Red Onion Jam, Baby! Rote Zwiebelmarmelade mit Rotwein und Thymian - Ina Isst
400
post-template-default,single,single-post,postid-400,single-format-standard,cookies-not-set,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded

Red Onion Jam, Baby! Rote Zwiebelmarmelade mit Rotwein und Thymian

Wenn es eine Kombination gibt, die ich absolut liebe, dann ist es „Süß&Herzhaft“. Weintrauben mit Käse, Melone mit Schinken, Fleisch mit Relish – mir fallen sofort viele tolle Kombinationen ein. Am Wochenende habe ich diese beiden Geschmackskomponenten in einer leckeren Marmelade kombiniert. Da ich noch ziemlich viele rote Zwiebeln in meinem Tontopf fand, beschloss ich eine süße Zwiebelmarmelade zu kochen. Das klingt erst einmal etwas komisch aber ich kann euch sagen, dass es absolut lecker ist. Besonders zu Käsebrot oder auch auf einem selbstgemachten Burger schmeckt es großartig. Die Marmelade ist superschnell gemacht und wirklich leicht. Zudem könnt ihr sie wunderbar verschenken. Probiert es aus!

 
Onion Jam Zwiebelmarmelade Red Onien Jam Herzhafte Marmelade

Onion Jam Zwiebelmarmelade Red Onien Jam

Onion Jam Zwiebelmarmelade Red Onien Jam Herzhafte Marmelade

Onion Jam Zwiebelmarmelade Red Onien Jam Herzhafte Marmelade

Onion Jam Zwiebelmarmelade Red Onien Jam Herzhafte Marmelade

 

Rote Zwiebelmarmelade mit Rotwein und Thymian

 

Zutaten

Für drei kleine Gläser

500g rote Zwiebel
80ml Aceto Balsamico
200 ml Rotwein
1/2 TL Thymian
Etwas Salz
1 Prise Zimt
1 Prise Kreuzkümmel
4 EL Zucker
4 EL Gelierzucker 3:1
1 EL Olivenöl

Zubereitung

Die Zwiebeln pellen, halbieren und in dünne Halbmonde schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln hinzugeben, salzen und mit geschlossenem Deckel anbraten, bis sie glasig sind. Dabei ab und zu umrühren. Das Ganze mit Rotwein und Balsamico ablöschen. Die Gewürze hinzugeben und alles noch einmal etwa 5-10min köcheln lassen, bis die Zwiebeln weich sind. Dann mit einem Pürierstab grob pürieren. Etwa 10min abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit drei kleine Marmeladengläser mit kochendem Wasser auswaschen.

Zucker und Gelierzucker unterrühren und die Marmelade noch einmal aufkochen lassen. Etwa 3min sprudelnd kochen und dann sofort in die Gläser abfüllen. Die Gläser sehr voll machen, verschließen und auf den Kopf stellen. Nach etwa einer halben Stunden, könnt ihr sie umdrehen. Fertig ist die Marmelade.
 

Hier findest du noch mehr Rezepte aus meiner bunten Küche…
13 Kommentare
  • Leuchttage Sophia Frey

    26. September 2016at18:41 Antworten

    ich stimme dir 100% zu- süß und herzhaft in Kombination ist immer sagenhaft gut !
    danke für das Rezept!

    love
    sophia

    • Ina

      26. September 2016at18:44 Antworten

      Yeah *high five – Freut mich, wenn's gefällt 🙂
      LG

  • Äni

    27. September 2016at9:18 Antworten

    Was für ein ganz außergewöhnliches Rezept, das ist ja toll 🙂
    Marmelade erwartet man eben einfach immer süß, aber das ist doch mal eine neue Kreation 🙂

    xx
    ani von ani hearts

  • Anonym

    11. Dezember 2016at22:50 Antworten

    Ich möchte die Marmelade zu Weihnachten verschenken, wielang hält sich sich den im geschlossenen Zustand und geöffnet? Lg Julia

    • Ina

      13. Dezember 2016at12:24 Antworten

      Hallo Julia, geschlossen hält sie sich etwa ein Jahr und offen habe ich sie jetzt schon min 6. Wochen im Kühlschrank stehen.

      Wichtig ist dabei, dass sie kochend abgefüllt wird und sich ein Vakuum bildet.
      Lieben Gruß
      Ina

    • Anonym

      14. Dezember 2016at0:07 Antworten

      Danke für deine schnelle Antwort. Am Wochenende werd ich sie kochen. Dir eine schöne Weihnachtszeit. Lieben Gruß
      Julia

  • Tina Nassr

    13. Dezember 2016at12:14 Antworten

    Hallo Ina! Ich wollte gerade genau das Gleiche fragen, da ich die Marmelade ebenfalls gerne verschenken würde und daher gerne wissen möchte, wie lange sie sich denn hält? LG und Danke für deine tollen Rezepte!

    • Ina

      13. Dezember 2016at12:24 Antworten

      Hallo Tina, geschlossen hält sie sich etwa ein Jahr und offen habe ich sie jetzt schon min 6. Wochen im Kühlschrank stehen.

      Wichtig ist dabei, dass sie kochend abgefüllt wird und sich ein Vakuum bildet.
      Lieben Gruß
      Ina

  • Anonym

    17. Dezember 2017at13:16 Antworten

    Hallo Ina.
    Mich würde noch interessieren, wie groß die drei Gläser, sein sollen?
    LG, Gesa

    • Ina

      17. Dezember 2017at17:16 Antworten

      Liebe Gesa,

      ich glaube, meine Gläser hatten so um die 150/200ml.

      LG Ina.

  • littlejohnssewingmum

    22. Oktober 2018at19:59 Antworten

    Liebe Ina,
    Durch was könnte man denn den Wein ersetzen? Apfelsaft wird vermutlich zu süß.
    Viele Grüße Anja

    • Ina

      25. Oktober 2018at7:20 Antworten

      Liebe Anja, ich würde etwas mehr Essig nehmen und dann Apfelsaft und Brühe hinzugeben. LG

  • Anonym

    6. November 2018at12:05 Antworten

    Hallo kann man auch Bier irgendwie statt den Rotwein nehmen und macht das was mit der Haltbarkeit weil weniger Alkoholgehalt?

Lass doch gerne ein paar Worte da