecker

  • Petra

    5. November 2020at5:34 Antworten

    Ich würde einen leckeren Sauerbraten darin zubereiten 😋

  • Sandra Beck

    5. November 2020at7:34 Antworten

    Hallo, ich würde mein Bauernhacktopf machen.

    Gruss sandra

  • Heidi Gieseke

    5. November 2020at8:13 Antworten

    Hui, dein Gericht kommt direkt auf meine Liste – und diese Fotos dazu, traumhaft.

    Danke für das tolle Gewinnspiel!

    Mein erstes Gericht in diesem tollen Bräter wäre ganz klar: Ossobuco.

    Liebe Grüße von der Nordsee
    Heidi

  • Sigrid

    5. November 2020at8:28 Antworten

    Ich würde ein Topfbrot versuchen und dieses dann mit feien Antipasti servieren 🙂

  • Lisa Vachek

    5. November 2020at11:16 Antworten

    Wow, das ist ja ein tolles Rezept! Das würde ich sehr gerne auch mal ausprobieren! Was ich aber schon seit langem kochen möchte aber noch nicht die geeignete Form dazu habe, ist eine Truthahnkeule, wie meine Mama sie immer gemacht hat. Daher würde ich mich total freuen, zu gewinnen 😍

  • Lukas

    5. November 2020at11:24 Antworten

    Der Bräter ist super schön und das Gulasch wird aus dem Topf nochmal besser schmecken als aus meinen alten Töpfen 🙂

  • Tanja

    5. November 2020at12:33 Antworten

    Tolles Rezept, toller Blog, tolles Gewinnspiel. Würde ich gewinnen (was großartig wäre), würde ich exakt dieses Rezept ausprobieren :). Ich würde mich soooo sehr freuen…

  • Marion

    5. November 2020at14:23 Antworten

    Das Rezept klingt mega lecker und macht Hunger 😊
    Ich würde in dem Bräter als erstes leckere Rouladen mit zweierlei Füllung machen. Da mein Mann und ich uns nie entscheiden können, fülle ich ein paar Rouladen klassisch mit Speck und sauren Gurken und die anderen mit Hackfleisch. Und es gibt einfach keine bessere Soße, als Rouladensoße. 😁
    Liebe Grüße
    Marion

  • Ivonne

    5. November 2020at15:40 Antworten

    Ich würde einen leckeren Kasslerbraten mit Rosenkohl zubereiten.

  • Sonja aka Froilein Pink

    5. November 2020at17:01 Antworten

    Huhu Ina, ich wollte schon immer mal einen Topf von dieser Marke haben. Ich würde darin als erstes ein Brot backen und danach Rouladen an Weihnachten. Hach hach…
    Liebste Grüße, Sonja aka Froilein Pink

  • Lydia

    5. November 2020at18:13 Antworten

    Wow richtig tolles Gewinnspiel und das Rezept werde ich sicher demnächst mal ausprobieren.
    Ich wollte scho so lange so einen tollen Bräter haben und würde darin erstmal ein richtig leckeres Landkrusten Brot backen und zu Weihnachten ein richtig feines Wildragout mit handgeschabten Spätzle und leckerem Rotkohl mit Apfel.
    Als Köchin gibts für mich nichts was ich net gerne ausprobiere 😋😍😍

  • Regina

    5. November 2020at19:11 Antworten

    Hallo Ina,

    mit dem tollen Teil koche ich einen feinen Wildschmortopf dazu Rotkohl, Zimtbirne mit Preiselbeeren und Nussspätzchen (nach Deinem Rezept). Lllleckkker *schwelg*

    Liebe Grüße
    sendet Regina

  • Marie-Eleen

    5. November 2020at19:45 Antworten

    Liebe Ina, ich würde ganz sicher als erstes Ossobuco darin zubereiten! Wir bekommen Rindfleisch immer von Freunden, die es selbst aufziehen. Da darf es dann auch gerne mal ein gutes Stück Fleisch sein. Leider habe ich noch keinen Bräter und konnte deshalb noch kein Ossobuco kochen.

    Ganz liebe Grüße und ein ganz großes Danke für das tolle Gewinnspiel.

  • Julia Gebre

    5. November 2020at20:05 Antworten

    Ein leckeres Rindsgulasch würde ich darin zuerst zubereiten. Dann würde ich dieses Rezept ausprobieren. Wenn ich nicht gewinne, probiere ich es trotzdem aus 🙂 Danke für den tollen Blog <3

  • Rita

    5. November 2020at20:40 Antworten

    Ich würde darin Schweinebraten nach dem Spezialrezept meiner Mama zubereiten.

  • Corinna

    5. November 2020at21:33 Antworten

    Was für eine coole Aktion! Bei mir gäbe es als erstes Rinderrouladen nach dem Rezept meiner Mama :-)!

    Liebe Grüße
    Corinna

  • anna s

    5. November 2020at21:59 Antworten

    Ich würde einen Spitzkohl-Hackfleich-Pilz-Eintopf zubereiten. Aus diesem tollen Bräter würde es bestimmt gleich nochmal so gut schmecken..

  • Sandra

    5. November 2020at22:25 Antworten

    Bei uns würde es mit dem mega tollen Topf ein Wildschweinragout mit Kürbisspätzle geben und zum Frühstück am nächsten Tag ein selber gebackenes Dinkel-Roggen-Sauerteigbrot. Ich wünsche mir schon sehr lange einen Bräter und in der Farbe wäre er ein absolutes Highlight in unserer Küche!

  • Henrike

    5. November 2020at22:37 Antworten

    Ich würde tatsächlich ein leckeres selbstgemachtes Brot darin backen und noch einen leckeren Braten darin zubereiten.

  • Bettina Diestelmeyer

    5. November 2020at23:59 Antworten

    Ich würde einen Filettopf mit frischen Pilzen zubereiten.

  • Anna

    6. November 2020at10:16 Antworten

    Einen leckeren Braten 😍

  • Maria

    6. November 2020at11:17 Antworten

    Nussspätzle, das hört sich sehr gut an, wird dieses Wochenende getestet! Das Ragout mache ich dann sehr gerne, wenn ich mal einen Bräter besitze 🙂
    Ich backe täglich ein Brot und habe schon oft mit dem Bräter von Le Creuset geliebäugelt, weil ich gerne ein Topfbrot backen würde. Daher würde ich mich riesig freuen, wenn ich den Bräter hier gewinnen würde. Vielen Dank für die Verlosung!

  • Sandra N.

    6. November 2020at13:20 Antworten

    Schwierig, vermutlich ein Ragu Bolognese oder Schweinebäckchen….

  • Carmen M.

    6. November 2020at14:03 Antworten

    Ich koche so leidenschaftlich gerne und erfinde meine eigenen rezepte, hier ist eins davon was ich unfabbar gerne in dem mega tollen bräter zubereiten würde.
    Mediterraner Lummerbraten a la Mans mit Zwiebelknödeln
    an Salat der Saison

    Zutaten für 4 Personen

    Mediterrane Lummerbraten a la Mans
    1 KG Lummerbraten
    1 Glas getrocknete, eingelegte Tomaten
    2 El. Tomatenmark
    3 Zweige Thymian
    2 Zweige Rosmarin
    1 Knoblauchzehe
    100 ml Weißwein (kann auch weg gelassen werden)
    frisches Suppengemüse ( Sellerie, Möhren, Lauch)
    700 ml Wasser
    Salz, frischer bunter Pfeffer
    Zwirn (Bindfaden)

    Zwiebelknödel
    1 Toastbrot
    200ml lauwarme Milch
    1 Zwiebel
    2 El (Raps)Öl
    2 Eier
    Salz und bunter Pfeffer

    Zubereitung:
    Den Lummerbraten mit einem scharfen, langen Messer vorsichtig ca 2 cm tief einschneiden bis eine lange Fleischplatte entstanden ist. Diese mit dem Tomatenmark bestreichen, Salzen und Pfeffern. Die zerdrückte Knoblauchzehe aufstreichen. Dann die getrockneten Tomaten abschütten und die Flüssigkeit auffangen, klein schneiden und ebenfalls auf dem Fleisch verteilen. die *Nadeln* eines Thymian Zweiges abzupfen und ganz kleinschneiden, ebenfalls auf dem Fleisch verteilen. Dann den Lummerbraten wieder vorsichtig zusammenrollen und mit Bindfaden zusammenbinden.
    In eine Auflaufform das Wasser einfüllen, die restlichen Thymianzweige zugeben, das Suppengemüse kleinschneiden und zugeben, Salzen und Pfeffern, dann den Lummerbraten von außen noch leicht salzen und in den Sud legen.
    Bei 180°C, mittlerer Schiene , 2 Stunden in den Ofen schieben (Umluft )
    nach ca. 1 Stunde, die Flüssigkeit kontrollieren und entweder mit dem Weißwein oder 100 ml Wasser aufgießen.
    Am Ende der Garzeit den Braten in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden. Den Saucen-Sud durch ein Sieb seihen und dann im Kochtopf leicht andicken.

    Für die Zwiebelknödel schneidet man am Vortag das Gesamte Toastbrot in kleine Würfel und lässt es über Nacht in einer offenen Schüssel, trocknen.
    Die Zwiebel klein würfeln und in dem Öl kurz in der Pfanne goldgelb rösten. Lauwarme Milch, Zwiebeln und Gewürze zu dem Brot geben und gut durchmengen. Eine Stunde ziehen lassen. Dann die Eier zugeben und nochmals gut durchmengen. Den teig eine weitere Stunde ruhen lassen. Sollte der Teig zu matschih sein dann etwas Semmelbrösel zugeben.
    Knödel ins kochende Wasser geben und 15 Minuten mit leicht geöffnetem Deckel, auf kleiner Flamme, ziehen lassen.

  • Daniela0711

    6. November 2020at15:10 Antworten

    Hallo!

    Ein sehr leckeres Rezept was ich sicherlich auch mal nachkochen werde. Danke dafür!

    Ich würde mich riesig über den Bräter freuen. Ich denke ich würde als allererstes Paprikaschoten gefüllt mit Reis, Erbsen, Cashews und Currysauce mit Reis darin machen wollen.
    Mein Mann und unsere Kinder lieben es!

    Herzliche Grüße

    Daniela

  • Lara S.

    6. November 2020at18:01 Antworten

    Ich würde Sauerbraten zubereiten 🙂

  • Victoria

    6. November 2020at20:27 Antworten

    Coq au Vin würde ich zubereiten <3 wow was für ein toller Gewinn, da würde ich ja nur noch Freudensprünge machen ❤ ein traum ❤ der hammer #danke für das tolle #gewinnspiel ich drücke gaaaannz fest die Daumen! ❤ BLEIBT GESUND und haltet durch in dieser schweren und ungewissen Zeit ❤ Liebste Grüße und einen schönen Freitag ❤

  • Linda Kupfernagel

    6. November 2020at21:30 Antworten

    Ich glaube ich würde ein Rindergulasch kochen. Und irgendwann würde ich auch mal ein Brot in dem Topf backen. Ich wünsche mir schon länger so einen Topf, nur leider war er mir bisher immer zu teuer, daher würde ich mich sehr freuen, falls es klappen sollte.

  • Sigrid

    6. November 2020at21:46 Antworten

    Wow, das Kalbsragout und die Spätzle sehen wirklich toll aus, danke für die tollen Bilder uns das Rezept!
    Mit dem Bräter würde ich als Allererstes ostfriesischen „Snirtje Braa“ zubereiten. Ansonsten Gulasch, Hähnchen, usw.
    Ideen gibt es da genug…

    Schönes Wochenende, Sigrid

  • Bertram

    6. November 2020at22:01 Antworten

    Ossobuco würde ich soo gerne mal probieren darin!! Le Creuset ist einfach ein Traum!! Wow 😍 was für ein super tolles Gewinnspiel von dir 👌💋🔥 Der Gewinn ist ja mega klasse..!! ❤ Der Hammer!! Versuche sehr gerne mein Glück 🍀🍀🍀fest die Däumchen gedrückt ✊💖 würde mich riesig darüber freuen 😍😚 Danke dir dafür! Du bist Spitze 👍😊 ich würde nur noch Freudensprünge machen, wenn ich gewinne! Ich wünsche eine wunderbare sonnige Woche!

Lass doch gerne ein paar Worte da