13417
post-template-default,single,single-post,postid-13417,single-format-standard,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded

Burgenländer Kipferl mit Walnüssen

Ich kann einfach nicht widerstehen! Jedes Mal, wenn ich am Plätzchenteller vorbeilaufe, muss ich mir einen Burgenländer Kipferl klauen. Die sind einfach verdammt lecker! Jeder hat ja vermutlich seine absoluten Liebslingsplätzchen. Bei mir sind es die Spitzbuben meiner Oma – mit extra viel Himbeergelee. Danach kommen, dicht gefolgt, die Vanillekipferl meiner Mama. Als ich das Rezept für die Burgenländer Kipferl mit Walnüssen im Internet gesehen habe, war ich sofort angetan. Die Kombi aus Hefeteig, Baiser und Nüssen klang wirklich verlockend und nun kann ich offiziell sagen: Das sind meine No.3 Favoriten unter den Weihnachtsplätzchen. Leider geil!
 


 

Burgenländer Kipferl mit Walnüssen – die Hefe macht’s!

 
Um ehrlich zu sein, habe ich noch nie ein weihnachtliches Plätzchenrezept mit Hefe zubereietet. Erst habe ich überlegt, ob ich die Hefe einfach weglasse aber genau das ist der Clou an diesen wunderbaren Rezept. Der Teig geht dabei nicht sonderlich auf, wie man es vielleicht von einem klassischen Hefeteig kennt. Trotzdem gibt die Hefe den Kipferl einen typischen Geschmack, der wunderbar zu der süßen Baisermasse passt. Wie immer, bin ich auch in diesen Jahr wieder super spät dran mit meinen Plätzchenrezepte ABER Nachmachen lohnt sich hier zu 100%. Falls ihr noch mehr Plätzchenrezepte sucht, dann klickt einfach HIER .

Burgenländer Kipferl mit Walnüssen

Burgenländer Kipferl sind eine Mischung aus Hefe-Plätzchen und Nuss-Baiser. Sie zergehen förmlich auf der Zunge und machen süchtig.
Vorbereitungszeit: 1 Stunde
Zubereitungszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Gericht: Gebäck
Land & Region: Österreich
Keyword: Baiser, Hefeteig, kekse, Nüsse, Plätzchen, Weihnachten
Portionen: 40 Stück

Zutaten

Für den Teig

  • 60 ml lauwarme Milch
  • 1 EL Puderzucker
  • 200 g Weizenmehl
  • 1/2 Pk. Trockenhefe
  • 1 Eigelb
  • 120 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 2 Eiweiß
  • 100 g gemahlene Walnüsse
  • 180 g Zucker

Außerdem

  • etwas Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  • Die Hefe zusammen mit dem Zucker in der lauwarmen Milch auflösen. Das Ganze 5min stehen lassen.
  • Die restlichen Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben. Das Hefegemisch hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Schüssel abdecken und den Teig 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Nach Ablauf der Zeit den Teig in vier Portionen teilen und auf einer bemehlten Fläche etwa 3mm dick ausrollen. Dabei sollte der Teig etwa 30x15cm groß sein.
  • Das Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen. Den Zucker langsam hinzugeben und weiterschlagen, bis der Eischnee fest und glänzend ist. Den Eischnee ebenfalls in vier Potionen teilen und jeweils auf dem ausgerollten Teigstück verstreichen. Die Walnüsse darüberstreuen.
  • Den Teig nun, beginnend an der langen Seite, zu einer Rolle aufrollen. Mit einem Glas oder einem runden Plätzchenausstecher Halbmonde von der Rolle abstechen. Die Kipferl auf ein Blech mit Backpapier legen.
  • Den Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen und alles für 16-18min backen. Direkt nach dem Backen mit Puderzucker bestäuben.

Notizen

Die Kipferl können auch mit Haselnüssen zubereitet werden.
Du hast das Rezept ausprobiert?Schreib mir gerne - wie es dir geschmeckt hat.

KLICK, KLICK | Kennst du schon diese Rezepte?

Keine Kommentare

Lass doch gerne ein paar Worte da
Rezept Bewertung